Filmplakat

Willkommen im Süden (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

DVD-Cover

Willkommen im Süden (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

Willkommen im Süden

Stab und Besetzung

Originaltitel: Benvenuti al sud. Internationaler Titel: Welcome to the South. Kinostart: 01.10.2010 (IT), 24.11.2010 (FR), 05.05.2011 (DE). Verleih: Constantin Film Verleih (DE). Länge: 105 Min. (Presseheft) bzw. 105:31 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Luca Miniero. Drehbuch: Massimo Gaudioso, nach dem Film "Bienvenue chez les Ch'tis". Kamera: Paolo Carnera. Schnitt: Valentina Mariani. Szenenbild: Paola Comencini (Scenografia). Kostümbild: Sonu Mishra. Maskenbild: Raffaella Ragazzi (Truccatore), Fabio Lucchetti (Parrucchiere). Musik: Umberto Scipione. Ton: Alessandro Bianchi (Suono), Marco Coppolecchia (Fonico di mix). Visuelle Effekte: Stefano Marinoni (Supervisore VFX).

Darsteller: Claudio Bisio (Alberto Colombo), Alessandro Siani (Mattia Volpe), Angela Finocchiaro (Silvia Colombo), Valentina Lodovini (Maria), Nando Paone (Costabile piccolo), Riccardo Zinna (Vigile urbano), Nunzia Schiano (Signora Volpe), Salvatore Misticone (Signor Scapece),Francesco Albanese (Centauro), Naike Rivelli (Poliziotta), Teco Celio (Gran Maestro), Giacomo Rizzo (Costabile grande) [in der Reihenfolge der Titelsequenz], Dany Boon [ungenannt] u.a. Synchronsprecher: Rick Kavanian (Mattia) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Alberto (...) reicht's! Er hat die Nase voll von seinem kleinen Postamt in der norditalienischen Provinz. Angetrieben von seiner Frau (...) bemüht er sich um eine Versetzung ins pulsierende Mailand. Um seine Chancen zu erhöhen, begeht er einen folgenschweren Fehler: Er gibt vor, behindert zu sein. Der Schwindel fliegt auf und Alberto wird prompt strafversetzt nach Süditalien. Der gelebte Albtraum für jeden Norditaliener! Allein und voller böser Vorahnungen macht er sich auf den Weg ins Land der Tagediebe und Mafiosi, bei denen sich der Müll auf den Straßen türmt und deren Italienisch kein Mensch versteht. Doch statt einem bösen Erwachen entdeckt Alberto einen malerischen Ort voller liebenswerter Menschen, unwiderstehlichem Essen, herzlichen Kollegen und den einen, wahren Freund, den jeder Mensch im Leben braucht: den Briefträger Mattia (...), dem er hilft, das Herz der schönen Maria (...) zurück zu erobern. Doch jetzt hat Alberto ein ganz anderes Problem: Wie soll er seiner Familie und seinen Freunden beibringen, dass er sich pudelwohl fühlt in seinem südlichen Exil. Als seine Ehefrau beschließt, ihn in seinem vermeintlichen Elend zu besuchen, nimmt nicht nur seine Ehe eine unerwartete Wendung ...

Quelle: Constantin Film Verleih (Presseheft)

Herrr K. meint ...

Die italienisch-deutsche Koproduktion ist ein (in Bezug auf Handlung und Figurenkonstellationen nahezu identisches) Remake von "Willkommen bei den Sch'tis" (Bienvenue chez les Ch'tis), das aber deutlich weniger Charme als das französische Original versprüht. Dany Boon, Regisseur, Drehbuchautor und Hauptdarsteller der Vorlage, fungierte bei "Willkommen im Süden" als ausführender Produzent und ist auch in einer kleinen Nebenrolle zu sehen.

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Wir ziehen nach Mailand [5:58]
  3. In der Nähe von Neapel [11:47]
  4. Abfahrt [15:39]
  5. Ankunft in Castellabate [20:11]
  6. Im Gästezimmer [24:28]
  7. Frühstück [28:21]
  8. Kundengespräch [33:47]
  9. Überraschung [39:51]
  10. Essen mit Sprachtraining [43:12]
  11. Wochenende zuhause [49:33]
  12. Zweimal weinen [54:25]
  13. Käse aus dem Norden [59:24]
  14. Nein sagen [1:04:39]
  15. Meine Frau kommt [1:08:59]
  16. Sie kommen [1:14:26]
  17. Sag die Wahrheit [1:20:11]
  18. Dorffest [1:25:51]
  19. Feuerwerk [1:29:59]
  20. Abschied [1:34:46]
  21. Abspann [1:37:03]

Quelle: Highlight Communications (EAN: 4011976877967)