Filmplakat

The Impossible (Bildnachweis: Concorde)© Concorde

DVD-Cover (2013)

The Impossible (Bildnachweis: Concorde HE)© Concorde HE

The Impossible

Stab und Besetzung

Originaltitel: Lo imposible. Internationaler Titel: The Impossible. Festivals: 09.09.2012 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 11.10.2012 (ES), 21.12.2012 (US eingeschränkt), 01.01.2013 (UK), 04.01.2013 (US), 31.01.2013 (DE). Verleih: Concorde Filmverleih (DE). Länge: 114 Min. (Presseheft) bzw. 114:18 Min. (FSK, 24 fps) . FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: J.A. Bayona. Drehbuch: Sergio G. Sánchez (Story: María Belón). Kamera: Oscar Faura. Schnitt: Elena Ruíz & Bernat Vilaplana. Szenenbild: Eugenio Caballero (Production Designer), Didac Bono & Jaime Anduiza (Art Directors), Pilar Revuelta (Set Decorator). Kostümbild: Sparka Lee Hall, Anna Bingemann & María Reyes. Maskenbild: Alessandro Bertolazzi (Make Up and Hair Designer), David Martí & Montse Ribé (Special Make Up Effects). Musik: Fernando Velázquez. Ton: Oriol Tarragó (Sound Designer), Peter Glossop (Sound Mixer), Oriol Tarragó (Supervising Sound Editor), Marc Orts (Sound Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Paul Costa (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Félix Bergés (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Naomi Watts (Maria), Ewan McGregor (Henry), Tom Holland (Lucas), Samuel Joslin (Thomas), Oaklee Pendergast (Simon), Marta Etura (Simone), Sönke Möhring (Karl), Geraldine Chaplin (Old Woman) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Irina von Bentheim (Maria), Philipp Moog (Henry), Sönke Möhring (Karl) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Thailand, Dezember 2004. Henry (...) und Maria Bennett (...) freuen sich auf den gemeinsamen Urlaub mit ihren drei Söhnen in einem malerischen Ferienressort direkt am Meer. Begeistert von den ersten Eindrücken und dem Weihnachtsabend am Strand, verbringt die Familie einen entspannten Tag am Pool, als die Erde jäh zu beben beginnt und ein Tsunami unmittelbar zuschlägt. Durch die gewaltigen Flutwellen wird die Familie getrennt, Maria und ihr ältester Sohn Lucas (...) werden von der Flut ins Landesinnere geschleudert, Henry und seine beiden jüngsten Söhne finden sich im zerstörten Hotel wieder. Eine erschütternde Odyssee beginnt und ein Kampf ums Überleben ...

Quelle: Concorde Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Auszeichnungen

  • 27. Goya (17.02.2013): Beste Regie (Juan Antonio Bayona), Bester Production Supervisor (Sandra Hermida Muñiz), Bester Schnitt (Bernat Vilaplana & Elena Ruiz), Bester Ton (Peter Glossop, Marc Orts & Oriol Tarragó) & Beste Spzialeffekte (Pau Costa & Félix Bergés)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains natural disaster scenes, moderate injury detail and brief nudity).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense realistic disaster sequences, including disturbing injury images and brief nudity).

FSK (Freigabebegründung):

Der Film ist eine Mischung aus Familiendrama und Katastrophenfilm, der Geschehnisse während des Tsunamis in Thailand an den Weihnachtstagen 2004 schildert. Im Mittelpunkt steht dabei eine amerikanische Familie. Der Film ist auf Grund seiner Thematik dramatisch, doch werden die Szenen der Flutkatastrophe nicht spekulativ ausgespielt. Weder visuell noch akustisch setzt die Inszenierung auf übermäßig emotionalisierende Effekte. In der Figur eines 12-jährigen Jungen finden Zuschauer ab 12 Jahren eine positive Identifikationsfigur, deren Zuversicht und Mut entlastend wirken. In seiner Gesamtwirkung ist der Film ein durchaus emotionaler aber nicht übertrieben inszenierter Katastrophenfilm, der ab 12-Jährigen problemlos zugemutet werden kann. Jugendliche dieses Alters sind in der Lage, die Bilder und Geschehnisse einzuordnen und zu verkraften.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 11.06.13]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Ist die Alarmanlage an?
  2. Fröhliche Weihnachten! [7:51]
  3. Weltuntergang [13:53]
  4. Auf dem Baum [25:13]
  5. Im Krankenhaus [36:16]
  6. Morten [44:29]
  7. Henry sucht weiter [52:21]
  8. Welcher Stern ist tot? [1:01:06]
  9. So nah [1:10:58]
  10. Marias Bein [1:21:09]
  11. Denken Sie an etwas Schönes [1:28:36]
  12. Abspann [1:38:40]

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750217719)