Filmplakat

Prometheus - Dunkle Zeichen (Bildnachweis: Fox)© Fox

Teaser-Plakat

Prometheus - Dunkle Zeichen (Bildnachweis: Fox)© Fox

Prometheus - Dunkle Zeichen

Stab und Besetzung

Originaltitel: Prometheus. Kinostart: 30.05.2012 (FR), 01.06.2012 (UK), 08.06.2012 (US), 09.08.2012 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 124 Min. (Presseheft) bzw. 124:15 Min. (FSK, 24 fps). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: wertvoll (Begründung).

Regie: Ridley Scott. Drehbuch: Jon Spaihts & Damon Lindelof. Kamera: Dariusz Wolski. Schnitt: Pietro Scalia. Szenenbild: Arthur Max (Production Designer), John King (Supervising Art Director), Marc Homes, Paul Inglis & Karen Wakefield (Senior Art Directors), Peter Dorme, Alex Cameron & Anthony Caron-Delion (Art Directors), Adam O'Neill & Justin Warburton-Brown (Art Directors - Vehicles), Sonja Klaus (Set Decorator). Kostümbild: Janty Yates. Maskenbild: Tina Earnshaw (Makeup Designer), Nana Fischer (Hair Designer), Neal Scanlan (Creature & Special Make Up FX Supervisor). Musik: Marc Streitenfeld (Additional Music: Harry Gregson-Williams). Ton: Ron Bartlett & D.M. Hemphill (Re-Recording Mixers), Ann Scibelli & Alan Rankin (Sound Effects), Mark P. Stoeckinger & Victor Ray Ennis (Supervising Sound Editors), Simon Hayes (Production Sound Mixer). Spezialeffekte: Trevor Wood (Special Effects & Vehicles Supervisor). Visuelle Effekte: Richard Stammers (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Noomi Rapace (Elizabeth Shaw), Michael Fassbender (David), Guy Pearce (Peter Weyland), Idris Elba (Janek), Logan Marshall-Green (Charlie Holloway), Charlize Theron (Meredith Vickers), Sean Harris (Fifield), Rafe Spall (Millburn) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Emun Elliott (Chance), Benedict Wong (Ravel) u.a.

Inhalt

Erweiterte Synopsis (Pressetext):

Im Auftrag von Weyland Industries, vertreten durch Meredith Vickers (...), macht sich eine Forschergruppe und der Androide David (...) auf eine Reise nach den Ursprüngen menschlichen Lebens. Angeführt wird die Gruppe von den Forschern Elizabeth Shaw (...) und Charlie Holloway (...), die davon überzeugt sind, dass die mysteriösen Zeichen, die sie weltweit entdeckt haben, sie zu wertvollen Antworten über den Beginn der Menschheit führen. Die zweijährige Expedition führt die Passagiere der "Prometheus" schließlich zu den dunkelsten Ecken des Universums, wo sie Schlimmes erwartet ...

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany (Pressetext)

Klappentext (DVD-Cover):

Das Jahr 2089. Verstreut über die gesamte Welt entdeckt die Forscherin Elizabeth Shaw (...) mysteriöse Zeichen, die alle auf dasselbe Ziel im Weltraum deuten. In Begleitung des Androiden David 8 (...), zwei Vertretern von Weyland Industries (...) und dem restlichen Team der "Prometheus" folgt sie den Hinweisen zu den Ursprüngen des menschlichen Lebens. Ihre gefährliche Expedition führt sie in eine der dunkelsten Ecken des Universums, wo sie sich einem Kampf stellen müssen, der über die Zukunft der Menschheit entscheiden wird ...

Quelle: Twentieth Century Fox Home Entertainment (EAN: 4010232057716)

Filmzitate

David: Große Dinge fangen immer klein an.

Meredith Vickers: Ein König regiert. Und dann stirbt er. Das ist unvermeidlich. Das ist der natürliche Lauf der Dinge. (Im Original: A king has his reign. And then he dies. It's inevitable. That is the natural order of things.)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • FR: Interdiction aux mineurs - 12 ans (La Commission propose une interdiction aux mineurs de moins de douze ans pour ce film qui comporte de nombreuses scènes de violence, d'horreur, dont certaines sont difficilement supportables pour un jeune public.).
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong violence, gore, threat and horror).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for sci-fi violence including some intense images, and brief language).

FSK (Freigabebegründung):

Der Science-Fiction-Film schildert eine Expedition zu einer fernen Galaxie, wo Wissenschaftler die Ursprünge der Menschheit zu erforschen hoffen. Auf dem Zielplaneten angekommen, sehen sich die Menschen jedoch mit gefährlichen außerirdischen Wesen konfrontiert und müssen bald um ihr Leben kämpfen. Die Inszenierung baut ihre Spannung langsam auf und setzt trotz zahlreicher genretypischer Action- und auch Horrorelemente ebenso auf ruhige Passagen und philosophische Fragestellungen. In diesem Kontext sind einzelne furchterregende Elemente für 16-Jährige Jugendliche ohne Überforderung zu verarbeiten. Drastische und brutale Bilder sind jeweils eindeutig der dargestellten fiktiven Welt zugeordnet und entfalten keine verrohende oder verstörende Wirkung auf diese bereits genreerfahrene Altersgruppe. Auch mit dem hohen Spannungsniveau kann sie umgehen, weshalb der Film für sie nicht die Gefahr einer Desorientierung birgt.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 10.08.12]

Web-Tipps