Filmplakat

Den Himmel gibt's echt (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

Den Himmel gibt's echt

Stab und Besetzung

Originaltitel: Heaven Is for Real. Kinostart: 16.04.2014 (US), 06.11.2014 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 99:29 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: -

Regie: Randall Wallace. Drehbuch: Randall Wallace & Christopher Parker, nach dem Buch von Todd Burpo mit Lynn Vincent. Kamera: Dean Semler. Schnitt: John Wright. Szenenbild: Arv Greywal (Production Designer), Larry Spittle & Jody Clement (Art Directors), Steve Shewchuk (Set Decorator). Kostümbild: Michael T. Boyd. Maskenbild: Doug Morrow (Department Head Makeup), Melizah Schmidt (Department Head Hair Stylist). Musik: Nick Glennie-Smith. Ton: Leon Johnson (Production Mixer), Chris Jenkins & Dean A. Zupancic (Re-Recording Mixers), Sean McCormack & Kami Asgar (Supervising Sound Editors). Spezialeffekte: Ed Preston & Laird McMurray (Special Effects Coordinators). Visuelle Effekte: Dan Levitan & Seungyong Lee (Visual Effects Supervisor, Hammerhead Productions).

Darsteller: Greg Kinnear (Todd Burpo), Kelly Reilly (Sonja Burpo), Margo Martindale (Nancy Rawling), Jacob Vargas (Michael), Connor Corum (Colton Burpo), Thomas Haden Church (Jay Wilkins) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Mike Mohrhardt (Jesus) u.a. Darsteller: Bernd Vollbrecht (Todd Burpo) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

...

Quelle: Sony Pictures Home Entertainment (EAN: ...)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 0 - Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • GB: PG - Parental Guidance (Consumer Advice: brief sight of injury).
  • US: PG - Parental Guidance Suggested (Reason: Rated PG for thematic material including some medical situations).

FSK (Freigabebegründung):

Das Drama erzählt von einem kleinen Jungen, der nach einer Nahtoderfahrung plötzlich Dinge weiß, die er eigentlich nicht wissen kann - und damit seine Familie in ein Wechselbad aus Faszination und Beunruhigung stürzt. Der Film setzt sich mit seinen Themen Tod, Glaube, Familienzusammenhalt und Liebe auf sehr einfühlsame und auch für jüngste Zuschauer nicht beängstigende Weise auseinander und zeichnet seine Hauptfiguren durchweg positiv. Die ruhige und harmonische Darstellung der Beziehungen und des Umfelds sowie die starke Identifikationsfigur des Jungen bieten dabei stets ausreichend emotionalen Halt. Auch die wenigen dramatischeren Szenen fügen sich gut in diesen Kontext ein, sodass der Film bereits für Kinder im Vorschulalter zu verarbeiten ist.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 03.05.15]

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

On Octobre 4th, 2004, the Burpos welcome another son. / His name is Colby. // Todd Burpo remains the pastor of the Crossroads wesleyan Church. // In Novembre 2010 Todd published Colton's account of heaven. / It has brought inspiration to millions around the world. // Akiane Kramarik still paints her visions of heaven.// Colton Burpo is a normal teenager. / His sister says he's no angel.

Literaturhinweise

  • LACHNER, Raimund & SCHMELTER, Seinis (Hg.) (2013). Nahtoderfahrungen. Eine Herausforderung für Theologie und Naturwissenschaft. Münster u.a.: LIT (Vechtaer Beiträge zur Theologie 16). [DNB]

Webtipps