Filmplakat

The Gunman (Bildnachweis: Studiocanal)© Studiocanal

DVD-Cover (2015)

The Gunman (Bildnachweis: Studiocanal HE)© Studiocanal HE

The Gunman

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Gunman. Kinostart: 20.03.2015 (UK, US), 30.04.2015 (DE). Verleih: Studiocanal Filmverleih (DE). Länge: 115:21 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Pierre Morel. Drehbuch: Don MacPherson, Pete Travis & Sean Penn, nach dem Roman "The Prone Gunman" von Jean-Patrick Manchette. Kamera: Flavio Labiano. Schnitt: Frédéric Thoraval. Szenenbild: Andrew Laws (Production Designer), Stuart Kearns (Supervising Art Director), Laia Colet, Marina Pozanco, Gemma Fauria & Richard Selway (Art Directors), Silvia Steinbrecht (Set Decorator). Kostümbild: Jill Taylor. Maskenbild: Graham Johnston (Make-Up & Hair Designer). Musik: Marco Beltrami. Ton: Colin Nicolson (Production Sound Mixer), Matthew Collinge & Oliver Tarney (Sound Supervisors), Rob Pynne & Paul Carter (Sound Design & Effects Editing), Chris Burdon & Mark Taylor (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Pau Costa (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Stuart Lashley (Visual Effects Supervisor, Double Negative) u.a.

Darsteller: Sean Penn (Terrier), Idris Elba (Barnes), Ray Winstone (Stanley), Mark Rylance (Cox), Jasmine Trinca (Annie), Peter Franzén (Reiniger) und Javier Bardem (Felix) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Tobias Meister (Terrier), Leon Boden (Barnes), Douglas Welbat (Stanley), Udo Schenk (Cox), Natascha Schaff(Annie), Gerrit Hamann (Reiniger), Juan Carlos Lopez (Felix) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Jahre nach seinem letzten Einsatz wird der Ex-Söldner Jim Terrier (...) von seiner Vergangenheit eingeholt. Getarnt als NGO-Mitarbeiter hatte Terrier vor Jahren im Auftrag eines Wirtschaftskonzerns einen tödlichen Anschlag auf einen hochrangigen Minister im Kongo ausgeführt. Doch jetzt gerät er selbst ins Visier seines ehemaligen Auftraggebers und eine tödliche Verfolgungsjagd von Afrika über London quer durch Europa beginnt. Terrier muss nicht nur um sein eigenes Leben kämpfen, sondern auch um die Frau, die er liebt.

Quelle: Studiocanal Filmverleih (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong bloody violence, strong language).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong violence, language and some sexuality).

FSK (Freigabebegründung):

Actionthriller über einen Auftragskiller, der als NGO-Mitarbeiter getarnt in Afrika lebt. Durch einen Auftrag, den er dort ausführt, gerät er in ein internationales Komplott und muss bald um sein eigenes Leben kämpfen. Der Film ist in typischer Genremanier mit zahlreichen Spannungs- und Actionsequenzen inszeniert, die Moral des Protagonisten wie die der anderen Figuren ist ambivalent dargestellt, auch Gewalt wird kaum in Frage gestellt. Da einige der Szenen drastische Bilder aufweisen - ohne diese allerdings voyeuristisch auszuspielen - und der düstere Film nur wenige emotional entlastende Momente bietet, kann er Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren überfordern. Doch 16-Jährige verfügen über ausreichend Reife und Medienerfahrung, um diese Aspekte in den Genrekontext einzuordnen. Sie können sich ausreichend distanzieren und auch die Handlungen der Figuren kritisch bewerten, sodass für sie nicht das Risiko einer Ängstigung oder Desorientierung besteht.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 29.08.15]

Webtipps