Filmplakat

R.I.P.D. (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover (2014)

R.I.P.D. (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

R.I.P.D.

Stab und Besetzung

Originaltitel: R.I.P.D. Kinostart: 19.07.2013 (US), 29.08.2013 (DE), 20.09.2013 (UK). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 95:51 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 96 Min. (Presseheft). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Robert Schwentke. Drehbuch: Phil Hay & Matt Manfredi, nach dem Dark Horse Comic von Peter M. Lenkov. Kamera: Alwin Küchler. Schnitt: Mark Helfrich. Szenenbild: Alec Hammond (Production Designer), Bruton Jones (Supervising Art Director), David E. Scott (Art Director), Kathy Lucas (Set Decorator). Kostümbild: Susan Lyall. Maskenbild: Thomas Nellen (Department Head Makeup), Sean Flanigan (Department Head Hair). Musik: Christophe Beck. Ton: Tom Williams (Production Sound Mixer), Dave McMoyler (Supervising Sound Editor), Michael Minkler, Tony Lamberti & Greg Townsend (Re-Recording Mixers), Jon Title (Sound Designer). Spezialeffekte: Mark Hawker (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Michael J. Wassel (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Jeff Bridges (Roy), Ryan Reynolds (Nick), Kevin Bacon (Hayes), Mary-Louise Parker (Proctor), Stephanie Szostak (Julia), Robert Knepper (Stanley Nawicki), James Hong (Nick's Avatar), Marisa Miller (Roy's Avatar), Mike O'Malley (Elliot), Devin Ratray (Pulaski) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Joachim Tennstedt (Roy), Dennis Schmidt-Foß (Nick), Udo Schenk (Hayes), Katrin Fröhlich (Proctor), Dascha Lehmann (Julia) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

... (wird ergänzt)

Quelle: Universal Pictures Germany (EAN: ...)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate fantasy violence and threat).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for violence, sci-fi/fantasy action, some sensuality, and language including sex references).

FSK (Freigabebegründung):

Science-Fiction-Actionfilm mit Western- und Komödien-Elementen. Im Mittelpunkt stehen zwei Beamte einer aus "Untoten" bestehenden Polizeieinheit, die dafür sorgt, dass die "bösen Seelen" getöteter Verbrecher endgültig ins Reich der Toten befördert werden. Der Film beinhaltet eine Vielzahl von Actionszenen und Schießereien, bei denen auch Tötungen zu sehen sind. Allerdings werden diese Szenen immer wieder durch ironisierende Momente gebrochen, was zu einer deutlichen Abmilderung führt. Die Verwandlung der "bösen Seelen" in monströse Gegner wirken einerseits gruselnd, wird andererseits aber auch mit Humor inszeniert. Bei Kindern aber 12 Jahren sind diese Brechungen ausreichend, um eine Entlastung zu schaffen und eine emotionale Distanz zu den Geschehnissen zu ermöglichen. Zudem kann man bei Kindern dieses Alters von einer ausreichenden Medienerfahrung ausgehen, die ihnen eine Einordnung und Rezeption des Films als realitätsfernen Genre-Mix ermöglicht, ohne dass es zu nachhaltigen Beeinträchtigungen kommt.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 03.01.14]

Webtipps