Filmplakat

X-Men: Erste Entscheidung (Bildnachweis: Fox)© Fox

Teaser-Plakate

X-Men: Erste Entscheidung (Bildnachweis: Fox)© Fox

X-Men: Erste Entscheidung (Bildnachweis: Fox)© Fox

X-Men: Erste Entscheidung

Stab und Besetzung

Originaltitel: X-Men: First Class. Kinostart: 01.06.2011 (UK), 03.06.2011 (US), 09.06.2011 (DE). Verleih: Twentieth Century Fox of Germany (DE). Länge: 127 Min. (Presseheft) bzw. 131:20 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Matthew Vaughn. Drehbuch: Ashley Edward Miller, Zack Stentz, Jane Goldman & Matthew Vaughn. Kamera: John Mathieson. Schnitt: Lee Smith & Eddie Hamilton. Szenenbild: Chris Seagers (Production Designer), John Frankish & Dawn Swiderski (Supervising Art Directors). Kostümbild: Sammy Sheldon. Maskenbild: Frances Hannon (Head of Make Up and Hair Department). Musik: Henry Jackman. Ton: Simon Hayes (Production Sound Mixer), John A. Larsen & Craig Berkey (Supervising Sound Editors), Chris Burdon, Ron Bartlett & D.M. Hemphill (Re-Recording Mixers), Matthew Collinge, Robert Prynne & Craig Berkey (Sound Design). Visuelle Effekte: John Dykstra (Visual Effects Designer), Stephane Ceretti & Robert Hodgson (Additional VFX Supervisors), Guy Williams (Visual Effects Supervisor, Weta Digital), Greg Steele (Visual Effects Supervisor, Rhythm & Hues Studios), Jay Barton (Visual Effects Supervisor, Digital Domain), Nicolas Aithadi (Visual Effects Supervisor, MPC), Matt Johnson (Visual Effects Supervisor, Cinesite Europe).

Darsteller: James McAvoy (Charles Xavier (24 Years)), Michael Fassbender (Erik Lensherr), Rose Byrne (Moira MacTaggert), Jennifer Lawrence (Raven / Mystique), January Jones (Emma Frost), Nicholas Hoult (Hank /Beast), Oliver Platt (Man In Black Suit), Jason Flemyng (Azazel), Lucas Till (Alex Summers / Havok), Edi Gathegi (Darwin / Armando Muñoz), Kevin Bacon (Sebastian Shaw), Caleb Landry Jones (Cassidy / Banshee), Zoë Kravitz (Angel Salvadore), Matt Craven (CIA Director McCone), Alex González (Janos Quested / Riptide), Rade Sherbedgia (Russian General), Glenn Morshower (Colonel Hendry) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a. Synchronsprecher: Johannes Raspe (Charles Xavier (24yrs)), Norman Matt (Erik Lensherr), Ranja Bonalana (Moira MacTaggert), Maria Koschny (Raven / Mystique) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Der Film spielt in den 1960ern, zu Beginn des Weltraumzeitalters. John F. Kennedys Stern strahlte, das Volk liebte seinen Präsidenten und vertraute ihm. Gleichzeitig befand man sich aber auch auf dem Höhepunkt des Kalten Krieges, die Streitigkeiten zwischen den beiden Großmächten, der USA und der UdSSR, eskalierten, die Spannungen wurden immer größer. Diese Feindschaft bedrohte die gesamte Menschheit - und in diesem Moment erfährt die Welt von der Existenz der Mutanten.

Genau zu dieser Zeit treffen sich Charles Xavier und Erik Lehnsherr. Doch ehe Charles (...) und Erik (...) die Namen und Identitäten Professor X bzw. Magneto annahmen, waren sie zwei junge Männer, die ihre Superkräfte entdeckten. Bevor sie zu Erzfeinden wurden, waren sie beste Freunde. Sie kooperierten und arbeiteten mit anderen Mutanten daran, die größte Bedrohung der Menschheitsgeschichte abzuwenden. Einige dieser jungen Mutanten sind bei Fans aus vorangegangenen X-MEN-Filmen sehr beliebt, andere klassische Helden kennt man aus den Comics, sie waren aber noch nie auf der Leinwand zu sehen. X-MEN: ERSTE ENTSCHEIDUNG hält Antworten auf Fragen bereit, die X-MEN-Adepten seit langem beschäftigen: Wie sind die X-MEN zusammen gekommen? Warum sitzt Charles im Rollstuhl? Woher stammt das noble Anwesen der X-MEN, wie entstand der Cerebro, die Maschine mittels deren Hilfe man Mutanten ausfindig machen kann? Darüber hinaus hat man aber natürlich auch an all jene Zuschauer gedacht, die sich im X-MEN-Universum noch nicht auskennen - für sie ist der Film genauso spannend und überraschend wie für eingefleischte Fans.

Quelle: Twentieth Century Fox of Germany (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate fantasy violence and one use of strong language).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for intense sequences of action and violence, some sexual content including brief partial nudity and language).

FSK (Freigabebegründung):

Die Comicverfilmung, die Fantasy- und Action-Elemente vereint, erzählt die Vorgeschichte der Charaktere aus den vorherigen "X-Men"-Filmen. Sie schildert insbesondere den Kampf gegen den Bösewicht Sebastian Shaw, der einen Atomkrieg zwischen Amerikanern und Russen anzetteln will. Der aufwändig und bildmächtig inszenierte Film unterteilt seine Protagonisten klar in Gut und Böse. Die positiven Hauptcharaktere eignen sich dabei gut als Identifikationsfiguren für Jugendliche und bieten diesen eine deutliche moralische Orientierung im Geschehen. Der Film birgt einige Gewaltdarstellungen, da diese aber fast ausschließlich in deutlich fiktionalem Setting stattfinden und Teil der genretypischen Erzählung sind, können Kinder ab 12 Jahren sie in den Kontext des Films einordnen und ohne Beeinträchtigung verarbeiten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 29.06.11]

Filme, die Sie auch interessieren könnten