Filmplakat

Up in the Air (Bildnachweis: Paramount)© Paramount

DVD-Cover

Up in the Air (Bildnachweis: Paramount HE)© Paramount HE

Buch-Cover (2010)

Up in the Air (Bildnachweis: Kiepenheuer & Witsch)© Kiepenheuer & Witsch

Up in the Air

Stab und Besetzung

Originaltitel: Up in the Air. Festivals: 12.09.2009 (Toronto International Film Festival). Kinostart: 04.12.2009 (US eingeschränkt), 23.12.2009 (US), 15.01.2010 (UK), 04.02.2010 (DE). Verleih: Paramount Pictures Germany (DE). Länge: 110 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Jason Reitman. Drehbuch: Jason Reitman & Sheldon Turner, nach dem Roman von Walter Kirn. Kamera: Eric Steelberg. Schnitt: Dana E. Glauberman. Szenenbild: Steve Saklad (Production Designer), Andrew Max Cahn (Art Director). Kostümbild: Danny Glicker. Maskenbild: Jeffrey Lewis & Elisabeth Fry (Makeup Department Heads), Frances Mathias (Hair Department Head). Musik: Rolfe Kent. Ton: Steven A. Morrow (Sound Mixer), Gregory H. Watkins & J. Stanley Johnston (Re-Recording Mixers), Perry Robertson & Scott Sanders (Supervising Sound Editors). Visuelle Effekte: Jamie Dixon (Visual Effects Supervisor, Hammerhead), Edson Williams (Visual Effects Supervisor, Lola Visual Effects).

Darsteller: George Clooney (Ryan Bingham), Vera Farmiga (Alex Goran), Anna Kendrick (Natalie Keener), Jason Bateman (Craig Gregory), Danny McBride (Jim Miller), Melanie Lynskey (Julie Bingham), Amy Morton (Kara Bingham), Sam Elliott (Maynard Finch), J.K. Simmons (Bob), Zach Galifianakis (Steve), Chris Lowell (Kevin) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a. Synchronsprecher: Detlef Bierstedt (Ryan Bingham), Claudia Urbschat-Mingues (Alex Goran), Anne Helm (Natalie Keener), Tobias Kluckert (Craig Gregory) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Über den Wolken ist die Freiheit grenzenlos für Ryan Bingham (...). 322 Tage im Jahr ist der passionierte Vielflieger in der Luft oder in Airport-Hotels, ununterbrochen unterwegs zu Firmen irgendwo in den USA. Dort übernimmt er die unliebsame Aufgabe, Mitarbeiter möglichst schmerzfrei über ihre Entlassung zu informieren. Ryan selbst hat nur ein Ziel: Er will der siebte Mensch werden, der als Frequent Flyer die sagenumwobene 10.000.000-Meilen-Schallmauer durchbricht. Doch dann lernt er auf einer seiner Reisen am Flughafen eine verwandte Seele kennen, die Geschäftsfrau Alex (...), die eine menschliche Seite in ihm weckt, die er längst vergessen glaubte. Gleichzeitig droht sein Berufsleben aus den perfekt organisierten Bahnen zu geraten, als die ehrgeizige junge Harvard-Absolventin Natalie (...) seinen Chef Craig (...) davon überzeugen kann, in der Firma Modernisierungen durchzusetzen, die Ryan künftig an den Schreibtisch fesseln würden. Sein erfülltes Nomadenleben, in dem Statussymbole den Platz traditioneller Werte eingenommen haben, scheint komplett außer Kontrolle zu geraten: Wo soll ein Mann hin, der kein Zuhause hat?

Quelle: Paramount Pictures Germany (Presseheft)

Klappentext (DVD-Cover):

Ryan Bingham (...) liebt sein Leben im Luxus. Er fliegt geschäftlich um die ganze Welt und gönnt sich keine Ruhepause ... bis er eines Tages auf die Mitreisende Alex trifft und lernt, dass es im Leben nicht um das Reisen selbst geht, sondern um die Verbindungen, die man unterwegs knüpft.

Quelle: Paramount Home Entertainment (EAN: 4010884540291)

Auszeichnungen

  • 67. Golden Globes Awards (17.01.2010): Bestes Drehbuch
  • 63. British Academy Film Awards (21.02.2010): Bestes adaptiertes Drehbuch

Literaturhinweise

  • Kirn, Walter (2001). Up in the Air. New York: Doubleday. [LoC]
  • Kirn, Walter (2003). Mr. Bingham sammelt Meilen. Roman. Aus dem Amerikanischen von Henning Ahrens. Köln: Kiepenheuer & Witsch. [DNB]
  • Kirn, Walter (2010). Up in the Air. Roman. Aus dem Amerikanischen von Henning Ahrens. Köln: Kiepenheuer & Witsch (KiWi 1152) (2. Aufl.). [DNB]
  • Wulff, Hans J. (2010). Der Melancholiker im Flugzeug. Bemerkungen zu UP IN THE AIR (2009) von Jason Reitman. Tà katoptrizómena, Heft 64. [Anm.: Da es sich um eine Online-Zeitschrift handelt, können Sie den Artikel "nur" online lesen.]