Filmplakat

Serengeti (Bildnachweis: Universum)© Universum

DVD-Cover

Serengeti (Bildnachweis: Universum)© Universum

Serengeti

Stab und Besetzung

Originaltitel: Serengeti. Kinostart: 03.02.2011 (DE). Verleih: Universum Film (DE). Länge: 100 Min. (Presseheft) bzw. 102 Min. (FSK). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Reinhard Radke. Drehbuch: Reinhard Radke. Kamera: Reinhard Radke (Zeitlupenaufnahmen: Ivo Nörenberg; zusätzliche Aufnahmen: Oliver Goetzl, Simon Werry & Peter Glaub). Schnitt: Klaus Müller. Musik: Martin Lingnau & Ingmar Süberkrüb. Ton: Reinhard Radke, Peter Glaub, Oliver Goetzl & Ivo Nörenberg (Ton), Richard Borowski (Mischung), Kai Storck (Sound Design), Malte Bieler (Sound Editor). Sprecher: Hardy Krüger Jr.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Die Serengeti, eine großartige, unberührte Landschaft und UNESCO-Weltnaturerbe, erstreckt sich viele hundert Kilometer von Tansania bis an die nördlichen Ausläufer des Schutzgebietes in Kenia. Von den Weiten der Ebenen unter den Vulkanen des Kraterhochlandes, über die dornigen Buschländer der zentralen Serengeti bis zu den üppigen Weiden im Norden ziehen fast zwei Millionen Antilopen, Gazellen und Zebras im Jahresverlauf durch rund 25.000 Quadratkilometer Wildnis. Die Serengeti ist die Bühne, auf der sich seit Jahrtausenden dieses dramatische Naturschauspiel zeigt: archaisch, wild und ergreifend. Gnus, Zebras und Antilopen unternehmen ihren kreisförmigen Zug durch die Serengeti, Massai Mara und Ngorongoro. Sie benutzen immer dieselben Routen und müssen dabei, dem Wechsel von Regen- und Trockenzeiten unterworfen, größte Hindernisse überwinden. Ihnen dicht auf der Spur ihre natürlichen Feinde: Löwen, Leoparden, Geparden und Hyänen. Kaum anderswo auf der Welt bietet der Kampf ums Überleben ein so grandioses, eindrucksvolles Schauspiel wie im Massenzug der Tiere in der Serengeti.

Quelle: Universum Film (Presseheft)

Literaturhinweise

  • Radke, Rainer (2010). Serengeti. München: Knesebeck. [DNB]