Die 100 wichtigsten deutschen Filme (1995)

Anlässlich des 100. Geburtstags des Films im Jahr 1995 fragte der Deutsche Kinematheksverbund, ein Zusammenschluss der wichtigsten deutschen Filmarchive und Filmmuseen (siehe Web-Tipps unten), nach den "100 wichtigsten deutschen Filmen". In einer ersten Abstimmung wurden 324 Filmhistoriker, Filmjournalisten, Filme- und Kinomacher befragt, die über die Plätze 1 bis 75 entschieden. Am zweiten Wahlgang über die Platzierungen 76 bis 100 beteiligten sich 228. Das Ergebnis im Überblick:

"Zwei der insgesamt 100 ausgewählten Filme stammen aus der Zeit vor 1914, 37 aus der Weimarer Republik, acht aus der Zeit des Nationalsozialismus, fünf aus den ersten Nachkriegsjahren, 36 aus der Bundesrepublik, zwölf aus der DDR. Unter den 100 Titeln sind 24 Stummfilme und 76 Tonfilme. Die Regisseure Fritz Lang, Georg Wilhelm Pabst und Rainer Werner Fassbinder sind mit je sechs Titeln vertreten (bei Fassbinder kommt noch die Beteiligung an "Deutschland im Herbst" hinzu, bei Pabst die Co-Regie bei "Die weiße Hölle vom Piz Palü"), Helmut Käutner, Wolfgang Staudte, Wim Wenders und Konrad Wolf mit je vier, Friedrich Wilhelm Murnau und Volker Schlöndorff mit je drei."

Die Reihenfolge der Filme ist chronologisch und folgt den Angaben auf filmportal.de, die am Produktionsjahr orientiert sind (IMHO eine deutsche Unsitte). Ich habe diese Angabe durch das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr ersetzt. Bitte beachten Sie auch meine DVD-Tipps am Ende dieser Seite.

Filme vor 1914

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. "Wintergartenprogramm" (1. November 1895) Max und Emil Skladanowsky
  2. Der Student von Prag (1913) Stellan Rye

Filme aus den Jahren 1895-1924

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Madame Dubarry (1919) Ernst Lubitsch
  2. Das Cabinet des Dr. Caligari (1920) Robert Wiene
  3. Der Golem, wie er in die Welt kam (1920) Paul Wegener
  4. Der müde Tod (1921) Fritz Lang
  5. Nosferatu (1922) Friedrich Wilhelm Murnau
  6. Dr. Mabuse, der Spieler. 1. Teil (1922) Fritz Lang
    Dr. Mabuse, der Spieler. 2. Teil (1922) Fritz Lang
  7. Mysterien eines Frisiersalons (1923) Erich Engel/Bertolt Brecht
  8. Die Nibelungen. 1. Teil (1924) Fritz Lang
    Die Nibelungen. 2. Teil (1924) Fritz Lang
  9. Die Straße (1923) Karl Grune
  10. Das Wachsfigurenkabinett (1924) Leo Birinski/Paul Leni
  11. Die Abenteuer des Prinzen Achmed (1926) Lotte Reiniger
  12. Der letzte Mann (1924) Friedrich Wilhelm Murnau

Filme aus den Jahren 1925-1932

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Die freudlose Gasse (1925) G. W. Pabst
  2. Varieté (1925) E. A. Dupont
  3. Faust (1926) Friedrich Wilhelm Murnau
  4. Metropolis (1927) Fritz Lang
  5. Berlin - Die Sinfonie der Großstadt (1927) Walther Ruttmann
  6. Asphalt (1929) Joe May
  7. Die Büchse der Pandora (1929) G. W. Pabst
  8. Mutter Krausens Fahrt ins Glück (1929) Phil Jutzi
  9. Tagebuch einer Verlorenen (1929) G. W. Pabst
  10. Die weiße Hölle vom Piz Palü (1929) Arnold Fanck/G. W. Pabst
  11. Der blaue Engel (1930) Josef von Sternberg
  12. Menschen am Sonntag (1930) Robert Siodmak u.a.
  13. Die Drei von der Tankstelle (1930) Wilhelm Thiele
  14. Westfront 1918 (1930) G. W. Pabst
  15. Die 3-Groschen-Oper (1931) G. W. Pabst [DVD im IKF-Medien-Shop]
  16. Berlin - Alexanderplatz (1931) Phil Jutzi
  17. Emil und die Detektive (1931) Gerhard Lamprecht
  18. Kameradschaft (1931) G. W. Pabst
  19. Der Kongreß tanzt (1931) Erik Charell
  20. M - Eine Stadt sucht einen Mörder (1931) Fritz Lang
  21. Mädchen in Uniform (1931) Leontine Sagan
  22. Kuhle Wampe oder Wem gehört die Welt? (1932) Slatan Dudow [DVD im IKF-Medien-Shop]
  23. Vampyr (1932) Carl Theodor Dreyer
  24. Liebelei (1933) Max Ophüls
  25. Das Testament des Dr. Mabuse (1933) Fritz Lang

