Filmplakat (DE)

Perfect Sense - A Modern Love Story (Bildnachweis: Senator)© Senator

Filmplakat (int.)

Perfect Sense - A Modern Love Story (Bildnachweis: Trust Film)© Trust Film

DVD-Cover

Perfect Sense - A Modern Love Story (Bildnachweis: Universum)© Universum

Perfect Sense - A Modern Love Story

Stab und Besetzung

Originaltitel: Perfect Sense. Festivals: 24.01.2011 (Sundance Film Festival). Kinostart: 07.10.2011 (UK), 08.12.2011 (DE), 28.03.2012 (FR). Verleih: Senator Film Verleih (DE). Länge: 92 Min. (Presseheft) bzw. 92:26 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: David Mackenzie. Drehbuch: Kim Fupz Aakeson. Kamera: Giles Nuttgens. Schnitt: Jake Roberts. Szenenbild: Tom Sayer (Production Designer), Andy Thomson (Art Director). Kostümbild: Trisha Biggar. Maskenbild: Donald McInnes (Make-Up & Hair Designer). Musik: Max Richter. Ton: Barry O'Sullivan (Production Sound Mixer), Douglas MacDougall (Sound Designer), Chris Sinclair & Iain Anderson (Re-recording Mixers). Spezialeffekte: Mike Kelt (SFX Supervisor). Visuelle Effekte: Andreas Hylander (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Ewan McGregor (Michael), Eva Green (Susan), Ewen Bremner (James), Stephen Dillane (Stephen), Denis Lawson (Boss), Anamaria Marinca (Street Performer), Alastair Mackenzie (Virologist), Connie Nielsen (Jenny) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende], Katy Engels (Narrator) u.a. Synchronsprecher: Philipp Moog (Michael) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Eine Liebe in den Zeiten der Apokalypse - eine unerklärliche Epidemie führt dazu, dass die Menschen auf der ganzen Welt nach und nach ihre Sinneswahrnehmungen verlieren. Während sich die Katastrophe langsam anbahnt, finden in Glasgow die Forscherin Susan (...) und der Chefkoch Michael (...), beide von leidvollen Erinnerungen geplagt, zueinander. Obwohl sich die Krankheit weiter ausbreitet und alle Menschen ihren Geruchs- und Geschmackssinn bereits eingebüßt haben, geht das Leben weiter. Nach einer Phase der Desorientierung stellen sich die Menschen auf die neue Situation ein. Die Beziehung der beiden Liebenden entwickelt sich und wird immer intensiver. Es ist längst nicht nur die Leidenschaft, die sie zusammenhält.

Jeder Eskalation der Epidemie gehen enorme Gefühlsschwankungen voraus, und vor dem Verlust des Hörsinns führt ein Wutausbruch Michaels dazu, dass sich die beiden verlieren. Und es droht noch Schlimmeres: Blindheit. Jetzt scheint die Welt im Chaos unterzugehen. Doch der Verlust jedes einzelnen Sinnes schärft die verbleibenden, sodass neben der Hoffnung auch die Frage bleibt, ob die Liebenden wieder zu einander finden ...

Quelle: Senator Film Verleih (Presseheft)

Herr K. meint ...

Sehenswert schon wegen der Montagesequenzen!

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains strong language, twice very strong, and strong sex).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for language and some sexuality/nudity).

FSK (Freigabebegründung):

Romantisches Drama über eine mysteriöse Epidemie: Aus unergründlicher Ursache treten bei Menschen auf der ganzen Welt Sinnesveränderungen auf. Sie weinen und trauern um vergangene oder nie erlebte Lieben; kurz darauf verschwindet ihr Geschmackssinn. In dieser Situation entwickelt sich eine Liebesgeschichte zwischen einer Epidemiologin und einem Chefkoch. Die dramatischen Elemente des Films, etwa die Wutausbrüche des Protagonisten und das sich unaufhaltsame Ausbreiten einer apokalyptischen Bedrohung in Form einer ominösen Krankheit, können von Jugendlichen ab 12 Jahren verkraftet werden. Stellenweise können die Geschehnisse Zuschauer dieser Altersgruppe erschrecken, jedoch lösen sich solche Momente stets schnell wieder auf. Darüber hinaus stellt die Erzählung sehr klar Menschlichkeit und sinnliche Sensibilität in den Mittelpunkt, was die Wirkung der bedrohlichen Szenen stark abmildert. Auch die vereinzelt derb-vulgäre Sprache ist im Kontext der Handlung für die Gruppe der ab 12-Jährigen zumutbar, ohne dass eine desensibilisierende Wirkung zu vermuten ist.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 13.05.12]

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Unsere Welt
  2. Gefährliche Krankheit [9:22]
  3. Einladung zum Essen [17:57]
  4. Zweisamkeit [26:36]
  5. Der Geschmackssinn [35:40]
  6. Das Leben geht weiter [45:00]
  7. Hörverlust [54:31]
  8. Wutausbruch [1:04:38]
  9. Zueinander finden [1:13:24]
  10. Abspann [1:24:11]

Quelle: Senator Home Entertainment (EAN: 4013575596898)