Filmplakat

The Visit (Bildnachweis: Universal)© Universal

Teaserplakat

The Visit (Bildnachweis: Universal)© Universal

The Visit

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Visit. Kinostart: 11.09.2015 (UK, US), 24.09.2015 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 94:08 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW:

Regie: M. Night Shyamalan. Drehbuch: M. Night Shyamalan. Kamera: Maryse Alberti. Schnitt: Luke Ciarrocchi. Szenenbild: Naaman Marshall (Production Designer), Scott Anderson (Art Director), (Set Decorator). Kostümbild: Amy Westcott. Maskenbild: Pamela Peitzman (Makeup Department Head), Colleen Callaghan (Hair Designer), Robin Maginsky Day (Hair Department Head). Musik: - Ton: Skip Lievsay (Supervising Sound Editor), David J. Schwartz (Sound Mixer), Skip Lievsay (Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Kurt Wunder (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Ruben Rodas (Visual Effects Supervisor, Dive VFX).

Darsteller: Olivia DeJonge (Becca), Ed Oxenbould (Tyler), Deanna Dunagan (Nana), Peter McRobbie (Pop Pop) und Kathryn Hahn (Mom), Celia Keenan-Bolger (Stacey), Samuel Stricklen (Conductor), Patch Darragh (Dr. Sam) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Jamie Lee Blank(Becca), Oliver Szerkus (Tyler), Marianne Groß (Nana), Friedrich Georg Beckhaus (Pop Pop), Katrin Zimmermann (Mom) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Dieser Familienbesuch bei den Großeltern wird zum Psycho-Trip. Dabei hat die alleinerziehende Mutter (...) für ihre Kinder nur die besten Absichten, als sie den einwöchigen Urlaub bei Oma und Opa in Pennsylvania plant. Auf der abgelegenen Farm kommen Bruder (...) und Schwester (...) schnell dahinter, dass die alten Leute ein verstörendes Geheimnis haben. Doch was verbirgt sich hinter der Regel, dass Zimmer nach 21.30 Uhr nicht mehr verlassen zu dürfen? Das Unheil nimmt seinen Lauf und die Chancen, Nachhause zurückzukehren, werden immer geringer ...

Quelle: Universal Pictures International Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren [Prüf-Nr. 153103/K].
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong threat, violence).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for disturbing thematic material including terror, violence and some nudity, and for brief language).

FSK (Freigabebegründung):

Gruselfilm über zwei Geschwister, die von ihrer Mutter zu ihren Großeltern aufs Land geschickt werden und dort unheimlichen nächtlichen Geschehnissen auf die Spur kommen. Der Film enthält einige Schreckmomente sowie gegen Ende Momente körperlicher Gewalt in Form von Zweikämpfen. Zwischen den gruseligen nächtlichen Szenen gibt es aber immer wieder harmlose Szenen bei Tage, die Kindern ab 12 Jahren Gelegenheit zur Entspannung bieten. In den jungen Protagonisten finden ab 12-jährige zudem Identifikationsfiguren, deren Stärke und Zusammenhalt ebenfalls entlastend wirken. Zuschauer ab diesem Alter können die wissenschaftliche Auflösung der Geschichte verstehen und dadurch die vorherigen Geschehnisse entsprechend einordnen. Eine Überforderung oder nachhaltige Ängstigung ist nicht zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 21.08.15]

Webtipps

Lesen Sie mehr