Filmplakat

The Signal (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

The Signal

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Signal. Festivals: 20.01.2014 (Sundance Film Festival). Kinostart: 13.06.2014 (US eingeschränkt), 10.07.2014 (DE). Verleih: Capelight Pictures (DE). Länge: 97:00 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: William Eubank. Drehbuch: William Eubank, Carlyle Eubank & ... Kamera: David Lanzenberg. Schnitt: Brian Berdan. Szenenbild: Meghan Rogers (Production Designer), David Baca (Art Director), Michael Flowers (Set Decorator). Kostümbild: Dorotka Sapinska. Maskenbild: Corey Welk (Department Head Makeup), ... (...). Musik: Nima Fakhrara. Ton: Rodney Gurule (Sound Mixer), ... (...). Spezialeffekte: ... (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Colin Davies (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Brenton Thwaites (Nic), Olivia Cooke (Haley), Beau Knapp (Jonah), Lin Shaye (Mirabelle), Robert Longstreet (James), Laurence Fishburne (Damon) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Die Collegestudenten und Computerfreaks Nic (...) und Jonah (...) sind gemeinsam mit Nics Freundin Haley (...) auf einem Trip durch den Südwesten der USA, als sie ein Signal ihres geheimnisvollen Hacker-Rivalen Nomad aufspüren. Ihre Suche führt sie in eine abgelegene, einsame Gegend Nevadas. In einem verfallenen Haus mitten im Nirgendwo glauben sie, Nomad gefunden zu haben, doch plötzlich wird Haley entführt und Jonah und Nic verlieren das Bewusstsein. Als Nic erwacht, befindet er sich offenbar in einem von der Außenwelt isolierten Forschungslabor. Er weiß nicht, was mit seinen Freunden passiert ist und muss sich den unangenehmen Fragen eines mysteriösen Mannes (...) stellen. Was zuerst wie eine Verwechslung aussieht, wird für die drei Freunde schnell zu einem ausgewachsenen Albtraum ...

Quelle: Capelight Pictures (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for some thematic elements, violence and language).

FSK (Freigabebegründung):

Science-Fiction-Thriller über drei Computer-Hacker, die von einem mysteriösen Signal in die Wüste von Nevada gelockt und dort von menschenähnlichen Außerirdischen als "Versuchskaninchen" gefangen gehalten werden. Der Film enthält einige Bedrohungsmomente und Actionszenen, wobei Gewaltdarstellungen nicht ausgespielt werden. Die Inszenierung ist zwar von einer durchgehenden Spannung geprägt und enthält keinerlei ironische Brechungen, aber Jugendliche ab 16 Jahren können die Geschichte klar als Fiktion erkennen und eine entsprechende Distanz wahren. Eine Überforderung kann ausgeschlossen werden. Auch das pessimistische Ende ist für ab 16-Jährige eindeutig als Teil der irrealen Science-Fiction-Geschichte erkennbar und entwickelt daher keine nachhaltig ängstigende Wirkung.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 28.07.14]

Webtipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten