Filmplakat

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Bildnachweis: Concorde)© Concorde

DVD-Cover (2014)

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand (Bildnachweis: Concorde HE)© Concorde HE

Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand

Stab und Besetzung

Originaltitel: Hundraåringen som klev ut genom fönstret och försvann. Internationaler Titel: The 100-Year-Old Man Who Climbed Out the Window and Disappeared. Kinostart: 25.12.2013 (DK, NO, SE), 20.03.2014 (DE), 04.07.2014 (UK). Verleih: Concorde Filmverleih (DE). Länge: 114:36 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Felix Herngren. Drehbuch: Felix Herngren & Hans Ingemansson, nach dem Buch von Jonas Jonasson. Kamera: Göran Hallberg. Schnitt: Henrik Källberg. Szenenbild: Mikael Varhelyi (Produktionsdesign). Kostümbild: Madeleine Kihlbom Thor. Maskenbild: Love Larson & Eva von Bahr (Maskdesign & ...). Musik: Matti Bye. Ton: Mattias Eklund (Ljuddesign + Ljudsupervisor), Mattias Eklund & Jens Johansson (Ljudmix). Spezialeffekte: Johan Harnesk (SFX-Ansvarig). Visuelle Effekte: Ulf Lundgren (VFX-Supervisor, Chimney) u.a.

Darsteller: Robert Gustafsson (Allan Karlsson), Mia Skäringer (Gunilla), Iwar Wiklander (Julius), David Wiberg (Benny), Jens Hultén (Gäddan), David Shackleton (Herbert Einstein), Ralph Carlsson (Inspectör Aronsson), Georg Nikoloff (Popov), Alan Ford (Pim) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Bianca Cruzeiro (Caracas) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Allan Karlsson (...) hat Geburtstag. Er wird 100 Jahre alt. Doch anstatt sich auf die geplante Geburtstagsfeier zu freuen, verschwindet er lieber kurzerhand aus dem Altersheim und macht sich in seinen Pantoffeln auf den Weg zum örtlichen Busbahnhof. Raus aus der Langeweile und rein in ein neues Abenteuer, das ist Allans Ziel. Während seiner Reise kommt er erst zu einem riesigen Vermögen, findet neue Freunde und trifft auf Gauner, Ganoven, Ganoven und Kriminelle, bevor er sich mit Elefantendame Sonja auf den Weg nach Indonesien macht. All das ist für Allan aber schon lange nichts Besonderes mehr, hat er doch die letzten 100 Jahre maßgeblich dazu beigetragen [,] das politische Geschehen in der Welt unbewusst auf den Kopf zu stellen ...

Quelle: Concorde Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong language, infrequent strong violence).

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über einen 100 Jahre alten Mann, der eines Tages aus dem Altersheim entflieht und turbulente Abenteuer erlebt, während zugleich auch seine nicht weniger aufregende Vergangenheit in Rückblenden beleuchtet wird. Der Film ist mit seiner oft schwarzhumorigen Verschränkung von realer Geschichte des 20. Jahrhunderts mit den wunderlichen, rein fiktiven Erlebnissen der Hauptfigur teilweise comichaft überhöht inszeniert. So kann bereits ein junges Publikum die Geschehnisse als Fiktion erkennen und verstehen. Während Kinder unter 12 Jahren von einzelnen drastischen und makabren Elementen irritiert werden können, sind 12-Jährige in der Lage, diese in den satirischen Kontext einzuordnen. Ihnen bleibt die Irrealität des Geschehens bewusst, sodass sie stets ausreichend Distanz einnehmen können und der Film für sie nicht das Risiko einer Beeinträchtigung birgt.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 24.07.14]

Webtipps