Filmplakat

Transformers: Ära des Untergangs (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover (2014)

Transformers: Ära des Untergangs (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Transformers: Ära des Untergangs

Stab und Besetzung

Originaltitel: Transformers: Age of Extinction. Kinostart: 27.06.2014 (US), 17.07.2014 (DE). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 165:42 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Michael Bay. Drehbuch: Ehren Kruger. Kamera: Amir Mokri. Schnitt: William Goldenberg, Roger Barton & Paul Rubell. Szenenbild: Jeffrey Beecroft (Production Designer), Mark W. Mansbridge (Supervising Art Director), Sebastian Schroder, Ben Procter, Benjamin Edelberg, Stephen Cooper, William Ladd Skinner & David E. Scott(Art Directors), Rosemary Brandenberg (Set Decorator). Kostümbild: ... Maskenbild: Edouard F. Henriques III (Department Head Makeup Artist), Yolanda Toussieng (Department Head Hair Stylist). Musik: Steve Jablonsky. Ton: Ethan Van der Ryn & Erik Aadahl (Supervising Sound Editors / Designers), Greg P. Russell, Scott Millan & Jeffrey J. Haboush (Sound Re-Recording Mixers), Peter J. Devlin (Sound Mixer), John Marquis & Tobias Poppe (Sound Designers). Spezialeffekte: John Frazier (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Scott Farrar (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Mark Wahlberg (Cade Yeager), Stanley Tucci (Joshua Joyce), Kelsey Grammer (Harold Attinger), Nicola Peltz (Tessa Yeager), Jack Reynor (Shane Dyson), Sophia Myles (Darcy Tirrel), Bingbing Li (Su Yueming), Titus Welliver (James Savoy), T.J. Miller (Lucas Flannery) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Peter Cullen (Optimus Prime), Frank Welker (Galvatron), John Goodman (Hound), Ken Watanabe (Drift), Mark Ryan (Lockdown) u.a. Synchronsprecher: Oliver Mink (Cade Yeager), Lutz Mackensy (Joshua Joyce), Ronald Nitschke (Harold Attinger), Giovanna Winterfeldt (Tessa Yeager), Tobias Nath (Shane Dyson), Melanie Hinze (Darcy Tirrel), Meylan Chao (Su Yueming), Titus Welliver (Erich Räuker), Tommy Morgenstern (Lucas Flannery), Reiner Schöne (Optimus Prime), Milton Welsh (Galvatron), Klaus Sonnenschein (Hound), Fang Yu (Drift), K. Dieter Klebsch (Lockdown) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Regisseur Michael Bay und Steven Spielberg als ausführender Produzent präsentieren ihre kampflustigen Blockbuster-Kolosse TRANSFORMERS im ultimativen Sequel-Highlight!

Der gesamten Menschheit droht die Ausrottung, nur OPTIMUS PRIME und die AUTOBOTS können dies verhindern. Nachdem sich sogar die Regierung gegen sie stellt, brauchen sie dringend neue Verbündete: Mit dem Erfinder Cade Yeager (...) und den feuerspeienden DINOBOTS ziehen sie in den Kampf ...

Quelle: Paramount Home Entertainment (EAN: 4010884703917)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: moderate action violence, infrequent strong language).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense sequences of sci-fi violence and action, language and brief innuendo).

FSK (Freigabebegründung):

Im vierten Film der Science-Fiction-Actionreihe gerät ein erfolgloser Erfinder in die Auseinandersetzungen zwischen zwei rivalisierenden Roboterarmeen und muss schließlich für die Freiheit der Menschheit kämpfen. Der Film erzählt eine nachvollziehbare Geschichte und setzt vor allem auf bildgewaltige Action. Die zahlreichen Kämpfe und Materialschlachten sind auf visueller und akustischer Ebene intensiv in Szene gesetzt, sparen jedoch explizite Darstellungen von Grausamkeiten aus. Obwohl der Film nur wenige ruhige Phasen bietet, sind bereits 12-Jährige in der Lage, sich ausreichend von dem Geschehen zu distanzieren, da sie mit den Genremustern hinreichend vertraut sind. Sie können Setting wie Handlung des Films eindeutig als fiktional erkennen. Zudem sind die Figuren klar in Gut und Böse unterteilt, wobei die Dramaturgie keinen Zweifel daran aufkommen lässt, dass das Gute letztlich siegen wird. So kann die genannte Altersgruppe den Film ohne das Risiko einer Überforderung oder Desorientierung verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 30.01.15]

Webtipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten