Filmplakate

The Grandmaster (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

The Grandmaster (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

DVD-Cover (2013)

The Grandmaster (Bildnachweis: Universum)© Universum

The Grandmaster

Stab und Besetzung

Originaltitel: Yi dai zong shi. Internationaler Titel: The Grandmaster. Festivals: 07.02.2013 (Filmfestspiele Berlin). Kinostart: 17.04.2013 (FR), 27.06.2013 (DE). Verleih: Wild Bunch Germany (DE). Länge: 123 Min. (Presseheft) bzw. 123:03 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Wong Kar Wai. Drehbuch: Zou Jingzhi, Xu Haofeng & Wong Kar Wai. Kamera: Phillippe Le Sourd. Schnitt: William Chang Suk Ping, Benjamin Courtines & Poon Hung Yiu. Szenenbild: William Chang Suk Ping & Alfred Yau Wai Ming (...). Kostümbild: Shandy Lui (Costume Designer). Maskenbild: Kwan Lee Na (Make-up Artist), Wang Qi & Xiao Kewei (Hair Stylists). Musik: Shigeru Umebayashi & Nathaniel Mechaly. Ton: Robert Mackenzie (Sound Design), Chen Guang (Production Sound Mixer), Robert Mackenzie & Traithep Wongpaiboon (Re-recording Mixers). Visuelle Effekte: Pierre Buffin (Senior Visual Effects Supervisor, BUF Compagnie), Isabelle Perin-Leduc (Visual Effects Supervisor, BUF Compagnie).

Darsteller: Tony Leung (Ip Man), Ziyi Zhang (Gong Er), Chang Chen (The Razor), Zhao Benshan (Ding Lianshan), Xiao Shenyang (San Jiang Shui), Song Hye Kyo (Zhang Yongcheng) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Für Fans von Meisterwerken wie TIGER & DRAGON und HERO, beide auch mit ZHANG Zi-Yi in der Hauptrolle, erzählt WONG Kar-Wai in seinem poetischen Kampfkunst-Epos THE GRANDMASTER die Geschichte von Wing Chun-Meister IP Man (...), beginnend vor dem Hintergrund der Turbulenzen im China der 1930er und 40er Jahre. Ungeschlagen im Kräftemessen mit anderen Kungfu-Künstlern wird IP Man, legendärer Lehrer und Mentor von Bruce Lee, als Großmeister des chinesischen Südens gefeiert. Während eines Wettkampfes erringt er die Zuneigung der stolzen GONG Er (...), einer Meisterin der nordchinesischen Kampfkunst-Tradition. Doch die Besatzung durch Japanische Truppen in Südchina trennt die beiden. IP Man muss für das Überleben seiner Familie kämpfen, während GONG Er im fernen Norden Vergeltung für die feige Ermordung ihres Vaters sucht. Nach Kriegsende treffen sich beide in Hongkong wieder. IP Man gründet eine Kungfu-Schule und GONG Er arbeitet als Ärztin - doch die Vergangenheit hat ihre Spuren hinterlassen.

Quelle: Wild Bunch Germany (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.

FSK (Freigabebegründung):

Im China der 1930er und 1940er Jahre spielender Martial-Arts-Film über die Duelle und die Philosophie verschiedener Kung-Fu-Meister. Wenngleich der Film zahlreiche Kampfszenen enthält, zielen diese durch ihre betont künstliche Inszenierung und Bildsprache nicht auf emotionalisierende oder aggressive Effekte, sondern betonen die Schönheit der körperlichen Aktionen und illustrieren die mit Kung Fu verbundene Philosophie. Kinder ab 12 Jahren können die Absicht der verwendeten Stilmittel erkennen und entsprechend einordnen; eine negative Wirkung steht daher nicht zu befürchten. Der historische Spielort und die realitätsfernen Figuren sorgen für weitere Distanzierungsmöglichkeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 29.07.13]

Webtipps