Filmplakat

Das Schmuckstück (Bildnachweis: Concorde)© Concorde

DVD-Cover

Das Schmuckstück (Bildnachweis: Concorde HE)© Concorde HE

Das Schmuckstück

Stab und Besetzung

Originaltitel: Potiche. Festivals: 04.09.2010 (Filmfestspiele Venedig), 13.09.2010 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 10.11.2010 (FR), 24.03.2011 (DE). Verleih: Concorde Filmverleih (DE). Länge: 103:06 Min. (FSK) bzw. 104 Min. (Presseheft). FSK: ab 6 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: François Ozon. Drehbuch: François Ozon, frei adaptiert nach dem Stück von Barillet & Grédy. Kamera: Yorick Le Saux. Schnitt: Laure Gardette. Szenenbild: Katia Wyszkop (Chef décoratrice), Sophie Martel-Boucher (Ensemblière). Kostümbild: Pascaline Chavanne (Créatrice de costumes), Ursula Paredes Choto (Chef costumière). Musik: Philippe Rombi. Ton: Pascal Jasmes (Ingénieur du son), Benoit Gargonne (Monteur son), Jean-Paul Hurier (Mixeur).

Darsteller: Catherine Deneuve (Suzanne Pujol), Gérard Depardieu (Maurice Babin), Fabrice Luchini (Robert Pujol), Karin Viard (Nadège), Judith Godrèche (Joëlle Pujol), Jérémie Rénier (Laurent Pujol) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Senta Berger (Suzanne Pujol), Manfred Lehmann (Maurice Babin) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

1977: Madame Suzanne (...), Gattin des Regenschirm.fabrikanten Pujol (...), fühlt sich vernachlässigt. Sie vergleicht sich mit einer "Potiche", einer Porzellanvase, die keinerlei Funktion hat und nur hübsch anzuschauen ist. Auch Pujol sieht in Suzanne lediglich ein dekoratives Schmuckstück. Viel lieber vergnügt er sich mit seiner Geliebten oder im Nachtclub, beutet die Arbeiter in seiner Fabrik nach Kräften aus und fühlt sich ganz wie ein Grandseigneur. Doch das Spiel hat ein jähes Ende, als Pujol einen Herzanfall erleidet. Suzanne übernimmt kurzerhand die Leitung der Fabrik, verordnet Wohlstand für alle und verbündet sich mit dem örtlichen Abgeordneten der kommunistischen Partei, Monsieur Babin (...). Und schon bricht die künstlich errichtete, wunderschöne Fassade zusammen. Zwar entpuppt sich Suzanne als die bessere Chefin, doch was Suzanne und ihr Sohn aus der Firma machen, darf nicht sein ...

Quelle: Concorde Filmverleih (Presseheft)

Altersfreigabe im Vergleich

  • DE: Freigegeben ab 6 Jahren.
  • FR: TP - Tous publics.
  • GB: 15 - Suitable only for 15 years and over (Consumer Advice: Contains moderate sex).
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for some sexuality).

FSK (Freigabebegründung):

Der in den späten 70er Jahren angesiedelte Film erzählt von einer Industriellen-Gattin, die sich von ihrem lieblosen Mann und ihren verwöhnten Kindern nicht mehr ernst genommen fühlt. Auf unerwartete Weise findet sie eines Tages einen Weg, sich wieder Respekt und Anerkennung zu verschaffen. Der Film enthält keinerlei dramatische oder ängstigende Szenen, die Kinder ab 6 Jahren überfordern könnten. Auch die gelegentlich rüde Sprache sowie drei Szenen, in denen sexuelle Handlungen angedeutet werden, bewegen sich in einem Rahmen, der Kindern dieser Altersgruppe zugemutet werden kann. Die durchweg heitere und positive Grundstimmung des Films sowie die sehr positive Charakterisierung der mütterlichen Hauptfigur tragen überdies zu einer entspannenden Wirkung bei.

Quelle: Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) [Zugriff: 16.09.11]

DVD-Kapitel

  1. Mme Pujol
  2. Ein Schmuckstück [7:10]
  3. Geiselnahme [14:39]
  4. Herr Bürgermeister [21:46]
  5. Der Infarkt [28:48]
  6. Vor dem Betriebsrat [35:36]
  7. Im Badaboum [42:38]
  8. Wieder zurück [49:54]
  9. Erpressung [58:16]
  10. Romantisches Rendezvous? [1:05:23]
  11. Eine Abstimmung [1:12:41]
  12. Kandidatur [1:20:17]
  13. Mme Abgeordnete [1:28:10]
  14. Abspann [1:35:45]

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750202036)