Filmplakat

The Cut (Bildnachweis: Pandora)© Pandora

DVD-Cover (2015)

The Cut (Bildnachweis: Pandora)© Pandora

The Cut

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Cut. Festivals: 31.08.2014 (Filmfestspiele Venedig), 27.09.2014 (Filmfest Hamburg). Kinostart: 16.10.2014 (DE). Verleih: Pandora Film Verleih (DE). Länge: 138:33 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Fatih Akin. Drehbuch: Fatih Akin & Mardik Martin. Kamera: Rainer Klausmann. Schnitt: Andrew Bird. Szenenbild: Allan Starski (Production Designer), Nena Pecur (Supervising Art Director), Frank Bollinger (Art Director), Franckie Diago (Set Decorator). Kostümbild: Katrin Aschendorf. Maskenbild: Waldemar Pokromski (Key Make-Up Artist). Musik: Alexander Hacke. Ton: Jean-Paul Mugel (Original Sound), Kai Storck (Sound Supervisor), Malte Bieler (Sound Designer), Richard Borowski (Re-recording Mixer). Spezialeffekte: Gerhard Voll (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Denis Behnke (VFX Supervisor) u.a.

Darsteller: Tahar Rahim (Nazaret Manoogian), Simon Abkarian (Krikor), Makram J. Khoury (Omar Nasreddin), Hindi Zahra (Rakel), Kevork Malikyan (Hagob Nakashian), Bartu Küçükçağlayan (Mehmet), Trine Dyrholm (Orphanage Director), Moritz Bleibtreu (Peter Edelman), Arsinée Khanjian (Mrs. Nakashian), Akin Gazi (Hrant), Arévik Martirossian (Ani) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Klapppentext (DVD-Cover):

Mardin, 1915: Eines Nachts treibt die türkische Gendarmerie alle armenischen Männer zusammen. Auch der junge Schmied Nazaret Manoogian wird von seiner Familie getrennt. Nachdem es ihm gelingt, den Horror des Völkermordes zu überleben, erreicht ihn Jahre später die Nachricht, dass auch seine Zwillingstöchter am Leben sind. Besessen von dem Gedanken, sie wiederzufinden, folgt er ihren Spuren. Sie führen ihn von den Wüsten Mesopotamiens über Havanna bis in die kargen, einsamen Prärien North Dakotas. Auf seiner Odyssee begegnet er den unterschiedlichsten Menschen: engelsgleichen und gütigen Charakteren, aber auch dem Teufel in Menschengestalt.

Quelle: Pandora Film (EAN: 4042564154474)

Herr K. meint ...

Abschlussfilm der "Liebe, Tod und Teufel"-Trilogie von Fatih Akin.

Produktionsnotizen

Der Film ist eine Produktion von bombero international (Produzent: Fatih Akin), Pyramide Productions (Produzenten: Fabienne Vonier & Francis Boespflug), Pandora Film (Produzenten: Karl Baumgartner & Reinhard Brundig) und corazón international in Koproduktion mit NDR, ARD Degeto und France 3 Cinéma und in Koproduktion mit Dorje Film etc.

Altersfreigabe im Vergleich

Filmzitate

Es war einmal, es war keinmal, / nach jahrhundertelanger Herrschaft, [sic!] befand sich das Osmanische Reich im Niedergang. / In einem verzweifelten Versuch verlorene Gebiete zurück zu erobern [sic!], verbündeten sich die Osmanen im Ersten Weltkrieg mit Deutschland und Österreich-Ungarn. / Minderheiten im Reich wurden über Nacht zu Feinden erklärt.

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Das historische Drama vor dem Hintergrund des Genozid an den Armeniern durch die Türken erzählt von einem jungen armenischen Schmied, der 1915 verschleppt wird, doch überlebt und sich auf die langwierige und schwierige Suche nach seiner Familie macht. Der Film birgt Elemente des Abenteuerfilms und des Western, dabei eignet sich sein positiv und einfühlsam gezeichneter Protagonist als Identifikationsfigur. Zwar werden zwangsläufig Gewalt und Leiden gezeigt, doch die Inszenierung ist niemals selbstzweckhaft oder voyeuristisch und betont ethische Werte. Während Kinder unter 12 Jahren von einigen Elementen des Films emotional überfordert werden könnten, sind bereits 12-Jährige in der Lage, sie in den Kontext einzuordnen und zu verarbeiten. Auch wegen des historischen Settings bieten sich ihnen ausreichend Distanzierungsmöglichkeiten, ohne die zeitlos-aktuellen Bezüge der Geschichte vergessen zu lassen. So kann die genannte Altersgruppe sich ohne das Risiko einer Beeinträchtigung mit dem Thema auseinandersetzen.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 26.04.15]

Webtipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

Die "Liebe, Tod und Teufel"-Trilogie:

DVD-Kapitel

  1. Mardin, 1915
  2. Im Steinbruch [10:27]
  3. Auf der Flucht vor den Türken [21:22]
  4. Bei den Deserteuren [31:23]
  5. Durch die Wüste [36:54]
  6. Flüchtlingslager Ras-al-Ayn [43:13]
  7. Entkommen mit dem Zug [50:24]
  8. In der Seifensiederei [56:06]
  9. Aleppo, 1918 [1:00:57]
  10. Im Waisenhaus Byblos, Libanon, 1922 [1:14:41]
  11. Kuba [1:22:33]
  12. Florida und Minneapolis [1:37:53]
  13. North Dakota, 1923 [1:46:36]
  14. Ruso, 1924 [1:53:23]
  15. Abspann [2:01:39]

Quelle: Pandora Film (EAN: 4042564154474)