Filme aus den Jahren 1933-1945 (NS-Zeit)

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Viktor und Viktoria (1933) Reinhold Schünzel
  2. Triumph des Willens (1935) Leni Riefenstahl
  3. Olympia. 1. Teil: Fest der Völker (1938) Leni Riefenstahl
    Olympia. 2. Teil: Fest der Schönheit (1938) Leni Riefenstahl
  4. Jud Süß (1940) Veit Harlan
  5. Große Freiheit Nr. 7 (1944) Helmut Käutner
  6. Münchhausen (1943) Josef von Baky
  7. Romanze in Moll (1943) Helmut Käutner
  8. Unter den Brücken (1946) Helmut Käutner

Filme aus den Jahren 1946-1964

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Die Mörder sind unter uns (1946) Wolfgang Staudte
  2. In jenen Tagen (1947) Helmut Käutner
  3. Ehe im Schatten (1947) Kurt Maetzig
  4. Deutschland im Jahre Null (1952) Roberto Rossellini
  5. Berliner Ballade (1948) Robert A. Stemmle
  6. Rotation (1949) Wolfgang Staudte
  7. Der Verlorene (1951) Peter Lorre
  8. Der Untertan (1951) Wolfgang Staudte
  9. Lola Montez (1956) Max Ophüls
  10. Die Halbstarken (1956) Georg Tressler
  11. Berlin - Ecke Schönhauser (1957) Gerhard Klein
  12. Nachts, wenn der Teufel kam (1957) Robert Siodmak
  13. Wir Wunderkinder (1958) Kurt Hoffmann
  14. Das Mädchen Rosemarie (1958) Rolf Thiele
  15. Sterne (1959) Konrad Wolf
  16. Die Brücke (1959) Bernhard Wicki
  17. Rosen für den Staatsanwalt (1959) Wolfgang Staudte
  18. Der geteilte Himmel (1964) Konrad Wolf
  19. Das Kaninchen bin ich (1965, verboten!) Kurt Maetzig
  20. Nicht versöhnt (1965) Jean-Marie Straub

Filme aus den Jahren 1965-1974

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Abschied von gestern (1966) Alexander Kluge
  2. Der junge Törless (1966) Volker Schlöndorff
  3. Spur der Steine (1966) Frank Beyer
  4. Die Artisten in der Zirkuskuppel: ratlos (1968) Alexander Kluge
  5. Chronik der Anna Magdalena Bach (1968) Jean-Marie Straub
  6. Ich war neunzehn (1968) Konrad Wolf
  7. Jagdszenen aus Niederbayern (1969) Peter Fleischmann
  8. Katzelmacher (1969) Rainer Werner Fassbinder
  9. Händler der vier Jahreszeiten (1972) Rainer Werner Fassbinder
  10. Aguirre, der Zorn Gottes (1972) Werner Herzog
  11. Fontane Effi Briest (1974) Rainer Werner Fassbinder
  12. Die Legende von Paul und Paula (1973) Heiner Carow [DVD mit -Recht im IKF-Medien-Shop]
  13. Alice in den Städten (1974) Wim Wenders
  14. Angst essen Seele auf (1974) Rainer Werner Fassbinder
  15. Jeder für sich und Gott gegen alle (1974) Werner Herzog
  16. Jakob der Lügner (1974) Frank Beyer

Filme aus den Jahren 1975-1994

Das Datum in Klammern gibt das Ur- bzw. Erstaufführungsjahr an (nach filmportal.de).

