Filmplakat

Frühstück bei Monsieur Henri (Bildnachweis: Neue Visionen)© Neue Visionen

Frühstück bei Monsieur Henri

Stab und Besetzung

Originaltitel: L'Étudiante et Monsieur Henri. Originaltitel: The Student and Mister Henri. Kinostart: 07.10.2015 (FR), 26.06.2016 (UK), 21.06.2016 (DE). Verleih: Neue Visionen Filmverleih (DE). Länge: 95:10 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: -

Regie: Ivan Calbérac. Drehbuch: Ivan Calbérac, nach dem Stück von Ivan Calbérac. Kamera: Vincent Mathias. Schnitt: Véronique Parnet. Szenenbild: Sylvie Olivé (...). Kostümbild: Claire Lacaze. Maskenbild: (...). Musik: Laurent Aknin. Ton: Philippe Fabbri (...), Damien Aubry (...), Emmanuel Croset (...).

Darsteller: Claude Brasseur (Henri Voizot), Guillaume de Tonquedec (Paul Voizot), Noémie Schmidt (Constance Piponnier), Frédérique Bel (Valérie) [in der Reihenfolge des Plakats] u.a.

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Monsieur Henri ist ein mürrischer alter Herr und stolz darauf. Er lebt allein mit einer Schildkröte in einer viel zu großen Pariser Altbauwohnung und ärgert sich - über die Ehefrau seines Sohnes, die jungen Leute von heute oder was sonst so anfällt. Doch weil Henris Gesundheit letzthin etwas nachgelassen hat, beschließt sein Sohn Paul, dass es Zeit wird für eine Mitbewohnerin. Mit der chronisch abgebrannten Studentin Constance kommt ihm eine junge Dame ins Haus, die all das hat, was Henri auf den Tod nicht leiden kann, die seine Pantoffeln klaut und unerlaubt das Klavier benutzt. Weil sich Constance die Miete eigentlich nicht leisten kann, bietet Henri ihr ein skurriles Geschäft an: wenn sie es schafft, seinem Sohn Paul so lange schöne Augen zu machen, bis der seine Ehefrau verlässt, ist die Miete umsonst. Mehr übel als wohl willigt Constance ein. So stolpert der ahnungslose Paul in seinen zweiten Frühling und Constance in eine schrecklich nette Familie, die dank Monsieur Henri heillos im Chaos versinkt.

Quelle: Neue Visionen Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 0 - Freigegeben ohne Altersbeschränkung [Prüf-Nr. 159153/K].
  • FR: TP - Tous publics.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: moderate sex references).

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über eine Studentin, die nach Paris zieht und ein Zimmer bei einem mürrischen, ehemaligen Steuerbeamten findet. Als Gegenleistung für die Untermiete soll sie aber die ungeliebte Schwiegertochter des Rentners vergraulen. Der Film enthält keine vulgäre Sprache und keine übermäßig dramatischen Situationen. Zudem gleichen der positive Grundton sowie viele heitere Szenen vereinzelte Konfliktsituationen mehr als ausreichend aus. Kleine Kinder werden der Geschichte nicht in allen Details folgen können, von einer negativen Überforderung ist dabei aber nicht auszugehen. Auch die Themen Tod und Sterben werden in einer Weise behandelt, die Vorschulkinder nicht belastet.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 15.08.16]

Webtipps