Filmplakat

Can a Song Save Your Life? (Bildnachweis: Studiocanal)© Studiocanal

DVD-Cover (2014)

Can a Song Save Your Life? (Bildnachweis: Studiocanal HE)© Studiocanal HE

Can a Song Save Your Life?

Stab und Besetzung

Originaltitel: Can a Song Save Your Life? [Toronto] / Begin Again (Tribeca]. Festivals: 07.09.2013 (Toronto International Film Festival), 26.04.2014 (Tribeca Film Festival). Kinostart: 27.06.2014 (US eingeschränkt), 11.07.2014 (UK, US), 28.08.2014 (DE). Verleih: Studiocanal Filmverleih (DE). Länge: 104:17 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ohne Altersbeschränkung. FBW: -

Regie: John Carney. Drehbuch: John Carney. Kamera: Yaron Orbach. Schnitt: Andrew Marcus. Szenenbild: Chad Keith (Production Designer), Anne Allen Goelz (Art Director), Kris Moran (Set Decorator). Kostümbild: Arjun Bhasin. Maskenbild: Erin Hicks (Department Head Hair), Louise McCarthy (Department Head Make Up). Musik: Gregg Alexander. Ton: Tod Maitland (Sound Mixer), Lew Goldstein (Supervising Sound Editor / Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Drew Jiritano (Special EFX Coordinator). Visuelle Effekte: Yuval Levy (VFX Supervisor, Gravity) u.a.

Darsteller: Keira Knightley (Gretta), Mark Ruffalo (Dan), Hailee Steinfeld (Violet), Adam Levine (Dave Kohl), James Corden (Steve), Yasiin Bey [= Mos Def] (Saul), Cee Lo Green (Troublegum), Catherine Keener (Miriam Hart) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der ausgebrannte Musikmanager Dan (...) hat nach Jahren der rastlosen Suche in der Musikerin Gretta (...) das Talent gefunden, das ihn auf die Erfolgsspur zurückbringen soll. Aber die Britin ist misstrauisch. Gerade erst von ihrem Freund verlassen [,] soll dies eigentlich ihr letzter Abend in New York sein. Doch getragen vom Zauber ihrer Begegnung und fasziniert von dem ungewöhnlichen Plan, lässt sie sich auf die musikalische Reise ein, die den Soundtrack ihres Lebens für immer neu schreiben könnte ....

Quelle: Studiocanal Filmverleih (Presseheft)

Herr K. meint ...

Der magische Moment (für den allein der Kinobesuch lohnt): Die Szene, in der Dan Grettas Song in seiner Vorstellung arrangiert hört - und der Film seine Vorstellung "sichtbar" und hörbar macht.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 0 - Freigegeben ohne Altersbeschränkung.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong language, sex references).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language).

FSK (Freigabebegründung):

Romantisches Drama über eine aufstrebende Musikerin in New York, die eine besondere Beziehung zu einem in Verruf geratenen Plattenproduzenten entwickelt. Der Film enthält vereinzelt Dialoge, in denen es zu einem vulgären Sprachgebrauch kommt. Dies hat im Kontext der positiven Geschichte jedoch keine prägende Wirkung - im Vordergrund stehen klar Werte wie Freundschaft, Optimismus und Liebe zur Musik, in die auch Kinder einbezogen werden. Daher ist auch bei Kindern der jüngsten Altersgruppe durch vereinzelt rüde Dialoge keine nachhaltige Irritation zu befürchten.

Webtipps