Filmplakat

Das ist das Ende (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

DVD-Cover (2013)

Das ist das Ende (Bildnachweis: Sony Pictures HE)© Sony Pictures HE

Das ist das Ende

Stab und Besetzung

Originaltitel: This Is the End. Kinostart: 12.06.2013 (US), 28.06.2013 (UK), 08.08.2013 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 106 Min. (Presseheft) bzw. 106:45 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Seth Rogen & Evan Goldberg. Drehbuch: Seth Rogen & Evan Goldberg, nach dem Kurzfilm "Seth and Jay versus the Apocalypse" von Jason Stone. Kamera: Brandon Trost. Schnitt: Zene Baker. Szenenbild: Chris Spellman (Production Designer), Wm. Ladd Skinner (Art Director), Helen Britten (Set Decorator). Kostümbild: Danny Glicker. Maskenbild: Gregory Nicotero & Howard Berger (Special Makeup Effects, KNB EFX Group), Lisa Layman (Department Head Makeup), Melissa A. Yonkey (Department Head Hair). Musik: Henry Jackman. Ton: John Pritchett (Production Sound Mixer), Michael Babcock & Tim LeBlanc (Re-Recording Mixers), Michael Babcock (Supervising Sound Editor & Sound Design). Spezialeffekte: Kevin Harris (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Paul Linden (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: James Franco (James Franco), Jonah Hill (Jonah Hill), Seth Rogen (Seth Rogen), Jay Baruchel (Jay Baruchel), Danny McBride (Danny McBride), Craig Robinson (Craig Robinson), Michael Cera (Michael Cera), Emma Watson (Emma Watson), Mindy Kaling (Mindy Kaling), David Krumholtz (David Krumholtz), Christopher Mintz-Plasse (Christopher Mintz-Plasse), Rihanna (Rihanna), Martin Starr (Martin Starr) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Paul Rudd (Paul Rudd), Channing Tatum (Channing Tatum) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Pressetext):

Die Komödie DAS IST DAS ENDE erzählt die Geschichte von sechs Freunden, die sich plötzlich gefangen in einem Haus wiederfinden, während um sie herum eine Reihe mysteriöser Vorfälle ganz Los Angeles katastrophal verwüstet. Als sich die Menschen draußen allmählich wieder zusammenraufen, wird die Freundschaft der sechs Eingeschlossenen angesichts schwindender Vorräte und des immer stärker einsetzenden Lagerkollers auf eine harte Probe gestellt. Letztendlich müssen sie das das Haus irgendwann doch noch verlassen und sich ihrem Schicksal und der wahren Bedeutung von Freundschaft und Wiedergutmachung stellen.

Quelle: Sony Pictures Releasing (Pressetext) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains very strong language, strong sex references, drug use and gore).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for crude and sexual content throughout, brief graphic nudity, pervasive language, drug use and some violence).

FSK (Freigabebegründung):

Die Komödie erzählt von einer Gruppe von Freunden, die eine Party feiern wollen, dann aber unversehens mit dem Weltuntergang konfrontiert werden, was Ihre Freundschaft auf eine schwere Probe stellt. Der Film ist in seiner Handlung und seinen Figuren - Hollywoodschauspieler verkörpern sich selbst - deutlich überzeichnet und als Satire zu erkennen. Auch durch zahlreiche ruhigere, dialogorientierte Passagen ermöglicht er immer wieder die emotionale Distanzierung. Während Elemente wie etwa einzelne Splatterszenen, die häufig sexualisierte Sprache und der nicht kritisch thematisierte Drogenkonsum der Protagonisten Kinder und Jugendliche unter 16 Jahren irritieren könnten, sind 16-Jährige aufgrund ihrer Medienerfahrung jederzeit in der Lage, diese Aspekte im Kontext der satirischen Überzeichnung zu verarbeiten. Da der Film zudem positive Werte wie Loyalität und Solidarität hervorhebt, ist für diese Altersgruppe keine überfordernde oder desorientierende Wirkung zu befürchten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 18.12.13]

Webtipps