Filmplakat

Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones (Bildnachweis: Universum)© Universum

DVD-Cover (2014)

Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones (Bildnachweis: Universum)© Universum

Ruhet in Frieden - A Walk Among the Tombstones

Stab und Besetzung

Originaltitel: A Walk Among the Tombstones. Kinostart: 19.09.2014 (UK, US), 13.11.2014 (DE). Verleih: Universum Film (DE). Länge: 114:34 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Scott Frank. Drehbuch: Scott Frank, nach dem Roman von Lawrence Block. Kamera: Mihai Malaimare Jr. Schnitt: Jill Savitt. Szenenbild: David Brisbin (Production Design), Jonathan Arkin (Art Director), Cherish M. Hale (Set Decorator). Kostümbild: Betsy Heimann. Maskenbild: Kyra Panchenko (Makeup Department Head), Craig Lindberg (SPFX Makeup), Kerrie Smith (Hair Department Head). Musik: Carlos Rafael Rivera. Ton: Branden Spencer & Dror Mohar (Sound Supervisors), Wylie Stateman (Co-Supervising Sound Editor), Michael Barosky (Sound Mixer), Lee Dichter & Dror Mohar (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Jeff Brink (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Chris Healer & Luke DiTommaso (VFX Supervisors, The Molecule).

Darsteller: Liam Neeson (Matt Scudder), Dan Stevens (Kenny Kristo), David Harbour (Ray), Boyd Holbrook (Peter Kristo), Ólafur Darri Ólafsson (Joshua Loogan), Brian "Astro" Bradley (TJ), Mark Consuelos (Reuben Quintana), Adam David Thompson (Albert), Sebastian Roché (Yuri Landau), Laura Birn (Leila Alvarez) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Bernd Rumpf (Matt Scudder), Peter Flechtner (Ray) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Acht Jahre ist es her, dass Matthew Scudder (...) den Polizeidienst quittierte, nachdem er beim Versuch, einen Überfall zu verhindern, einen unschuldigen Passanten erschoss. Inzwischen verdient er seinen Lebensunterhalt als Privatermittler, hat dem Alkohol entsagt und lebt zurückgezogen. Als Scudder von dem Drogendealer Kenny (...) den Auftrag erhält, die Männer ausfindig zu machen, die seine Frau gekidnappt und brutal ermordet haben, führt ihn der Fall tief in die Unterwelt von New York. Langsam offenbart sich, dass die Entführung nicht die einzige war, sondern Teil einer ganzen Serie äußerst gewalttätiger Straftaten - immer mit tödlichem Ausgang. Scudder sieht sich auf seiner Suche nach Gerechtigkeit gezwungen, selbst die Grenzen des Gesetzes zu überschreiten, während die Täter bereits ihr nächstes Opfer ins Visier nehmen ...

Quelle: Universum Film (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 16 - Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong bloody violence, sexualised violence, very strong language).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong violence, disturbing images, language and brief nudity).

FSK (Freigabebegründung):

Thriller über einen Ex-Polizisten, der als Privatdetektiv von einem Drogendealer beauftragt wird, den Entführer und Mörder seiner Tochter zu finden; dabei kommt er zwei psychopathischen Mädchenmördern auf die Spur. Wenngleich die Hauptfigur ambivalent angelegt ist, arbeitet der Film mit einem leicht verständlichen Gut-Böse-Schema. Das Erzähltempo ist ruhig und die Atmosphäre von einer durchgehenden Anspannung geprägt, die jedoch für Jugendliche ab 16 Jahren keine Überforderung darstellt. Es gibt nur wenige Actionszenen, bei denen es zu keinen expliziten Gewaltspitzen kommt; auch wird keine Selbstjustiz angewandt oder gar propagiert. Eine emotional verstörende oder desorientierende Wirkung kann daher bei Zuschauern ab 16 Jahren ausgeschlossen werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 20.03.15]

Webtipps