  1. Die verlorene Ehre der Katharina Blum (1975) Volker Schlöndorff und Margarethe von Trotta
  2. Der Prozeß (1984) Eberhard Fechner
  3. Im Lauf der Zeit (1976) Wim Wenders
  4. Der amerikanische Freund (1977) Wim Wenders
  5. Aus einem deutschen Leben (1977) Theodor Kotulla
  6. Deutschland im Herbst (1978)
  7. Die Blechtrommel (1979) Volker Schlöndorff
  8. Die Ehe der Maria Braun (1979) Rainer Werner Fassbinder
  9. Solo Sunny (1980) Konrad Wolf
  10. Berlin Alexanderplatz (1980, TV) Rainer Werner Fassbinder
  11. Das Boot (1981) Wolfgang Petersen
  12. Lebensläufe (1981) Winfried Junge
  13. Mephisto (1981) István Szabó
  14. Die bleierne Zeit (1981) Margarethe von Trotta
  15. Heimat (1984, TV) Edgar Reitz
    Die zweite Heimat (1993, TV) Edgar Reitz
  16. Der Himmel über Berlin (1987) Wim Wenders
  17. Der bewegte Mann (1994) Sönke Wortmann

Web-Tipps

Mitglieder des deutschen Kinematheksverbunds

DVD-Tipps

Interessieren Sie sich für Filmgeschichte? Und möchten Sie sich einen Überblick mit Hilfe von Filmausschnitten verschaffen? Dann empfehle ich Ihnen "Filmgeschichte weltweit", eine DVD-Box, die 16 Filme auf 7 DVDs mit 21 Stunden (!) Spielzeit enthält. Die Box ist zum Beispiel im IKF-Medien-Shop erhältlich. Hier die 16 Filme im Überblick:

  • Martin Scorseses Reise durch den amerikanischen Film
  • Yang + Yin: Das Spiel der Geschlechter im chinesischen Kino (Stanley Kwan)
  • 100 Jahre japanisches Kino (Nagisa Oshima)
  • Korea - Kino im Aufbruch (Jang Sun-Woo)
  • Typisch britisch (Stephen Frears)
  • Irland: Sind wir allein? (Donald Taylor Black)
  • 2x50 ans de cinéma français (Jean-Luc Godard u.a.)
  • Die Nacht der Regisseure (Edgar Reitz)
  • Polen - 100 Years of Polish Cinema (Pawel Lozinski)
  • Russland - The Russian Idea (Sergej Selyanov)
  • Indien - And the Show Goes On (Mrinal Sen)
  • Lateinamerika - Kino der Tränen (Nelson Pereira dos Santos)
  • Skandinavien - Kino der Neugier (Stig Björkman)
  • Australien - 40.000 Years of Dreaming (George Miller)
  • Neuseeland - Kino der Unruhe (Sam Neill)
  • Italien - Il mio viaggio in Italia (Martin Scorsese)

Tipp: bpb

Einen Einblick in die DEFA-Produktion ermöglicht die DVD-Edition Parallelwelt: Film (2007), die bei der Bundeszentrale für politische Bildung für 25,- Euro erhältlich ist. Auf den 5 DVDs sind folgende Filme enthalten (die fett hervorgehobenen Titel sind Bestandteil der obigen Liste):

  • Ich war neunzehn (1968) Konrad Wolf
  • Einheit SPD-KPD (1946) Kurt Maetzig
  • Wer die Erde liebt (1973)
  • Die Mauer (1990) Jürgen Böttcher
  • Berlin - Ecke Schönhauser (1957) Gerhard Klein
  • Spur der Steine (1966) Frank Beyer
  • Der Dritte (1972) Egon Günther
  • Die Beunruhigung (1981) Lothar Warneke
  • Sabine Kleist, 7 Jahre (1982) Helmut Dziuba
  • Sieben Sommersprossen (1978) Herrmann Zschoche
  • Die Mörder sind unter uns (1946) Wolfgang Staudte
  • Die Architekten (1990) Peter Kahane

Auf der bpb-Website kann das Booklet als PDF-Datei heruntergeladen werden.