Filmplakat

Wolfman (Bildnachweis: Universal)© Universal

DVD-Cover

Wolfman (Bildnachweis: Universal HE)© Universal HE

Wolfman

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Wolfman. Kinostart: 11.02.2010 (DE), 12.02.2010 (UK, US). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 102 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Joe Johnston. Drehbuch: Andrew Kevin Walker & David Self, nach dem Drehbuch von Curt Siodmak. Kamera: Shelly Johnson. Schnitt: Dennis Virkler & Walter Murch. Szenenbild: Rick Heinrichs (Production Designer), Andy Nicholson (Supervising Art Director), Philip Harvey & John Dexter (Art Directors). Kostümbild: Milena Canonero. Maskenbild: Rick Baker (Special Makeup Design). Musik: Danny Elfman. Visuelle Effekte: Steve Begg (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Benicio Del Toro (Lawrence Talbot), Anthony Hopkins (Sir John Talbot), Emily Blunt (Gwen Conliffe), Hugo Weaving (Aberline), Geraldine Chaplin (Maleva), Art Malik (Singh), Antony Sher (Dr. Hoenegger), David Schofield (Constable Nye) u.a. Synchronsprecher: Torsten Michaelis (Lawrence Talbot), Joachim Kerzel (Sir John Talbot), Bianca Krahl (Gwen Conliffe), Wolfgang Condrus (Aberline) u.a.

Inhalt

Inhalt (Blickpunkt:Film):

Der aus adligem Hause stammende Lawrence Talbot verlor seine Kindheit in dem Augenblick, als seine Mutter starb. Inzwischen erwachsen, hört er eines Tages von dem Verschwinden seines Bruders - was ihn zurückkehren lässt in seine einstige Heimat. Dort trifft er nicht nur auf seinen entfremdeten Vater, sondern erfährt auch von einer blutrünstigen Bestie, die die Dorfbewohner reihenweise tötet. Allmählich sieht Lawrence sich auf der Suche nach seinem Bruder mit seiner eigenen dunklen Seite konfrontiert und macht eine unheilvolle Entdeckung.

Quelle: Blickpunkt:Film (mediabiz.de)

Auszeichnungen

  • 83. Academy Awards (27.02.2011): Bestes Maskenbild (Rick Baker & Dave Elsey)

Herr K. meint ...

Langweiliges Remake des Horror-Klassikers "The Wolf Man" (1941) - daran ändert auch der 16 Minuten längere "Extended Director's Cut" nichts ...