Filmplakat

Ted (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover (2012)

Ted (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Ted

Stab und Besetzung

Originaltitel: Ted. Kinostart: 29.06.2012 (US), 01.08.2012 (UK), 02.08.2012 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 109:57 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 110 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Seth MacFarlane. Drehbuch: Seth MacFarlane, Alec Sulkin & Wellesley Wild. Kamera: Michael Barrett. Schnitt: Jeff Freeman. Szenenbild: Stephen Lineweaver (Production Designer), E. David Cosier (Art Director), Kyra Curcio (Set Decorator). Kostümbild: Debra McGuire. Maskenbild: Ann Masterson (Makeup Department Head), Johnny Villanueva (Hair Department Head). Musik: Walther Murphy. Ton: Tom Williams (Production Sound Mixer), Elliott L. Koretz (Sound Design and Supervision), Anna Behlmer & Terry Porter (Re-recording Mixers). Visuelle Effekte: Blair Clark (Visual Effects Supervisor) u.a.

Darsteller: Mark Wahlberg (John Bennett), Mila Kunis (Lori Collins), Seth MacFarlane (Ted), Joel McHale (Rex), Giovanni Ribisi (Donny), Patrick Warburton (Guy), Matt Walsh (Thomas), Jessica Barth (Tami-Lynn), Aedin Mincks (Robert), Bill Smitrovich (Frank) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Patrick Stewart (Narrator), Norah Jones (Norah Jones), Sam Jones (Sam Jones), Tom Skerritt (Tom Skerritt), Ryan Reynolds (Jared [ungenannt]) u.a. Synchronsprecher: Oliver Mink (John Bennett), Anja Stadlober (Lori Collins), Jan Odle (Ted), Norman Matt (Rex), Gerrit Schmidt-Foß (Donny), Christian Rode (Narrator) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Pressetext):

Ted (...) ist der abgefahrenste Teddybär, der je über die Leinwand flimmerte. Ted kann sprechen, was nicht selten in kräftiges Fluchen ausartet, er säuft, kifft und hurt, was die Bärenhaut so hergibt. Das hat John Bennett (...) nun davon, dass er sich nichts sehnlicher gewünscht hat, als dass sein Lieblingsteddybär lebendig werden soll. Jetzt hat er alle Hände voll zu tun, um diesen fellgewordenen Kindheitstraum zu bändigen ...

Quelle: Universal Pictures International Germany (Pressetext)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong sex references, language, drug use and brief nudity).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for crude and sexual content, pervasive language, and some drug use).

FSK (Freigabebegründung):

Komödie über einen Mann, dessen Teddybär schon in Kindertagen lebendig und mit ihm erwachsen wurde. Gemeinsam führen die beiden nun einen ausschweifenden Lebenswandel. Erst als der Mann sich verliebt, stellt er sein bisheriges Lotterleben in Frage. Die Dialoge des Films sind von einer derb sexualisierten Sprache und zotigen Witzen geprägt. Diese gehen nicht zuletzt von der Figur des riesigen, sprechenden Teddybären aus. Auch kommt es immer wieder zu Drogen- und Alkoholkonsum, der nicht explizit kritisch hinterfragt wird. Jugendliche ab 16 Jahren sind gleichwohl in der Lage, die Vulgärsprache und den Drogenkonsum als Teil einer bewusst politisch inkorrekten Satire zu durchschauen. Zudem durchläuft die menschliche Hauptfigur einen Wandel hin zu einem verantwortungsbewussten Ehemann. Eine negative Vorbildwirkung kann daher ausgeschlossen werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 10.01.13]