Filmplakat

The Equalizer (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

DVD-Cover (2015)

The Equalizer (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

The Equalizer

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Equalizer. Kinostart: 26.09.2014 (UK, US), 09.10.2014 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 132:04 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Antoine Fuqua. Drehbuch: Richard Wenk, nach der Fernsehserie von Michael Sloan & Richard Lindheim. Kamera: Mauro Fiore. Schnitt: John Refoua. Szenenbild: Naomi Shohan (Production Designer), David Lazan (Art Director), Leslie E. Rollins (Set Decorator). Kostümbild: David Robinson. Maskenbild: Liz Bernstrom (Department Head Makeup), Gregory C. Funk & Howard Berger (Special Effects Makeup), Frank Barbosa (Department Head Hair). Musik: Harry Gregson-Williams. Ton: Tom Williams (Production Mixer), Steve Pedersen & Daniel J. Leahy (Re-Recording Mixers), Mandell Winter (Supervising Sound Editor), David Esparze (Sound Designer). Spezialeffekte: Jack Lynch (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Sean Devereaux (VFX Supervisor) u.a.

Darsteller: Denzel Washington (Robert McCall), Marton Csokas (Teddy), Chloë Grace Moretz (Teri), David Harbour (Masters), Haley Bennett (Mandy), Bill Pullman (Brian Plummer), Melissa Leo (Susan Plummer), David Meunier (Slavi), Johnny Skourtis (Ralphie), Alex Veadov (Tevi), Vladimir Kulich (Vladimir Pushkin), E. Roger Mitchell (Lead Investigator) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Leon Boden (Robert McCall), Tom Vogt (Teddy), Peter Flechtner (Masters) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Robert McCall (...) hat seine mysteriöse Vergangenheit hinter sich gelassen und lebt nun ein ruhiges Leben. Doch als er Teri (...) trifft, ein Mädchen in den Klauen eines gewalttätigen russischen Gangsters, kann er nicht tatenlos zusehen. McCalls Wunsch nach Gerechtigkeit ist zu stark. So beendet er seine selbst auferlegte Rente und übt mit seinen geheimen Fähigkeiten Rache für Opfer von Gewalttaten. Wer ein Problem hat, gegen wen sich das Schicksal verschworen hat, wer Hilfe von niemandem erwarten kann - McCall ist zur Stelle. Er ist der Equalizer.

Quelle: Sony Pictures Home Entertainment (EAN: 4030521735378)

Filmzitate

Texteinblendung zu Beginn des Films: The two most important days in your life are the day you were born and the day you find out why. - Mark Twain

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong bloody violence, sex references, strong language).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong bloody violence and language throughout, including some sexual references).

FSK (Freigabebegründung):

Actionfilm über einen ehemaligen CIA-Eliteagenten, der einen privaten Feldzug gegen einen russischen Mafiaclan beginnt. Der Film arbeitet mit einem klaren Gut-Böse-Schema, wobei der Held in jeder Hinsicht positiv und als Identifikationsfigur dargestellt wird. Zugleich enthält der Film eine Vielzahl an drastischen Tötungsszenen. Allerdings werden diese Szenen nicht selbstzweckhaft ausgespielt, so dass eine sozialethische Desorientierung bei Jugendlichen ab 16 Jahren nicht zu befürchten steht. Zuschauer ab diesem Alter können den Handlungsverlauf und die Figurenzeichnungen als deutlich überzeichnet und fiktional erkennen und daher eine angemessene Distanz wahren. Insbesondere die Actionszenen können von ab 16-Jährigen als bewusst überspitzt eingeordnet und entsprechend verarbeitet werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 20.01.15]

Webtipps