Filmplakat

Wer's glaubt wird selig (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

DVD-Cover (2013)

Wer's glaubt wird selig (Bildnachweis: Highlight)© Highlight

Wer's glaubt wird selig

Stab und Besetzung

Originaltitel: Wer's glaubt wird selig. Kinostart: 16.08.2012 (DE). Verleih: Constantin Film Verleih (DE). Länge: 100:40 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 105 Min. (Presseheft). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Marcus H. Rosenmüller. Drehbuch: Jeremy Leven. Kamera: Stefan Biebl. Schnitt: Georg Söring. Szenenbild: Doerthe Komnick & Johannes Sternagel (Szenenbild), Hermann Größ (Außenrequisite), Ali Hartmann (Innenrequisite). Kostümbild: Walter Schwarzmeier. Maskenbild: Anette Keiser & Niciy Axt (Maske), Georg Korpás (SFX-Maske). Musik: Gerd Baumann. Ton: Michael Vetter (Originalton), Michael Gerlach & Jochen Fenzl (Sounddesign & Mischung). Spezialeffekte: Dirk Lange, Bastian Volkner & Helmut Neudorfer (SFX, Lange Special Effects). Visuelle Effekte: Dominik Trimborn (Head of VFX, Arri Film & TV Services).

Darsteller: Christian Ulmen (Georg), Marie Leuenberger (Emilie), Nikolaus Paryla (Papst Innozenz XIV), Lisa Maria Potthoff (Evi), Fahri Yardim (Paolo Barsotti / Vincenzo Barsotti), Simon Schwarz (Hartl), Maximilian Schafroth (Pellhammer), Jürgen Tonkel (Möslang), Johannes Herrschmann (Gumberger), Gerhard Wittmann (Pfarrer Felix), Billie Zöckler (Hildegard), Hubert Mulzer (Kardinal Santi), Franz Bauer (Fischer), Hannelore Elsner (Daisy), Max von Thun (Pornodarsteller Mario) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Es schneit einfach nicht mehr in dem ehemals florierenden, kleinen Skiort in den Bergen - und das schon seit 5 Jahren! Klimawandel sagen die einen, unterlassene Hilfeleistung Gottes die anderen. Die Touristen bleiben aus, der wirtschaftliche Kollaps sorgt für eine anhaltende Flaute - und zwar in jeder Hinsicht. Auch Wirt Georg (...) und seine Frau Emilie (...) hatten definitiv schon bessere Zeiten, sowohl finanziell, als auch in ihrem Liebesleben. Als seine anstrengende und religionsfanatische Schwiegermutter Daisy (...) überraschend das Zeitliche segnet, hat Georg die kühne wie rettende Idee: Daisy muss heiliggesprochen werden! Wallfahrtsort statt Ski-Mekka! Zum Erstaunen Georgs scheint der Papst (...) höchstpersönlich ein ganz spezielles Interesse an dem ehemaligen Skiörtchen zu haben. Und so entsendet der Vatikan tatsächlich einen Prüfer (...), der sich von dem wundersamen Wirken der Heiligen Daisy überzeugen soll - oder besser gesagt: überzeugt werden muss! Eine gewaltige Aufgabe für Wundererfinder Georg, seine Freunde und Emilies unkonventionelle Schwester Evi (...), die einen abenteuerlichen Plan beschließen - für's Geld und für die Liebe!

Quelle: Constantin Film Verleih (Presseheft) [PDF]

Herr K. meint ...

Produktionsnotizen: Der Film ist eine Produktion von Wiedemann & Berg Film (Produzenten: Quirin Berg & Max Wiedemann) in Koproduktion mit ARD/Degeto (Redaktion: Bettina Reitz) und dem BR (Redaktion: Hubert von Spreti & Bettina Ricklefs).

Filmzitate

Hartl: Die Existenz des Universums hängt vom Bewusstsein ab. [...] Aber es muss nicht zwingend ein menschliches Bewusstsein sein. Es könnte auch ein anderes intelligentes Leben im Universum sein. [...] Gott. Es könnte Gott sein. Wenn das Universum existiert, muss auch Gott existieren. - Georg: Hartl hat gerade die Existenz Gottes bewiesen. Das ist noch ein Wunder.

Papst Innozenz XIV: In gewissen Kreisen ist man der Ansicht, Wunder seien lediglich Ereignisse, die wir nicht erklären können. Das ist aber ein Fehler. Wunder entstehen aus unserem persönlichen Verhältnis zu Gott. Wunder sind keine Zaubertricks. Sie bieten uns seelische Erneuerung und zeigen uns die Macht des Glaubens. Wunder sind Zeichen unserer Verbindung zu einer Welt, die über unsere gewöhnliche Wahrnehmung hinausgeht. Auch wen ich eure Sehnsucht nach einem Wunder, nach Erkenntnis, nach einem Zeichen Gottes verstehe und selbst glauben will, su muss ich eines klarstellen: Wunder genügen nicht, um Heiligkeit zu erlangen. Im Mittelpunkt steht doch vor allem das Wirken und das Leben der betreffenden Person. Und so erkläre ich Daisy der weiteren Prüfung als Heilige für nicht würdig. Lasset uns singen.

Georg: Natürlich gibt es manchmal Ereignisse, bei denen das Kopfgefühl behauptet, es handle sich hierbei um ein Wunder. Ein toter Hund, der wieder bellt. Schnee, der auf einmal mitten im August fällt. Mein Bauchgefühl sagt mir aber mittlerweile was ganz anderes, nämlich, dass das größte Wunder immer und ewiglich die Liebe sein wird.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Der humoristische Heimatfilm erzählt von den Einwohnern eines im Niedergang befindlichen kleinen Skiorts, die trickreich einen neuen Aufschwung erreichen wollen: Die Heiligsprechung einer verstorbenen Dorfbewohnerin soll Touristen anziehen - doch zuvor muss den kirchlichen Prüfern deren Wundertätigkeit nachgewiesen werden, was zu ungeahnten Verwicklungen führt. Die Inszenierung wartet mit zahlreichen Slapstickelementen und dem Spiel mit Klischees auf und besitzt dabei eine durchweg heitere Atmosphäre, was besonders von der Musik unterstrichen wird. Dramatische Szenen und Spannungsmomente werden stets humorvoll aufgelöst, was für emotionale Entlastung sorgt. Trotz des oft schwarzen Humors und einzelner Schreckmomente entwirft der Film ein durchweg freundliches Bild seiner fiktiven kleinen Welt, in der es trotz vieler menschlicher Schwächen keine wirklich bösen Protagonisten gibt. Daher können bereits Kinder im Grundschulalter den Film ohne Überforderung verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 19.01.13]

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Emilie [4:38]
  3. Charly's OP [9:31]
  4. Eine Ankündigung [14:13]
  5. Die Lösung aller Probleme [18:56]
  6. Im Vatikan [23:33]
  7. Betem mit dem Papst [26:53]
  8. Muschelessen [31:56]
  9. Die Evi [37:13]
  10. Ich komme [42:30]
  11. Daisy ist weg [47:32]
  12. Die Predigt [51:45]
  13. Ein genialer Plan [56:32]
  14. Alle auf Position [1:01:28]
  15. Der Überfall [1:06:34]
  16. Heilige Daisy wir danken wir [1:10:50]
  17. Warum ist der Himmel blau [1:15:09]
  18. Der verlorene Bruder [1:19:56]
  19. Das ist der Papst [1:25:11]
  20. Abspann [1:32:43]

Quelle: Highlight Communications (EAN: 4011976882862)