Filmplakat

The Cabin in the Woods (Bildnachweis: Universum)© Universum

DVD-Cover (2013)

The Cabin in the Woods (Bildnachweis: Universum)© Universum

The Cabin in the Woods

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Cabin in the Woods. Kinostart: 13.04.2012 (UK, US), 06.09.2012 (DE). Verleih: Universum Film (DE). Länge: 95 Min. (Presseheft) bzw. 95:26 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren. FBW: -

Regie: Drew Goddard. Drehbuch: Joss Whedon & Drew Goddard. Kamera: Peter Deming. Schnitt: Lisa Lassek. Szenenbild: Martin Whist (Production Designer), Tom Reta (Supervising Art Director), Kendelle Elliott & Michael Diner (Art Directors), Hamish Purdy (Set Decorator). Kostümbild: Shawna Trpcic. Maskenbild: Connie Parker (Key Makeup Artist), Sanna Seppanen (Key Hair Stylist), David Leroy Anderson (Special Makeup Effects Designer, AFX Studio). Musik: David Julyan. Ton: David Husby (Production Sound Mixer), Dane A. Davis & David A. Whittaker (Supervising Sound Editors), Dane A. Davis (Sound Designer), Ron Bartlett & Doug Hemphill (Re-Recording Mixers). Spezialeffekte: Joel Whist (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Todd Shifflett (Visual Effects Supervisor), Christopher Grun (Visual Effects Art Director, Rhythm & Hues Studios) u.a.

Darsteller: Kristen Connolly (Dana), Chris Hemsworth (Curt), Anna Hutchison (Jules), Fran Kranz (Marty), Jesse Williams (Holden), Richard Jenkins (Sitterson), Bradley Whitford (Hadley), Brian White (Truman), Amy Acker (Lin) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Sigourney Weaver (The Director) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Ein entspanntes Wochenende in einer Hütte im Wald, in der Mitte von Nirgendwo soll es werden, fernab der Zivilisation und jeglicher Beobachtung, kein Handy-Empfang, kein Internet, kein Mensch weit und breit. Nur fünf Freunde und die Natur - ein Abenteuer, ein großer Spaß. Selbst die Warnungen eines bedrohlich wirkenden Tankwarts können die Vorfreude nicht dämpfen. Zunächst wirkt die Hütte auch wie die Erfüllung aller Verheißungen. Doch dann entdecken die Freunde den verborgenen Zugang zu einem Keller - und als die Neugier gegen die Vernunft siegt, gehen sie zu fünft die knarzende Treppe hinab ins Dunkel ... Gleichzeitig sitzen zwei Wissenschaftler weit entfernt in einem geheimen Labor tief unter der Erde und drücken ein paar Knöpfe ...

Quelle: Universum Film (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong gore, bloody violence, language and soft drug use).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong bloody horror violence and gore, language, drug use and some sexuality/nudity).

FSK (Freigabebegründung):

Horrorthriller mit persiflierenden Elementen: Fünf junge Student/innen werden während eines Wochenendes in einer abgelegenen Waldhütte zu ständig überwachten Spielfiguren von Wissenschaftlern. Bald müssen sie sich gegen blutrünstige Monster zur Wehr setzen. Trotz der teils drastischen Gewaltszenen sind Jugendliche ab 16 Jahren in der Lage, die parodistischen Elemente der Geschichte zu erkennen, was eine distanziertere Betrachtung ermöglicht und zu einer deutlichen Wirkunsgmilderung führt. Auch der bissige, teils makabre Humor stellt für ab 16-jährige keine Überforderung dar. Zudem sind die Charaktere und die Geschehnisse so deutlich überzeichnet, dass ab 16-jJhrige die Erzählung klar als Fiktion erkennen und keinerlei Bezug zu ihrer eigenen Lebenswirklichkeit herstellen.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 03.01.13]

Webtipps