Filmplakat

Der Hypnotiseur (Bildnachweis: Prokino)© Prokino

DVD-Cover (2013)

Der Hypnotiseur (Bildnachweis: Prokino HE)© Prokino HE

Der Hypnotiseur

Stab und Besetzung

Originaltitel: Hypnotisören. Internationaler Titel: The Hypnotist. Kinostart: 28.09.2012 (SE), 21.02.213 (DE), 08.05.2013 (FR). Verleih: Prokino Filmverleih (DE). Länge: 121:45 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 122 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Lasse Hallström. Drehbuch: Paolo Vacirca, nach dem Roman "Hypnotisören" von Lars Kepler. Kamera: Mattias Montero. Schnitt: Thomas Täng & Sebastian Amundsen. Szenenbild: Lasse Westfelt (Scenograf), Jimmy McGann & Lotta Lisson Norberg (Rekvisitörer). Kostümbild: Karin Sundvall. Maskenbild: Jenny Fred (Maskör). Musik: Oscar Fogelström. Ton: Aleksander Karshikoff (Ljuddesign), Bosse Persson (Produktionsljud), Gabor Pasztor (Mix). Spezialeffekte: Johan Harnesk (SFX-Koordinator, Panorama Film & Teatereffekter). Visuelle Effekte: Leo Wilk (Visual Effects Supervisor, Swiss).

Darsteller: Tobias Zilliacus (Joona Linna), Mikael Persbrandt (Erik Maria Bark), Lena Olin (Simone Bark), Helena af Sandeberg (Daniella), Oscar Pettersson (Benjamin), Jonatan Bökman (Josef), Anna Azcarate (Lydia) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Nico Mamone (Joona Linna), Philipp Moog (Erik Maria Bark), Petra Barthel (Simone Bark) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Schnee ziert die Dächer von Stockholm. Ein plötzlicher Anruf reißt Erik Maria Bark (...) schlagartig aus dem Schlaf. Kriminalkommissar Joona Linna (...) bittet ihn, einen Jungen unter Hypnose zu verhören, dessen Familie kurz zuvor brutal ermordet aufgefunden wurde. Widerwillig lässt sich Bark auf die Sache ein. Was er dabei erfährt, lässt ihm das Blut in den Adern gefrieren ...

Quelle: Prokino Filmverleih (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language and strong bloody violence).

FSK (Freigabebegründung):

In Stockholm spielender Psychothriller über einen Kommissar, der mit Hilfe eines Hypnotiseurs den grausamen Mord an einer Familie aufklären soll. Der Film ist von einer düsteren Grundstimmung geprägt und enthält mehrere Szenen, in denen Gewalt- und Mordtaten deutlich ins Bild gerückt werden. Jugendliche ab 16 Jahren sind auf Grund ihrer psychosozialen Entwicklung und ihrer anzunehmenden Medienerfahrung gleichwohl in der Lage, diese Szenen als Teil einer fiktiven Kriminalhandlung zu erkennen und entsprechend zu verarbeiten. Wenngleich in manchen Szenen die Gewaltakte deutlich zu sehen sind, wirkt die Inszenierung nie spekulativ oder selbstzweckhaft. Eine desorientierende oder nachhaltig verstörende Wirkung steht daher bei ab 16-Jährigen nicht zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 28.06.13]

DVD-Kapitel

  1. Brutale Morde
  2. Erik Bark [8:31]
  3. Der Brief [18:22]
  4. Einbruch [28:42]
  5. Schmerzhafte Erkenntnis [40:15]
  6. Entführung [48:20]
  7. Hypnose [57:54]
  8. Josef [1:10:20]
  9. Manipulation [1:18:30]
  10. Beweise [1:29:41]
  11. Showdown im Eis [1:37:55]
  12. Abspann [1:50:49]

Quelle: Prokino Home Entertainment (EAN: 4009750215906)