Filmplakat

Smashed (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

DVD-Cover (2013)

Smashed (Bildnachweis: Sony Pictures HE)© Sony Pictures HE

Smashed

Stab und Besetzung

Originaltitel: Smashed. Festivals: 22.01.2012 (Sundance Film Festival), 12.09.2012 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 12.10.2012 (US eingeschränkt), 14.12.2012 (UK), 09.05.2013 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 81:16 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: James Ponsoldt. Drehbuch: James Ponsoldt & Susan Burke. Kamera: Tobias Datum. Schnitt: Suzanne Spangler. Szenenbild: Linda Sena (Production Designer), Sarah Pott (Art Director), (Set Decorator). Kostümbild: Diaz Jacobs. Maskenbild: Dania Ridgway (Key Makeup), Claudia Navarro (Key Hair). Musik: Eric D. Johnson & Andy Cabic. Ton: Bill Jenkins (Sound Mixer), Ryan Collins (Supervising Sound Editor + Re-Recording Mixer).

Darsteller: Mary Elizabeth Winstead (Kate Hannah), Aaron Paul (Charlie Hannah), Nick Offerman (Mr. Davies), Megan Mullally (Principal Barnes), Kyle Gallner (Owen), Mackenzie Davis (Millie), Bree Turner (Freda), Mary Kay Place (Rochelle), Octavia Spencer (Jenny) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Martina Treger (Jenny) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Pressetext):

Kate und Charlie sind ein junges Ehepaar, dessen Verbindung auf der Liebe zu Musik, Spaß und insbesondere Trinken beruht. Als Kates Trinksucht sie in gefährliche Situationen bringt und sie zudem ihren Job als Lehrerin riskiert, entscheidet sie sich den Anonymen Alkoholikern beizutreten, um trocken zu werden. Mit der Hilfe ihrer Freundin und Gruppen-Mentorin Jenny sowie dem stellvertretenden Rektor ihrer Schule, dem ungeschickten, aber wohlwollenden Mr. Davies, macht Kate gesundheitliche Fortschritte und ist auf einem guten Weg, ihr Leben wieder in den Griff zu kriegen. Allerdings hatte Kate nicht damit gerechnet, dass das Nüchternsein seine ganz eigenen Probleme mit sich bringt. Ihr neues "trockenes" Leben bringt das problematische Verhältnis zu ihrer Mutter ans Tageslicht und konfrontiert sie mit den Lügen, die sie ihrem Arbeitgeber gegenüber erzählte. Letztlich muss sie sich die Frage stellen, ob ihre Beziehung zu Charlie auf Liebe beruht oder auf der gemeinsamen Suche nach berauschter Abwechslung vom Erwachsensein.

Quelle: Sony Pictures Releasing (Pressetext) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, sex references, sex and hard drug use).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for alcohol abuse, language, some sexual content and brief drug use).

FSK (Freigabebegründung):

Drama über eine Lehrerin, die erkennen muss, dass sie alkoholabhängig ist, und sich der schweren Herausforderung stellt, einen Neuanfang zu wagen. Der Weg der Protagonistin ist realitätsnah und ruhig erzählt und ermöglicht immer wieder eine emotionale Distanzierung von den teilweise dramatischen Wendungen. Die Gefahren der Alkoholsucht werden dabei ebenso beleuchtet wie die Möglichkeit, aus dem Teufelskreis auszubrechen, weshalb der Film letztlich von einer positiven Grundhaltung getragen wird. Da auch einzelne Szenen sexuellen Inhalts dezent genug inszeniert und gut in den Kontext eingebettet sind, sind Kinder ab 12 Jahren in der Lage, sich ohne die Gefahr einer Beeinträchtigung mit den Themen des Films auseinanderzusetzen.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.10.13]