Filmplakat (DE)

Die Tochter meines besten Freundes (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

Filmplakat (US)

The Oranges (Bildnachweis: ATO Pictures)© ATO Pictures

DVD-Cover (2013)

Die Tochter meines besten Freundes (Bildnachweis: Capelight)© Capelight

Die Tochter meines besten Freundes

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Oranges. Festivals: 10.09.2011 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 05.10.2012 (US), 07.12.2012 (UK), 13.12.2012 (DE). Verleih: Capelight Pictures (DE). Länge: 94:18 Min. (24 fps (FSK)). FSK: ab 12 Jahren. FBW: -

Regie: Julian Farino. Drehbuch: Ian Helfer & Jay Reiss. Kamera: Steven Fierberg. Schnitt: Jeffrey M. Werner & Carole Kravetz Aykanian. Szenenbild: Dan Davis (Production Designer), Ola Maslik (Art Director), Alexandra Mazur (Set Decorator). Kostümbild: David Robinson. Maskenbild: Qodi Armstrong (Hair Department Head), Sherri Berman Laurence (Makeup Department Head). Musik: Klaus Badelt & Andrew Raiher. Ton: Richard Murphy (Production Sound Mixer), Lewis Goldstein (Supervising Sound Editor & Re-Recording Mixer). Spezialeffekte: Michael Bird (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Wes Ball, Brad Hawkins & Lucie Rouch (Visual Effects, Oddball Animation).

Darsteller: Hugh Laurie (David), Catherine Keener (Paige), Oliver Platt (Terry), Allison Janney (Cathy), Alia Shawkat (Vanessa), Adam Brody (Toby), Leighton Meester (Nina) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: K. Dieter Klebsch (David), Martina Treger (Paige), Lutz Schnell (Terry) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Die Familien Ostroff und Walling, Nachbarn und gleichzeitig beste Freunde, wohnen einander direkt gegenüber am Orange Drive. Nach 5-jähriger Abwesenheit kehrt Tochter Nina Ostroff (...) heim, um mit der Familie Thanksgiving zu feiern - oder eher, um sich von ihrer geplatzten Verlobung zu erholen. Die perfekte Gelegenheit für Nachbarssohn Toby Walling, um endlich Ninas Herz zu erobern. Doch die findet eindeutig mehr Gefallen an Tobys Vater David (...). Der Beginn einer pikanten Liaison, die das Familienleben und die langjährige Freundschaft der Nachbarn gehörig auf den Kopf stellt.

Quelle: Capelight Pictures (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: 12 - Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language and sex references).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language including sexual references, and some drug use).

FSK (Freigabebegründung):

Die anspruchsvolle Komödie erzählt von der anfangs idyllischen Freundschaft zweier Nachbarsfamilien, die jedoch nach und nach auf die Probe gestellt wird - insbesondere durch das Liebesverhältnis, das zwischen der Tochter der einen und dem Vater der anderen Familie entsteht. Die Geschichte ist ruhig erzählt und entfaltet ihre Konflikte einfühlsam und auch für junge Zuschauer nachvollziehbar. Aufgrund der konstruktiven Grundhaltung des Films, in dessen Verlauf die Protagonisten wichtige persönliche Entwicklungen erleben, sind bereits 12-Jährige in der Lage, auch dramatischere Auseinandersetzungen sowie die in einzelnen Szenen derbe Sprache zu verarbeiten. Diese Elemente sind gut in den erzählerischen Kontext eingebettet, weshalb für die genannte Altersgruppe keine emotionale Überforderung zu befürchten ist.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 09.05.13]

Webtipps

DVD-Kapitel

  1. Willkommen bei den Oranges
  2. Nina kehrt heim [7:50]
  3. Toby [11:44]
  4. Ein Kuss - oh Mist [16:48]
  5. Provokation [19:52]
  6. Erwischt [25:00]
  7. Alte Kuh und junges Gras [30:47]
  8. 51 Stunden Glück [36:12]
  9. Alles ändert sich [40:44]
  10. Neue Liebe [45:59]
  11. Kündigungen [51:13]
  12. Sabotierer [57:43]
  13. Das Wichtigste [1:02:51]
  14. Frohe Weihnachten [1:08:35]
  15. Eigene Wege [1:16:11]
  16. Abspann [1:21:35]

Quelle: Capelight Pictures (EAN: 4013575628094)