Filmplakat

Die Kinder von Paris (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

DVD-Cover

Die Kinder von Paris (Bildnachweis: Constantin)© Constantin

Die Kinder von Paris

Stab und Besetzung

Originaltitel: La rafle. Internationaler Titel: The Round Up. Kinostart: 10.03.2010 (FR), 10.02.2011 (DE), 17.06.2011 (UK). Verleih: Constantin Film Verleih (DE). Länge: 115 Min. (Presseheft) bzw. 120:32 Min. (FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Rose Bosch. Drehbuch: Rose Bosch. Kamera: David Ungaro. Schnitt: Yann Malcor. Szenenbild: Olivier Raoux (Décors). Kostümbild: Pierre-Jean Larroque. Maskenbild: Pascale Bouquiere (Chef maquilleuse), Agathe Dupuis (Chef coiffeuse / Perruquière). Musik: Christian Henson. Ton: Laurent Zeilig, Raphaël Sohier, Vincent Guillon & Matthieu Fichet (Son), Jean-Paul Hurier & Florent Lavallée (Mixage). Visuelle Effekte: Thomas Duval (Effets visuels).

Darsteller: Jean Reno (Docteur David Scheinbaum), Mélanie Laurent (Annette Monod), Gad Elmaleh (Schmuel Weismann), Raphaëlle Agogué (Sura Weismann), Hugo Leverdez (Jo Weismann), Mathieu Di Concetto (Nono Zygler), Romain Di Concetto (Nono Zygler), Oliver Cywie (Simon Zygler), Adèle Exarchopoulos (Anna Traube), Rebecca Marder (Rachel Weismann), Charlotte Driesen (Charlotte Weismann), Catherine Allegret (Concierge "Tati"), Isabelle Gelinas (Hélène Timonier), Denis Menochet (Adjudant-Chef Corot), Jean-Pierre Lorit (Docteur Jousse), Anne Brochet (Dina Traube), Thierry Fremont (Capitaine Pierret), Sylvie Testud (Bella Zygler) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz] Synchronsprecher: Joachim Kerzel (Docteur David Scheinbaum), Stephanie Kellner (Annette Monod) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Paris 1942: Joseph (...) ist elf Jahre alt, ein aufgeweckter, blonder Bengel, der sich auf die Sommerferien freut - auch wenn an diesem Junimorgen vieles anders ist. Verwundert registriert der kleine Jo, dass er von einem Tag auf den anderen keinen Zutritt mehr zu Kinos, Jahrmärkten und öffentlichen Parks hat. Dennoch genießen er, seine Familie und Freunde die bescheidene Idylle auf der Butte Montmartre. Im Schatten des Sacré Coeur sind sie zu Hause, führen ein ganz alltägliches Leben und wähnen sich trotz deutscher Besatzung in Sicherheit - bis zum Morgen des 16. Juli 1942, als ihr fragiles Glück zerbricht ...

Quelle: Constantin Film Verleih (Presseheft)

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

Von den 13.000 ins Vel d'Hiv' verschleppten Juden haben nur wenige Erwachsene überlebt. / Keines der mehr als 4.000 Kinder, die in den Osten deportiert wurden, ist zurückgekommen. // Das Ziel der Vichy-Regierung und der deutschen Besatzer war die Verhaftung von 24.000 Personen. // 10.000 jüdische Männer, Frauen und Kinder konnten jedoch mit Hilfe der Pariser Bevölkerung der morgendlichen Razzia entkommen.

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 12 Jahren.
  • GB: 12A - Suitable for 12 years and over (Consumer Advice: Contains moderate violence, language and Holocaust theme).
  • FR: TP - Tous publics.

FSK (Freigabebegründung):

Drama über einen elfjährigen Jungen, der im Pariser Sommer des Jahres 1942 die Diskriminierung der Juden unter der deutschen Besatzung und die Deportation in die Vernichtungslager miterleben muss. Aus seiner Perspektive werden die Ereignisse ruhig und mitfühlend und ohne drastische Schreckensbilder geschildert. Die dichte Inszenierung und das Grauen der Geschichte stellen für 12-Jährige sicherlich eine emotionale Herausforderung dar, ohne ihnen jedoch zu viel abzuverlangen. Denn der Film bietet stets genug Raum, das Gezeigte einzuordnen und stellt dem Unrecht die menschlichen Werte der Solidarität und des Widerstands gegenüber.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 20.09.11]

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Filmstart
  2. Alles ist so wie bei uns [5:03]
  3. Treffpunkt der Kinder [9:08]
  4. Die Judenkartei entscheidet [13:31]
  5. Unkenntnis schützt nicht vor Strafe [19:19]
  6. Einsatz ab 4 Uhr früh [26:10]
  7. Fünftausend ist nicht genug [31:18]
  8. Wir sind wieder unter uns [37:30]
  9. Nur sechs Schwestern [42:35]
  10. Der Chefklempner [48:02]
  11. Wasser [53:04]
  12. Es wird geräumt [58:13]
  13. Ankunft im Lager [1:02:52]
  14. Ein eigenes Land [1:07:56]
  15. Versorgung von außen [1:12:20]
  16. Abfahrt [1:16:45]
  17. Getrennt [1:22:17]
  18. Fluchtplan [1:28:49]
  19. Im Sinne der Humanität [1:35:37]
  20. Name - Vorname [1:40:44]
  21. Wiedersehen [1:44:22]
  22. Abspann [1:50:28]

Quelle: Highlight Communications (EAN: 4011976878568)