Filmplakat

Schutzengel (Bildnachweis: Warner)© Warner

Schutzengel

Stab und Besetzung

Originaltitel: Schutzengel. Kinostart: 27.09.2012 (DE). Verleih: Warner Bros. Pictures Germany (DE). Länge: 132:35 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Til Schweiger. Drehbuch: Stephen Butchard, Til Schweiger & Paul Maurice. Kamera: Adrian Cranage & Erik Lee Steingroever. Schnitt: Constantin von Seld & Til Schweiger. Szenenbild: Silke Buhr (Production Designer), Esther Schreiner (Art Director), Isabel von Forster (Set Decorator). Kostümbild: Gabriela Reumer. Maskenbild: Pamela Grujic (Makeup). Musik: Martin Todsharow. Ton: Michael Kranz (Re-Recording Mixer), Frank Heidbrink (Sound Mixer), Stefan Busch (Supervising Sound Editor). Spezialeffekte: Adolf Wojtinek, Claudius Rauch & Bernd Wildau (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Kalle Max Hofmann (Visual Effects Supervisor), Denis Behnke (VFX Supervisor [Brighton Unit?]).

Darsteller: Til Schweiger (Max Fischer), Luna Schweiger (Nina), Moritz Bleibtreu (Rudi), Karoline Schuch (Sara), Herbert Knaup (Henri Brietner), Kostja Ullmann (Kurt), Hannah Herzsprung (Helena), Rainer Bock (Karl Falkner), Tim Wilde (Nicholas), Katharina Schüttler (Polizistin Diner), Axel Stein (Leo), Oliver Korittke (Rezeptionist), Ralph Herforth (Streifenpolizist 1), Trystan Pütter (Verteidiger), Teresa Harder (Krankenschwester 1), Aleksandar Jovanovic (Falscher Polizist 1), Fahri Yardim (Streifenpolizist 1), Jytte-Merle Böhrnsen (Leo's Frau), Mickey Hardt (Falscher Polizist 2), Manou Lubowski (Streifenpolizist 2), Jana Reinermann (Krankenschwester 2), Nina Eichinger (TV Reporterin n-tv), Jacob Matschenz (Toni Santer), Gode Benedix (Krankenpfleger), Numan Acar (TV Reporter Türkei), Anna Katharina Samsel (Streifenpolizistin 2), Werner Kalb (Polizist Diner), Nicolais Borger (Falkners Tochter 2), Monique Schröder (Falkners Tochter 1), Antoine Monot Jr. (Fahrer), Ben Ruedinger (Bedienung), Vanessa Bühler (Angestellte Supermarkt), Heiner Lauterbach (Thomas Backer) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Die 15-jährige Nina war Zeugin eines Mordes, den der skrupellose Waffenhändler Backer begangen hat. Deshalb beauftragt die Staatsanwaltschaft den ehemaligen KSK-Soldaten Max Fischer, Ninas Leben zu schützen, denn Backer will Nina unbedingt aus dem Weg räumen. Weil Backer offenbar einen Maulwurf bei der Staatsanwaltschaft bezahlt, kann Max niemandem mehr vertrauen: Er muss mit Nina vor seinen Polizeikollegen ebenso fliehen wie vor Backers Killern. Die Waise Nina hat eine schwere Jugend hinter sich und traut keinem Erwachsenen mehr - Einzelgänger Max hat dafür Verständnis, ist aber auf Ninas Unterstützung angewiesen, wenn er sie retten soll. Die lebensgefährliche, schier ausweglose Situation schweißt die beiden zusammen - sie freunden sich an und finden Zuflucht bei Rudi, Max' bestem Freund aus Kriegszeiten. Und als die Staatsanwältin Sara erfährt, dass ihr Ex-Freund Max Ninas Leben auf eigene Faust schützt, ist auch sie bereit, den beiden auf ihrer Flucht zu helfen. Doch weder Rudi noch Sara können verhindern, dass Backers Männer die Fährte wieder aufnehmen.

Quelle: Warner Bros. Pictures Germany (Presseheft) [PDF]

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

In Gedenken an Hauptgefreiten Martin Kadir Augustyniak (+ 02.04.2010), der bereit war sein Leben zu geben, um seinen verwundeten Kameraden zu retten / Dieser Film ist gewidmet allen in Afghanistan gefallenen, verwundeten und traumatisierten Soldaten und ihren Angehörigen / Für alle unsere Soldaten, die sich in diesem Moment im Einsatz befinden // In Memory of Tony Scott

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.

FSK (Freigabebegründung):

Der Action-Thriller erzählt von einem Personenschützer und ehemaligen Elitesoldaten, der ein 15-jähriges Mädchen vor den Killern eines mächtigen Waffenhändlers beschützen muss, nachdem sie Zeugin eines Mordes geworden ist. Auf der Flucht vor den Häschern sind die beiden schließlich ganz auf sich allein gestellt. Die Inszenierung des Films ist von einem durchgängig hohen Spannungsniveau und beinhaltet Actionszenen mit sowohl visuell wie auch akustisch intensiven Darstellungen von Gewalt, weshalb Zuschauer unter 16 Jahren emotional überfordert werden könnten. 16-Jährige und ältere sind in der Lage, das Szenario ständiger Bedrohung und die Gewaltszenen als typisch überhöhte Genreelemente zu erkennen und einzuordnen. Aufgrund ihrer Medienerfahrung können sie sich von diesen Aspekten ebenso wie vom teilweise vulgären Sprachgebrauch distanzieren und die Bewertung der Gewalt im Film kritisch hinterfragen.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 28.03.13]

DVD-Kapitel

  1. Die Zeugin
  2. U-Haft und Zeugenschutz [10:56]
  3. Im Kugelhagel [22:23]
  4. Abgetaucht [32:25]
  5. Im Kofferraum [49:20]
  6. Hausdurchsuchung [58:20]
  7. Das Bruderband [1:06:21]
  8. "Sie sind da!" [1:13:55]
  9. Im Hotel [1:26:26]
  10. Wo ist Lilly? [1:36:27]
  11. Zurück bei Rudi [1:45:42]
  12. Abspann [2:01:19]

Quelle: Warner Home Video Germany (EAN: 5051890141378)