Filmplakat

The Green Hornet (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

Teaser-Plakat

The Green Hornet (Bildnachweis: Sony Pictures)© Sony Pictures

DVD-Cover

The Green Hornet (Bildnachweis: Sony Pictures HE)© Sony Pictures HE

The Green Hornet

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Green Hornet. Kinostart: 13.01.2011 (DE), 14.01.2011 (UK, US). Verleih: Sony Pictures Releasing (DE). Länge: 119 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Michel Gondry. Drehbuch: Seth Rogen & Evan Goldberg, nach der Radio-Serie "The Green Hornet" von George W. Trendle. Kamera: John Schwartzman. Schnitt: Michael Tronick. Szenenbild: Owen Paterson (Production Designer), Greg Papalia (Supervising Art Director), Chad S. Frey, Randy Moore & Benjamin Edelberg (Art Directors). Kostümbild: Kym Barrett. Musik: James Newton Howard. Ton: John Pritchett (Production Mixer). Spezialeffekte: John R. Frazier (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Jamie Dixon (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Seth Rogen (Britt Reid / The Green Hornet), Jay Chou (Kato), Cameron Diaz (Lenore Case), Tom Wilkinson (James Reid),Christoph Waltz (Chudnofsky), Edward James Olmos (Axford), David Harbour (Scanlon), Chad Coleman (Chili), Jamie Harris (Popeye), Edward Furlong (Tupper) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Tobias Kluckert (Britt Reid / The Green Hornet), Katrin Fröhlich (Lenore Case) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Britt Reid (...) ist der Sohn des prominentesten und mächtigsten Medienmagnaten von LA - und vollauf damit zufrieden, die örtliche Party-Szene aufzumischen und auch weiterhin ein planloses Leben zu führen. Doch als sein Vater (...) plötzlich auf mysteriöse Weise stirbt und Britt sein gewaltiges Medienimperium erbt, ändert sich alles. Britt geht eine ungewöhnliche Freundschaft mit Kato (...), einem der fleißigsten und erfinderischsten Angestellten seines Vaters, ein. Gemeinsam sehen sie ihre Chance gekommen, zum ersten Mal in ihrem Leben etwas Sinnvolles zu tun: Verbrechen bekämpfen. Doch um das tun zu können, beschließen sie, selbst zu Verbrechern zu werden. Sie schützen das Gesetz, indem sie es brechen. Als The Green Hornet streift Britt gemeinsam mit Kato nachts durch die Straßen von LA. Dank seiner genialen Einfälle und Fähigkeiten, konstruiert Kato die ultimative, technisch allem bisher Dagewesenem überlegene Retro-Waffe: The Black Beauty, ein unzerstörbares Auto, das über genauso viel PS wie Feuerkraft verfügt. The Green Hornet und Kato sorgen schnell für einiges Aufsehen mit ihrer rollenden, mobilen Festung auf Rädern. Mit Katos cleveren Gadgets bekämpfen sie die bösen Jungs und mit Hilfe von Britts neuer Sekretärin, Lenore Case (...), beginnen sie mit der Jagd auf den Mann, der die ganze Unterwelt von LA kontrolliert: Benjamin Chudnofsky (...). Doch Chudnofsky hat bereits seinen eigenen Plan, wie er The Green Hornet ein und für alle mal aus dem Weg räumen will.

Quelle: Sony Pictures Releasing (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate violence, language and sex references).
  • US: PG-13 - Parents Strongly Cautioned (Reason: Rated PG-13 for sequences of violent action, language, sensuality and drug content).

FSK (Freigabebegründung):

Actionfilm über die Abenteuer des titelgebenden Superhelden, der gemeinsam mit seinem Helfer einem diabolischen Superschurken das Handwerk legen muss. Der Film enthält eine Reihe von Actionszenen, die jedoch durch ihre stilisierte, comichaft übersteigerte Inszenierung ausreichend Möglichkeit zur Distanzierung bieten. Für Kinder und Jugendliche ab 12 Jahren steht daher keine emotionale Überforderung zu befürchten. Zahlreiche humorvolle Szenen haben zudem eine entlastende Wirkung. Auch die vereinzelten Gewaltakte entfalten in diesem inszenatorischen Kontext keine nachhaltig verstörende Wirkung auf 12-Jährige Zuschauer.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 07.07.11]