Filmplakate

Zum Geburtstag (Bildnachweis: X Verleih)© X Verleih

Zum Geburtstag

Stab und Besetzung

Originaltitel:Zum Geburtstag. Kinostart: 19.09.2013 (DE). Verleih: X Verleih (DE). Länge: 85:50 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 86 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Denis Dercourt. Drehbuch: Denis Dercourt. Kamera: Matteo Cocco. Schnitt: Hansjörg Weißbrich. Szenenbild: Petra Barchi (Szenenbild), Federica Bologna (Art Director), Anik Celikaslan (Requisite). Kostümbild: Susa Sasserath. Maskenbild: Jana Schulze (Maskenbild). Musik: Jérôme Lemonnier. Ton: Jörg Kidrowski & Martin Ehlers-Falkenberg (Originalton), Felix Andriessens (Tongestaltung), Olivier Do Huu (Mischung). Spezialeffekte: Adolf Wojtinek (Spezialeffekte, SFX Department Special Effects). Visuelle Effekte: Yannick de Decker (Visuelle Effekte).

Darsteller: Mark Waschke (Paul), Marie Bäumer (Anna), Sylvester Groth (Georg), Sophie Rois (Yvonne), Johannes Zeiler (Daniel), Saskia Rosendahl (Emilie) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Das perfekte Leben von Anna und Paul ändert sich mit einem Schlag, als eines Tages Georg als neuer Chef in Pauls Büro steht: Man kennt sich aus Jugendtagen. Plötzlich tauchen kompromittierende Bilder auf, die Paul mit seiner Sekretärin zeigen, geschäftliche Misserfolge werden ihm angelastet.

Paul wird allmählich bewusst, dass ihn eine längst vergangene Geschichte aus der gemeinsamen Vergangenheit brachial einholen könnte. Seine Lüge - damals mit einem gefälschten Liebesbrief - war nur eine Seite der Medaille: Georg, der in Teenagerzeiten mit Anna zusammen war, überließ Paul Anna bereitwillig. Er stellte jedoch die Bedingung, dass er Anna in jedem Fall zurückbekäme, wenn er sie wiederhaben wolle.

Nun ist Georg da und mit ihm seine undurchschaubare Frau Yvonne; leise dringen beide immer mehr in die Familie ein, und Georg umgarnt besonders die hübsche Tochter Emelie. Auch die Ehe zwischen Anna und Paul wird von den Schatten der Vergangenheit belastet.

Muss Paul Anna tatsächlich freigeben? Was haben Georg und Yvonne vor? Oder bildet sich Paul einen Hinterhalt nur ein?

Quelle: X Verleih (Presseheft) [PDF]

Produktionsnotizen

Der deutsch-französische Film ist eine Produktion von Busse & Halberschmidt (Produzent: Marcelo Busse) in Koproduktion mit Cité Films (Produzent: Raphaël Berdugo) und MACT Productions (Produzent: Antoine de Clermont-Tonnerre) in Zusammenarbeit mit Cofinova 9, Farbkult und Kineo Film.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Psychodrama über ein glückliches Paar, dessen Ehe durch das Auftauchen eines alten Schulfreundes des Mannes aus der Bahn geworfen wird. Die Inszenierung des Films wirkt eher kühl und theatralisch-distanziert, Emotionen werden kaum ausgespielt, weshalb auch bei Kindern ab 12 Jahren keine emotionale Überforderung zu befürchten steht. Auch der stilisiert dargestellte Lebensstil der Protagonisten liefert ab 12-Jährigen keinerlei Identifikationsanreize und sorgt für eine Distanzierung von den Geschehnissen. In diesem Kontext entwickeln auch einzelne dramatischere oder bedrohlichere Situationen, etwa während einer Jagd oder bei einem Brand während einer Feier, keine Wirkungsmacht, die ab 12-Jährige nachhaltig irritieren oder überfordern könnte.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 07.04.14]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Der Pakt
  2. Georg ist zurück [11:22]
  3. Der neue Chef [14:55]
  4. Alte Schulkameraden [23:52]
  5. Abendessen im Landhaus [26:53]
  6. Pauls Beichte [37:34]
  7. Die Treibjagd [41:01]
  8. Kurssturz [48:33]
  9. Emilies Vorsingen [55:39]
  10. Die Geburtstagsparty [1:03:46]
  11. Der Oppositionelle [1:12:02]
  12. Abspann [1:19:56]

Quelle: ... (EAN: ...)