Filmplakat

Poliezei (Bildnachweis: Wild Bunch)© Wild Bunch

DVD-Cover

Poliezei (Bildnachweis: Lighthouse HE)© Lighthouse HE

Poliezei

Stab und Besetzung

Originaltitel: Polisse. Festivals: 13.05.2011 (Festival de Cannes), Kinostart: 19.10.2011 (FR), 27.10.2011 (DE), 15.06.2012 (UK). Verleih: Wild Bunch Germany (DE). Länge: 126:41 Min. (FSK) bzw. 127 Min. (Presseheft). FSK: ab Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Maïwenn. Drehbuch: Maïwenn & Emmanuelle Bercot. Kamera: Pierre Aïm (Chef opérateur), Claire Mathon & Jowan Le Besco (Cadreurs). Schnitt: Laure Gardette & Yann Dedet. Szenenbild: Nicolas de Boiscuille (Décoration), Alexandrine Mauvezin Bosque (Ensemblière). Kostümbild: Marité Coutard. Maskenbild: Natacha Bernett (Maquillage), Estelle Tolstoukine (Coiffure). Musik: Stephen Warbeck. Ton: Nicolas Provost, Sandy Notarianni & Rym Debbarh-Mounir (Son), Emmanuel Croset (Mixage). Spezialeffekte: Olivier Zenenski (Superviseur SFX).

Darsteller: Karin Viard (Nadine), Marina Foïs (Iris), Nicolas Duvauchelle (Mathieu), Karole Rocher (Chrystelle), Emmanuelle Bercot (Sue-Ellen), Frédéric Pierrot (Baloo), Arnaud Henriet (Bamako), Jérémie Elkaïm (Gabriel), Naidra Ayadi (Nora), Wladimir Yordanoff (Beauchard), Joeystarr (Fred), Maïwenn (Melissa) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz]

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Wovon der Rest der Gesellschaft noch nicht einmal etwas ahnt - für die Polizisten, die in der Pariser Einheit für Jugendschutz arbeiten, sind die dunklen Geheimnisse, die sich in Familien aller Schichten verbergen, Arbeitsalltag. Die Frauen und Männer der von Balloo (...) geleiteten Abteilung bilden eine verschworene Gemeinschaft: Die Freundinnen Nadine (...) und Iris (...), der aufbrausende Fred (...), der Macho Bamako (...), der intellektuelle Schlaumeier Gabriel (...) und die anderen - sie alle verbindet eine unglaubliche Hingabe an den Job, ein chaotisches Privatleben, Mitgefühl für die Opfer und eine herzliche Abneigung gegen den Bürokraten Beauchard (...), den Chef der Dienststelle.

Als Beauchard - als PR-Maßnahme - einer Fotografin (...) gestattet, die Arbeit der Jugendschützer zu begleiten, verändert sich das Gleichgewicht der Truppe. Fred lehnt die Anwesenheit der Fotografin Melissa strikt ab, doch dann ist es ausgerechnet er, der nach einem traumatischen Erlebnis im Job die Nähe zu Melissa sucht ...

Quelle: Wild Bunch Germany (Presseheft) [PDF]

Auszeichnungen

  • 64. Festival de Cannes 2011: Preis der Jury
  • 37. César (24.02.2012): Beste Nachwuchsdarstellerin (Meilleur Espoir féminin) (Naidra Ayadi) & Bester Schnitt (Laure Gardette & Yann Dedet)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • FR: TP+A - Tous publics avec avertissement (Avertissement: Ce film comporte des scènes qui peuvent être difficiles pour un public jeune auquel il ne s'adresse pas prioritairement. Autorisation pour tous publics assortie de l'avertissement suivant : "Ce film comporte des scènes qui peuvent être difficiles pour un public jeune auquel il ne s'adresse pas prioritairement".).
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong sex references, language and a child abuse theme).

FSK (Freigabebegründung):

Das Drama schildert in vielen Facetten und mit mehreren Hauptpersonen die Arbeit einer französischen Polizeieinheit für den Jugendschutz, die mit Fällen von Kindesmisshandlung, Kindesmissbrauch, Pädophilie oder Entführungen befasst sind. Der Film zeigt die Erlebnisse der Polizisten wie auch deren Konflikte untereinander und im Privatleben in dokumentarischem Duktus und ist dabei stets nah an den Protagonisten. Die realistische Darstellung der Härte ihres Jobs spart auch schockierende Details nicht aus. Obwohl der Film mit viel Empathie insbesondere auch die Perspektive der Kinder beleuchtet, könnten sehr junge Zuschauer durch ihn verängstigt werden. 16-Jährige und ältere Jugendliche sind jedoch bereits in der Lage, das Gesehene einzuordnen und zu verarbeiten. Sie werden durch das bedrückende und doch wichtige Thema sicherlich gefordert, doch nicht überfordert.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 21.10.12]

DVD-Kapitel

  1. Kinder
  2. Unter Kollegen [9:03]
  3. Getrennt [23:09]
  4. Einsatz [39:05]
  5. Feierabend [51:52]
  6. 20 Jahre?! [1:14:02]
  7. Melissa und Fred [1:30:06]
  8. Streit [1:45:32]

Quelle: Lighthouse Home Entertainment (EAN: ...)