Filmplakat

Runner Runner (Bildnachweis: Fox)© Fox

Runner Runner

Stab und Besetzung

Originaltitel: Runner Runner. Kinostart: 27.09.2013 (UK), 04.10.2013 (US), 17.10.2013 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 91:22 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 96 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Brad Furman. Drehbuch: Brian Koppelman & David Levien. Kamera: Mauro Fiore. Schnitt: Jeff McEvoy (Additional Editing: William Goldenberg). Szenenbild: Charisse Cardenas (Production Designer), Sarah Contant (Art Director), Mónica Monserrate Llenza (Set Decorator). Kostümbild: Sophie de Rakoff. Maskenbild: Anne Morgan (Hair Department Head), Michelle Vittone-McNeil (Department Head Makeup). Musik: Christophe Beck. Ton: Steve Morantz (Production Sound Mixer), Steven Ticknor (Supervising Sound Editor), Deb Adair & Steven Ticknor (Re-Recording Mixers), Daniel Pagan (Sound Effects Editor). Spezialeffekte: Charlie Bonilla (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Dan Seddon & Jim Rider (Visual Effects Supervisors, Method Studios) u.a.

Darsteller: Justin Timberlake (Richie Furst), Gemma Arterton (Rebecca Shafran), Anthony Mackie (Agent Shavers), Ben Affleck (Ivan Block), Michael Esper (Billy "Pet" Petricoff), John Heard (Harry Furst), Ben Schwartz (Craig), Yul Vazquez (Delegate Herrera), Bob Gunton (Dean Alex Monroe), Oliver Cooper (Andrew Cronin), Christian George (Wilson) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Robin Kahnmeyer (Richie Furst), Nadja Schönfeldt (Rebecca Shafran), Torsten Michaelis (Agent Shavers), Peter Flechtner (Ivan Block) u.a.

Inhalt

Synopsis (Pressetext):

Als junger und fast mittelloser College-Student verdient sich Richie Furst (...) beim Online-Pokern recht erfolgreich Geld für sein Studium dazu. Bis er eines Tages bei einem Spiel alles verliert. Richie ist sich sicher, dass er betrogen wurde und reist nach Costa Rica, um den Betreiber der Pokerseite zur Rede zu stellen. Als er jedoch auf Ivan Block (...) und dessen Partnerin Rebecca Shafran (...) trifft, muß [sic!] Richie feststellen, dass das Charisma und die Macht von Ivan weiter reichen als gedacht. Ein gefährliches Spiel beginnt ...

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany (Pressetext) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language and sex).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language and some sexual content).

FSK (Freigabebegründung):

Thriller über einen Studenten in Geldnot, der an den windigen Betreiber eines Online-Pokerspiels in ein gefährliches Doppelspiel zwischen Kriminellen und FBI gerät. Der Film ist den Regeln seines Genres verpflichtet und wartet dementsprechend mit zahlreichen Action-und Spannungsszenen auf. Gewalt wird dabei jedoch zurückhaltend und ohne grausame Details inszeniert. Die Figuren und die Handlung sind klar gezeichnet, sodass bereits 12-Jährige das Geschehen verstehen und in den Genrekontext einordnen können. Auch die Darstellung von Kriminalität und Glücksspiel zwischen Faszination und Risiko ist differenziert und lädt zu kritischer Bewertung ein. Daher kann die genannte Altersgruppe den Film ohne das Risiko einer ängstigenden oder desorientierenden Wirkung verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 28.02.14]

Webtipps