Filmplakat

The Avengers (Bildnachweis: Walt Disney)© Walt Disney

Teaser-Plakat

The Avengers (Bildnachweis: Walt Disney)© Walt Disney

DVD-Cover (2012)

The Avengers (Bildnachweis: Walt Disney HE)© Walt Disney HE

The Avengers

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Avengers. Kinostart: 26.04.2012 (DE, UK), 04.05.2012 (US). Verleih: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (DE). Länge: Min. (Presseheft) bzw. 142:47 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Joss Whedon. Drehbuch: Joss Whedon. Kamera: Seamus McGarvey. Schnitt: Jeffrey Ford & Lisa Lassek. Szenenbild: James Chinlund (Production Designer), Richard Johnson (Supervising Art Director), Ben Edelberg, Jann Engel, Greg Hooper, William Hunter & Randy Moore (Art Directors), Victor J. Zolfo (Set Decorator). Kostümbild: Alexandra Byrne. Maskenbild: John Blake (Department Head Makeup), Jennifer Bell (Department Head Hair). Musik: Alan Silvestri. Ton: Frank Eulner & Christopher Boyes (Supervising Sound Editors), Christopher Boyes (Sound Designer), Christopher Boyes & Lora Hirschberg (Re-Recording Mixers), Jose Antonio Garcia (Production Sound Mixer). Spezialeffekte: Dan Sudick (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Janek Sirrs (Visual Effects Supervisor), Jeff White (ILM Visual Effects Supervisor), Marc Chu (ILM Animation Supervisor) u.a.

Darsteller: Robert Downey Jr. (Tony Stark / Iron Man), Chris Evans (Steve Rogers / Captain America), Mark Ruffalo (Bruce Banner / The Hulk), Chris Hemsworth (Thor), Scarlett Johansson (Natasha Romanoff / Black Widow), Jeremy Renner (Clint Barton / Hawkeye), Tom Hiddleston (Loki), Clark Gregg (Agent Phil Coulson), Cobie Smulders (Agent Maria Hill), Jenny Agutter (World Security Council), Jerzy Skolimowski (Georgi Kuchkov), Stellan Skarsgård (Selvig), Samuel L. Jackson (Nick Fury) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Gwyneth Paltrow (Pepper Potts), Paul Bettany (Jarvis), Stan Lee (Stan Lee) u.a. Synchronsprecher: Tobias Meister (Tony Stark / Iron Man) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Nick Fury (...), führender Kopf der mächtigen internationalen Friedensorganisation S.H.I.E.L.D., sieht sich gezwungen, das eine Team zusammenzustellen, das die Welt vor dem Absturz in die Katastrophe bewahren kann und beginnt eine den Erdball umfassende, nie dagewesene Rekrutierungsaktion. Denn Thors rachsüchtiger Bruder Loki (...), der dank eines Kosmischen Würfels über unbegrenzte Macht verfügt, bedroht den Weltfrieden und die globale Sicherheit. Doch bevor Iron Man (...), Thor (...), Black Widow (...), Hulk (...), Captain America (...) und Hawkeye (...) als ultimatives Dreamteam auch nur die Chance zur Gegenwehr bekommen, müssen die Superhelden von Fury und seinem Vertrauten Agent Coulson (...) überzeugt werden, miteinander zu arbeiten - und nicht gegeneinander ...

Quelle: Walt Disney Studios Motion Pictures Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate fantasy violence).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense sequences of sci-fi violence and action throughout, and a mild drug reference).

FSK (Freigabebegründung):

Die Comicverfilmung vereint alle Helden der berühmten Marvel-Comics in einem actionreichen Abenteuer, in dessen Verlauf sie als schlagkräftiges Team einen machtbesessenen Bösewicht besiegen und die gesamte Menschheit vor dem Untergang bewahren müssen. Die Figurenzeichnung ist klar in Gut und Böse eingeteilt und bietet gute Identifikationsmöglichkeiten für ältere Kinder. Obwohl die Inszenierung in genretypischer Manier voller rasanter Action- und Gewaltszenen ist, die insbesondere auch auf der Tonebene ihre Wirkung entfalten, ist die Fiktionalität der gezeigten Welt stets deutlich und auch für Kinder zu erkennen - reale Menschen kommen kaum zu Schaden. Außerdem birgt der Film zahlreiche entlastende Momente, etwa durch humorvolle Kommentare und die Wendung von anfangs bedrohlichen Szenen zum Positiven, und betont stets die Wichtigkeit von Werten wie Freundschaft und Loyalität. Daher besteht bereits für 12-Jährige keine Gefahr einer Übererregung oder Desorientierung.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 27.04.12]