Filmplakat

Another Me - Mein zweites Ich (Bildnachweis: Fox)© Fox

Another Me - Mein zweites Ich

Stab und Besetzung

Originaltitel: Another Me. Festivals: 15.11.2013 (Rome Film Festival). Kinostart: 04.09.2014 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 85:04 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Isabel Coixet. Drehbuch: Isabel Coixet, nach dem roman von Cathy MacPhail. Kamera: Jean Claude Larrieu. Schnitt: Peter Lambert & Elena Ruiz. Szenenbild: Marie Lanna (Production Designer), Pawlo Wintoniuk (Supervising Art Director [Wales]). Kostümbild: Rebecca Gore & Ceri Walford. Maskenbild: Jo Evans (Hair and Make-Up Designer). Musik: Michael Price. Ton: Albert Gay (Production Sound Mixer), Dan Johnson (Re-Recording Mixer), Jeremy Price (Supervising Sound Editor), Ben Meechan (Sound Designer).

Darsteller: Sophie Turner (Fay / Layla), Rhys Ifans (Don), Claire Forlani (Ann), Gregg Sulkin (Drew), Leonor Watling (Mrs. Williams), Jonathan Rhys Meyers (John Moffat) und Geraldine Chaplin (Mrs. Brennan) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Janin Stenzel (Fay / Layla), Thomas Nero Wolff (Don), Katrin Fröhlich (Ann), Roman Wolko (Drew), Ranja Bonalana (Mrs. Williams), Norman Matt (John Moffat), Karin Buchholz u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Fay (...), eine junge Frau mit einem komplizierten Leben, fühlt sich zunehmend verfolgt - auch wenn sie nicht sicher ist, ob wirklich jemand hinter ihr her ist oder ob sie sich alles nur einbildet: Menschen in ihrer Umgebung erwähnen Gespräche mit Fay, die sie nie hatte, und behaupten, Fay irgendwo gesehen zu haben, obwohl sie nie an diesen Orten war. Nach einigen übernatürlichen Erlebnissen befürchtet Fay schließlich, dass sie eine Doppelgängerin hat, die nicht nur auf ihre Identität aus ist, sondern auch auf ihr Leben ...

Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment (EAN: 4010232065292)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: strong psychological threat, bloody injury).

FSK (Freigabebegründung):

Psychothriller über ein Mädchen, dessen geordnetes Leben aus den Fugen gerät, als immer wieder eine Doppelgängerin auftaucht, die anscheinend seinen Platz einnehmen will. Der Film verbindet genretypische Elemente des Unheimlichen mit Themen des Erwachsenwerdens wie Liebe, Freundschaft und Konflikte mit den Eltern. Während einige düstere und gewalthaltige Szenen Kinder unter 12 Jahren überfordern können, sind 12-Jährige aufgrund ihrer Medienerfahrung in der Lage, diese im Rahmen des Genres zu begreifen und in den Handlungskontext einzuordnen. Die irritierenden Elemente sind für sie letztlich als fiktional erkennbar, und die Protagonistin stellt eine gute Identifikationsfigur für sie dar. Zudem löst der Film sein Spiel mit Wahrheit und Illusion schlüssig auf und entlässt den Zuschauer mit einer positiven Botschaft. Eine Ängstigung oder sonstige Überforderung ist daher für 12-Jährige nicht zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 30.08.15]

Webtipps