Filmplakat

My Soul to Take (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover

My Soul to Take (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

My Soul to Take

Stab und Besetzung

Originaltitel: My Soul to Take. Kinostart: 08.10.2010 (US), 03.02.2011 (DE). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 107:03 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Wes Craven. Drehbuch: Wes Craven. Kamera: Petra Korner. Schnitt: Peter McNulty. Szenenbild: Adam Stockhausen (Production Designer), Brianne Zulauf & Jack Ballance (Art Directors). Kostümbild: Kurt & Bart. Maskenbild: Joe Campayno (Makeup Department Head), Robin Day (Hair Department Head). Musik: Marco Beltrami. Ton: Noah Timan (Production Sound Mixer), Todd Toon (Supervising Sound Editor), Patrick Cyccone & Christian Minkler (Re-recording Mixers). Visuelle Effekte: Aaron Weintraub (Visual Effects Supervisor, Mr. X).

Darsteller: Max Thieriot (Bug), John Magaro (Alex), Denzel Whitaker (Jerome), Zena Grey (Penelope), Nick Lashaway (Brandon), Paulina Olszynski (Brittany), Jeremy Chu (Jay), Emily Meade (Fang), Raúl Esparza (Abel), Jessica Hecht (May), Frank Grillo (Paterson), Danai Gurira (Jeanne-Baptiste), Harris Yulin (Dr. Blake), Shareeka Epps (Chandelle), Dennis Boutsikaris (Principal Pratt), Felix Solis (Mr. Kaiser) [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseserver):

Im verschlafenen Riverton wurde vor 16 Jahren ein brutaler Serienmörder gestellt und kam bei seiner Verhaftung ums Leben - Wahrscheinlich jedenfalls! Die Leiche wurde nie gefunden und seitdem hängt sein Schwur, zurückzukehren, um sein Werk zu vollenden, wie ein düsterer Fluch über der Kleinstadt. Als nun wieder eine Mordserie beginnt, wird klar, dass der "Riverton Ripper" alles andere als nur eine schaurige Erinnerung ist.

Hat der Mörder damals überlebt? Oder ist seine Seele in eines der sieben Kinder gewandert, die in seiner Todesnacht geboren wurden? Adam "Bug" Heller (...) gehört zu diesen sieben Teenagern. Und nicht nur das - ohne etwas davon zu wissen, ist er auch der Sohn des "Rippers". Verfolgt von unbarmherzigen Alpträumen und blutigen Ahnungen muss er sich dem Monster stellen, das zu Ende bringen will, was es vor 16 Jahren begann ...

Quelle: Universal Pictures International Germany (Presseserver)

Filmzitate

Gute-Nacht-Gebet an der Wand:

Now I lay me down to sleep, / I pray thee, Lord, my soul to keep. / If I should die before I wake, / I pray thee, Lord, my soul to take. / If I should live for other days, / I pray thee Lord, to guide my ways.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 16 Jahren.
  • GB: 18 - Suitable only for adults (Consumer Advice: Contains strong bloody violence and one use of very strong language).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for strong bloody violence, and pervasive language including sexual references).

FSK (Freigabebegründung):

Horrorfilm über sieben junge Menschen, die in der Todesnacht eines Serienmörders zur Welt kamen und nun von dessen zurückgekehrtem Geist heimgesucht werden. Der insgesamt eher ruhig inszenierte Film beinhaltet zwar auch Tötungsszenen, die jedoch trotz einzelner Schockmomente nicht voyeuristisch dargestellt sind. Die Gewaltmomente werden nicht ausgespielt oder explizit ins Bild gerückt. Von einer Desensibilisierung oder einer übermäßigen emotionalen Belastung ist bei Jugendlichen ab 16 Jahren daher nicht auszugehen.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 10.06.11]