Filmplakat

Red Lights (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

DVD-Cover (2012)

Red Lights (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Red Lights

Stab und Besetzung

Originaltitel: Red Lights. Festivals: 20.01.2012 (Sundance Film Festival). Kinostart: 15.06.2012 (UK), 13.07.2012 (US eingeschränkt), 09.08.2012 (DE). Verleih: Wild Bunch Germany (DE). Länge: 117:58 Min. (FSK, 24 fps) bzw. 119 Min. (Presseheft). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Rodrigo Cortés. Drehbuch: Rodrigo Cortés. Kamera: Xavi Giménez. Schnitt: Rodrigo Cortés. Szenenbild: Antón Laguna (Production Designer), Serafín González (Art Director). Kostümbild: Patricia Monné. Maskenbild: Caitlin Acheson (Makeup Artist), Mara Collazo (Hairstylist). Musik: Victor Reyes. Ton: James Muñoz (Sound Design), Albert Manera (Sound Mixer), José A. Manovel (Sound Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Raúl Romanillos (Special Effects Coordinator). Visuelle Effekte: Alex Villagrasa (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Cillian Murphy (Tom Buckley), Sigourney Weaver (Margaret Matheson), Robert De Niro (Simon Silver), Toby Jones (Paul Shackleton), Joely Richardson (Monica Hansen), Elizabeth Olsen (Sally Owen), Craig Roberts (Ben), Adriane Lenox (Rina), Leonardo Sbaraglia (Leonardo Palladino) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Norman Matt (Tom Buckley), Karin Buchholz (Margaret Matheson), Christian Brückner (Simon Silver) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Dr. Margaret Matheson (...) und ihr junger Assistent Tom Buckley (...) untersuchen als Ermittler für paranormale Vorfälle die unterschiedlichsten metaphysischen Phänomene. Als der legendäre blinde Parapsychologe Simon Silver (...) nach 30 Jahren wieder in die Öffentlichkeit zurückkehrt und einen großen Auftritt ankündigt, sieht Tom seine Chance gekommen, diesen Meister seiner Zunft zu entlarven und öffentlich bloßzustellen. Silvers Erscheinen sorgt für großes Aufsehen auch bei orthodoxen Wissenschaftlern, die seine "übernatürlichen Kräfte" mit Hilfe akkurater Messungen analysieren wollen. Tom entwickelt eine wachsende Obsession für Silver, dessen Anziehungskraft auf die Massen mit jeder neuen Darbietung unerklärlicher Ereignisse steigt. Als Tom Silver immer näher kommt, wächst die Spannung zwischen den beiden Männern. Toms Leben wird mehr und mehr in seinen Grundfesten erschüttert ...

Quelle: Wild Bunch Germany (Presseheft) [PDF]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong violence and language and sustained threat).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language and some violence).

FSK (Freigabebegründung):

Thriller über eine junge Psychologin und Spezialistin für Menschen mit übersinnlichen Fähigkeiten, die mit unheimlichen, paranormalen Geschehnissen konfrontiert wird. Der weitgehend ruhig und dialogstark gehaltene Film weist eine zunehmend düstere und bedrückende Atmosphäre auf, die für Jugendliche ab 16 Jahren keine Gefahr einer emotionalen Überforderung birgt. Auch eine Szene körperlicher Gewalt, in der ein Mann zusammengeschlagen wird, ist zwar emotional intensiv, für ab 16-Jährige aber ohne Probleme zu verarbeiten. Sie können die belastende Szene in den dramaturgischen Kontext der erzählten Geschichte einordnen. Eine desorientierende oder verrohende Wirkung kann ausgeschlossen werden.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 08.12.12]