Filmplakat

World Invasion: Battle Los Angeles (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

DVD-Cover

World Invasion: Battle Los Angeles (Bildnachweis: Sony Pictures HE)© Sony Pictures HE

World Invasion: Battle Los Angeles

Stab und Besetzung

Originaltitel: Battle: Los Angeles. Kinostart: 11.03.2011 (UK, US), 14.04.2011 (DE). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 116 Min. (Presseheft) bzw. 116:14 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Jonathan Liebesman. Drehbuch: Chris Bertolini. Kamera: Lukas Ettlin. Schnitt: Christian Wagner. Szenenbild: Peter Wenham (Production Designer), Thomas Valentine (Supervising Art Director), Scott Plauche, Andrew Neskoromny & Chris Spellman (Art Directors). Kostümbild: Sanja Milković Hays. Maskenbild: Joel Harlow (Makeup Department Head / Alien Creature FX Department Head). Musik: Brian Tyler. Ton: Paul Ledford (Production Mixer), Paul Massey & David Giammarco (Re-Recording Mixers), Jon Johnson (Supervising Sound Editor), Paul N. Ottosson (Sound Effects Designer), Jamie Hardt & Chris Jacobson (Sound Effects Editors). Spezialeffekte: Stan Parks (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Everett Burrell (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Aaron Eckhart (SSgt. Michael Nantz), Michelle Rodriguez (TSgt. Elena Santos), Ramon Rodriguez (2nd Lt. William Martinez), Bridget Moynahan (Michele), Ne-Yo (Cpl. Kevin Harris), Michael Peña (Joe Rincon), Lucas Till (Cpl. Scott Grayston), Cory Hardrict (Cpl. Jason Lockett), Adetokumboh M'Cormack (Corpsman Jibril Adukwu), Jim Parrack (LCpl. Peter Kerns), Will Rothhaar (Cpl. Lee Imlay), Neil Brown Jr. (LCpl. Richard Guerrero), Noel Fisher (Pfc. Shaun Lenihan), Taylor Handley (LCpl. Corey Simmons), James Hiroyuki Liao (LCpl. Steven Mottola), Gino Anthony Pesi (Cpl. Nick Stavrou), Joey King (Kirsten), Bryce Cass (Hector Rincon), Jadin Gould (Amy) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Tom Vogt (SSgt. Michael Nantz), Anke Reitzenstein (TSgt. Elena Santos), Robin Kahnmeyer (2nd Lt. William Martinez), Alexandra Wilcke (Michele) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Seit Jahren werden überall auf der Welt immer wieder UFO-Sichtungen gemeldet - in Buenos Aires, Seoul, Frankreich, Deutschland, China. Aber 2011 wird aus diesen Beobachtungen eine Furcht einflössende [sic!] Gefahr: Die Erde wird auf einmal von unbekannten Streitmächten angegriffen. Während die Menschen weltweit machtlos mit ansehen müssen, wie ihre Städte dieser Invasion zum Opfer fallen, wird Los Angeles der letzte Zufluchtsort der Menschheit in einem Krieg, den keiner sich vorzustellen wagte. Nantz (...) und sein Team müssen eine letzte Verteidigungslinie errichten und sich dem Kampf gegen einen übermächtigen Feind stellen. Ein Feind, wie er ihnen noch nie zuvor begegnet ist ...

Quelle: Sony Pictures Releasing (Presseheft)

Filmzitate

Rückzug ... zur Hölle! (Retreat ... Hell!)

Marines geben niemals auf. (Marines don't quit.) [DVD-Kap. 12]

Breaking News ("Is this an occupation oder colonization?"):

Frage: Chief, haben Sie eine Vorstellung, warum das alles passiert? - Antwort: Tja, klar ist jedenfalls, dass es keine Bemühungen zu irgendeiner Form von Kommunikation gegeben hat. Keine Forderungen, nichts dergleichen. Also geht es ihnen offensichtlich um unsere Ressourcen. Wenn es dem Aggressor um die Ressourcen geht, dann löscht er meist die einheimische Bevölkerung aus. Das sind die Voraussetzungen für eine Kolonisation. Und im Augenblick werden wir kolonialisiert.

Frage: Chief, do we have any idea why this is happening? - Antwort: Well, it's clear there has been no attempt at any kind of communication. No demands, nothing like that. So, obviously, they are here for our resources. When you invade a place for its resources you wipe out the indigenous population. Those are the rules of any colonization. And, right now, we are being colonized. [DVD-Kap. 7]

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for sustained and intense sequences of war violence and destruction, and for language).

FSK (Freigabebegründung):

Die Mischung aus Science-Fiction und Kriegsfilm handelt von einer Invasion Außerirdischer auf der Erde und dem Kampf amerikanischer Soldaten gegen die Eindringlinge. Die Handlung ist dabei aus der Perspektive der Soldaten geschildert und auf die Kampfhandlungen konzentriert. Trotz der Intensität der realitätsnah gezeigten Kämpfe und der Düsterkeit des Vernichtungsszenarios erleichtert die klare Aufteilung in Gut und Böse - hier die Verteidiger der Menschheit, dort außerirdische, gefühllose Invasoren - den Film im Rahmen seiner klaren Genrezuordnung und Fiktionalität zu verarbeiten. Die Soldaten werden dabei zwar als Helden dargestellt, nicht jedoch der Krieg insgesamt verherrlicht. Für Jugendliche ab 16 Jahren ist aus diesen Gründen keine Übererregung oder Desorientierung zu erwarten.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 01.10.11]

Filme, die Sie auch interessieren könnten