Filmplakate

#Zeitgeist (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

#Zeitgeist (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover (2015)

#Zeitgeist (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

#Zeitgeist

Stab und Besetzung

Originaltitel: Men, Women & Children. Festivals: 06.09.2014 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 05.12.2014 (UK), 11.12.2014 (DE). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 119:52 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Jason Reitman. Drehbuch: Jason Reitman & Erin Cressida Wilson, nach dem Roman von Chad Kultgen. Kamera: Eric Steelberg. Schnitt: Dana E. Glauberman. Szenenbild: Bruce Curtis (Production Designer), Rodney Becker (Art Director), Brana Michelle Rosenfeld (Set Decorator). Kostümbild: Leah Katznelson. Maskenbild: Evelyne Noraz (Makeup Department Head), Mandy Lyons (Hair Department Head). Musik: Bibio. Ton: Perry Robertson & Scott Sanders (Supervising Sound Editors), Michael Barry & Gregg Landaker (Re-Recording Mixers), Ethans Andrus (Sound Mixer). Spezialeffekte: Brandon Noack (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Gareth Smith (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Rosemarie DeWitt (Helen Truby), Jennifer Garner (Patricia Beltmeyer), Judy Greer (Donna Clint), Dean Norris (Kent Mooney), Adam Sandler (Don Truby), Emma Thompson (Narrrator), Dennis Haysbert (Secretluvur), J.K. Simmons (Allison's Dad), Timothée Chalamet (Danny Vance), Olivia Crocicchia (Hannah Clint), Kaitlyn Dever (Brandy Beltmeyer), Ansel Elgort (Tim Mooney), Katherine Hughes (Brooke Benton), Elena Kampouris (Allison Doss), Will Peltz (Brandon Lender), Travis Tope (Chris Truby) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Gundi Eberhard (Helen Truby), Dorette Hugo (Patricia Beltmeyer), Bianca Krahl (Donna Clint), Lutz Schnell (Kent Mooney), Dietmar Wunder (Don Truby) u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Sieben Familien in einer Vorstadt von Austin, Texas. Töchter, Söhne, Mütter, Väter. Alle ganz normal verrückt, alle auf der Suche nach einem kleinen Stück vom großen Glück, das so nah ist und doch so unerreichbar weit weg zu sein scheint. Die Männer suchen nach pornografischer Ablenkung im Internet, die Frauen vermissen Zärtlichkeit und Erfüllung, die Jungs sind besessen von "World of Warcraft", die Mädchen setzen sich selbst unter Druck, immer noch dünner und hübscher zu werden. Alle sehnen sich nach echtem Kontakt in einer realen Welt, doch alle leben aneinander vorbei. Und die so simplen, vermeintlich unendlichen Möglichkeiten moderner Kommunikation machen alles noch komplizierter - und schaffen ein Dasein, geprägt von digitaler Nähe und analoger Entfremdung.

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft) [PDF]

Filmzitate

Narrator (off): "Pale Blue Dot" by Carl Sagan: "That's home. That's us. On it everyone you love, everyone you know, everyone you ever heard of, every human being who ever was, lived out their lives. Every young couple in love, every mother and father, hopeful child, every saint and sinner in the history of our species lived there - on the mote of dust suspended in a sunbeam. How frequent their misunderstandings, how fervent their hatreds. Our imagined self-importance, the delusion that we have some privileged position in the universe, are challenged by this point of pale light. Our planet is a lonely speck in the great enveloping cosmic dark. In all this vastness, there is no hint that help will come from elsewhere to save us from ourselves. Like it or not, for the moment, the Earth is where we make our stand. There is perhaps no better demonstration of the folly of human conceits than this distant image of our tiny world. It underscores our responsibility to deal more kindly with one another and to preserve and cherish the pale blue dot, the only home we've ever known."

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong sex references, strong language).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong sexual content including graphic dialogue throughout-some involving teens, and for language).

FSK (Freigabebegründung):

Drama über eine Reihe von Jugendlichen und Erwachsenen, die mit diversen Arten von Familien- und Beziehungsproblemen zu kämpfen haben. Der Film ist ruhig erzählt und schildert die Probleme auf eine feinfühlige Weise, die für Kinder ab 12 Jahren nachvollziehbar und nicht überfordernd ist. Sexualität spielt eine große Rolle (u.a. in Form von Sexsucht), wird auf der Bildebene aber zurückhaltend inszeniert; auf der Sprachebene kommt es mitunter zu freizügigen Dialogen über Sexualität, doch sind Kinder ab 12 Jahren in der Lage, diese in den Kontext der Gesamthandlung einzuordnen, sich zu distanzieren und entsprechend zu hinterfragen. Auch einzelne Szenen von größerer Dramatik (u.a. ein ungewollter Schwangerschaftsabbruch und ein Selbstmordversuch) sind schlüssig in die Gesamthandlung eingebettet und können von ab 12-Jährigen ohne nachhaltige Irritation verarbeitet werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 03.05.15]

Webtipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten