Filmplakat

The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten (Bildnachweis: Fox)© Fox

The Descendants - Familie und andere Angelegenheiten

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Descendants. Festivals: 10.09.2011 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 18.11.2011 (US), 26.01.2012 (DE), 27.01.2012 (UK). * Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 114:48 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren. FBW: besonders wertvoll.

Regie: Alexander Payne. Drehbuch: Alexander Payne, Nat Faxon & Jim Rash, nach dem Roman von Kaui Hart Hemmings. Kamera: Phedon Papamichael. Schnitt: Kevin Tent. Szenenbild: Jane Ann Stewart (Production Designer), Timothy T.K. Kirkpatrick (Art Director), Matt Callahan (Set Decorator). Kostümbild: Wendy Chuck. Maskenbild: Julie Hewett (Makeup Department Head), Waldo Sanchez (Hair Department Head). Musik: - Ton: Frank Gaeta (Supervising Sound Editor), Frank Gaeta & Patrick Cyccone (Re-Recording Mixers), José Antonio García (Production Sound Mixer). Visuelle Effekte: Mark Dornfeld (Visual Effects Supervisor, Custom Film Effects).

Darsteller: George Clooney (Matt King), Shailene Woodley (Alexandra King), Beau Bridges (Cousin Hugh), Robert Forster (Scott Thorsen), Judy Greer (Julie Speer), Matthew Lillard (Brian Speer), Nick Krause (Sid), Amara Miller (Scottie King), Mary Birdsong (Kai Mitchell), Rob Huebel (Mark Mitchell), Patricia Hastie (Elizabeth King) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Detlef Bierstedt (Matt King) u.a.

Inhalt

Klappentext (DVD-Cover):

Hawaii - das Paradies auf Erden! Nur nicht für Matt King (...). Als seine Frau nach einem schweren Bootsunfall ins Koma fällt, bricht für ihn eine Welt zusammen. Und als wäre das nicht schlimm genug, erfährt er, dass sie bereits seit einiger Zeit eine Affäre hatte. Plötzlich muss sich Matt um seine beiden Töchter kümmern, die Vergangenheit überdenken und seine Zukunft neu ordnen.

Zusammen mit seiner Tochter Alexandra (...), ihrem etwas eigenwilligen Freund Sid (...) und seiner vorlauten Tochter Scottie (...) begibt sich Matt dafür auf die Suche nach dem Liebhaber seiner Frau.

Quelle: Twentieth Century Fox HE (EAN: 4010232056443)

Auszeichnungen

  • 69. Golden Globe Awards (15.01.2012): Bester Film - Drama & Bester Darsteller - Drama (George Clooney)
  • 84. Academy Awards (26.02.2012): Bestes adaptiertes Drehbuch (Alexander Payne, Nat Faxon & Jim Rash)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language including some sexual references).

FSK (Freigabebegründung):

Familiendrama über einen Familienvater auf Hawaii, dessen Frau im Koma liegt und bald sterben wird. Als er herausfindet, dass sie eine Affäre hatte, macht er sich mit seinen beiden von ihm entfremdeten Töchtern auf die Suche nach dem Liebhaber. Der Film behandelt ernste Themen wie Krankheit, Verlust, Familienkonflikte und den nahenden Tod einer geliebten Person; der Abschied des Mannes und der Töchter von der im Koma liegenden Mutter nimmt am Ende viel Raum ein. Diese Themen und Szenen werden jedoch in einer sehr ruhigen Art inszeniert, sodass eine emotionale Überforderung bei Jugendlichen ab 12 Jahren nicht zu befürchten steht. Auch die sehr vereinzelt rüde Sprache der Figuren entfaltet angesichts des insgesamt besinnlichen Tonfalls keine negative Wirkung. Zuschauer ab 12 Jahren sind fähig, negative Verhaltensweisen der Charaktere der schwierigen Lebenssituation entsprechend einzuschätzen und die positive Entwicklung der Figuren nachzuvollziehen. Das optimistische Ende und humorvolle Szenen tragen zusätzlich zur Entlastung bei.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 31.03.12]

Webtipps


* Variierende Angaben zum US-Start: 16.11.2011 (Box Office Mojo) bzw. 18.11.2011 (Offizielle US-Filmwebsite, Blickpunkt:Film + IMDb.de).