DVD-Cover (2012)

The Raven - Prophet des Teufels (Bildnachweis: Universum)© Universum

The Raven - Prophet des Teufels

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Raven. Kinostart: 09.03.2012 (UK), 27.04.2012 (US). Verleih: offen (DE). Länge: 106:10 Min. (FSK, 25 fps) bzw. 110:02 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren (DVD-Freigabekarte). FBW: -

Regie: James McTeigue. Drehbuch: Hannah Shakespeare & Ben Livingston. Kamera: Danny Ruhlmann. Schnitt: Niven Howie. Szenenbild: Roger Ford (Production Designer), Paul Laugier & Frank Walsh (Supervising Art Directors), Kerrie Brown (Set Decorator). Kostümbild: Carlo Poggioli. Maskenbild: Daniel Parker (Make-Up, Hair & Prosthetics Designer), Iván Pohárnok (Make-Up FX Design & Manufacture). Musik: Lucas Vidal. Ton: Eric Warren Lindemann (Sound Designer / Supervising Sound Editor), John Rodda (Sound Mixer), John Ross & Gary C. Bourgeois (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Paul Stephenson (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Marcus Hindborg (Visual Effects Supervisor, Filmgate), Jan Stoltz (Visual Effects Supervisor, Trixter).

Darsteller: John Cusack (Edgar Allan Poe), Luke Evans (Detective Fields), Alice Eve (Emily Hamilton), Kevin R. McNally (Maddux), Brendan Gleeson (Captain Hamilton), Oliver Jackson-Cohen (John Cantrell), Jimmy Yuill (Captain Elderidge), Pam Ferris (Mrs. Bradley), Brendan Coyle (Reagan) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Sam Hazeldine (Ivan) u.a. Synchronsprecher: Andreas Fröhlich (Edgar Allan Poe) u.a.

Inhalt

Über den Film (Presseinformation):

Baltimore, 1849. Eine Serie von bestialischen Morden bringt Edgar Allan Poe (...) in Bedrängnis: Der berühmte Schriftsteller gerät selbst unter Verdacht, weil die Morde genauso ausgeführt wurden, wie in seinen Horror-Erzählungen zuvor beschrieben. Poe bleibt nichts anderes übrig, als dem jungen Detective Emmett Fields (...) bei dessen Ermittlungen zu helfen. Als auch noch seine große Liebe Emily (...) in die Hände des Serienkillers gerät, wird die Suche nach dem Täter zu einem atemlosen Wettlauf mit der Zeit, für den Poe alles riskieren muss ...

Quelle: Universum Film (Presseinformation)

Herr K. meint ...

Der - leider nur mäßig spannende - Film zitiert explizit einige Werke Poes, u.a. (in alphabetischer Reihenfolge) "Annabel Lee" (Rezitation durch Emily), "Der Doppelmord in der Rue Morgue" (Morde am Anfang des Films), "Das Fass Amontillado" (Schiff mit Nahmen "Fortunato"), "Das Geheimnis der Marie Rogêt" (Mord im Film), "Die Grube und das Pendel" (Mord im Film), "Lebendig begraben (Emily), "Die Maske des roten Todes" (Maskenball), "Der Rabe" (Rezitation durch Poe), "Sturz in den Mahlstrom" (Brief des Mörders), "Die Tatsachen im Falle Waldemar" (Zunge), "Das verräterische Herz" u.a.

Filmzitate

Texteinblendungen zu Beginn des Films:

Am 7. Oktober 1849 wurde Edgar Allan Poe dem Tode nahe auf einer Parkbank in Balitmore, Maryland aufgefunden. / Was in den letzten Tagen seines Lebens geschah, ist nie geklärt worden.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong bloody violence and grisly images).

Web-Tipps