Filmplakat

Vijay & ich - Meine Frau geht fremd mit mir (Bildnachweis: Senator)© Senator

DVD-Cover (2014)

Vijay & ich - Meine Frau geht fremd mit mir (Bildnachweis: Senator HE)© Senator HE

Vijay & ich - Meine Frau geht fremd mit mir

Stab und Besetzung

Originaltitel: Vijay and I. Festivals: 08.08.2013 (Festival del film Locarno). Kinostart: 05.09.2013 (DE). Verleih: Senator Film Verleih (DE). Länge: 96 Min. (Presseheft) bzw. 96:00 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 6 Jahren. FBW: -

Regie: Sam Garbarski. Drehbuch: Philippe Blasband, Matthew Robbins & Sam Garbarski, nach einer Originalidee von Sam Garbarski. Kamera: Alain Duplantier. Schnitt: Sandrine Deegen. Szenenbild: Véronique Sacrez (Production designer). Kostümbild: Catherine Marchand. Maskenbild: Claudine Moureaud (Key make-up), René Jordan (Key hair stylist). Musik: - Ton: Carlo Toss (Sound engineer), François Dumont (Sound Editor), Thomas Gauder (Re-recording mixer). Visuelle Effekte: James Vanderhaeghen (VFX supervisor, Nozon) u.a.

Darsteller: Moritz Bleibtreu (Will/Vijay), Patricia Arquette (Julia), Danny Pudi (Rad), Catherine Missal (Lily), Michael Imperioli (Micky) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Hanna Schygulla (Will's mother), Michael Gwisdek (Will's father) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

In der schwungvollen Verwechslungs-Komödie VIJAY UND ICH - MEINE FRAU GEHT FREMD MIT MIR spielt Moritz Bleibtreu den New Yorker Comedy-Star Will, der als grüner Hase "Bunny" eine Kinder-TV-Show unsicher macht. Als Will in einen Autounfall verwickelt wird, glauben alle, er sei tot. Will nutzt diese Chance, um ein neues Leben anzufangen. Verkleidet als indischer Gentleman Vijay wohnt er seiner eigenen Beerdigung bei und punktet so bei seinen neuen alten Freunden. Als exotischer Draufgänger schafft er es sogar seine eigene Frau zu verführen - mit Charme, Witz, jeder Menge Bollywood-Temperament und immer in Gefahr, aufzufliegen ...

Quelle: Senator Film Verleih (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über einen Mann, der sich nach seinem vermeintlichen Tod als Inder verkleidet und eine Affäre mit seiner eigenen, ahnungslosen Frau beginnt. Der Film ist insgesamt ruhig erzählt und von einer heiteren Grundstimmung geprägt, im Mittelpunkt steht eine innige, positive Liebesbeziehung. Angesichts dieses Kontextes fallen einzelne sexualisierte Dialoge sowie sehr vereinzelte, sanft dramatische Szenen wie eine Beerdigungsszene und eine Selbstmordsituation nicht negativ ins Gewicht. Grundschulkinder können diese Momente in Rahmen der Gesamthandlung verarbeiten, zumal diese stets positiv aufgelöst werden und die Erzählung in ein Happy End mündet.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 14.03.14]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Freitag der 13.
  2. Mein Name ist Vijay [9:41]
  3. Die Beerdigung [18:46]
  4. Vijay und Julia [29:16]
  5. "Liebende Löffel" [40:01]
  6. Schwiegereltern [49:24]
  7. Nenn mich nicht Will [59:31]
  8. Vijay vs. Will [1:08:58]
  9. Happy Birthday, Vijay! [1:18:21]
  10. Abspann [1:27:22]

Quelle: Senator Home Entertainment (EAN: ...)