Filmplakat

The Age of Stupid - Warum tun wir nichts? (Bildnachweis: Tao Cinemathek)© Tao Cinemathek

DVD-Cover

The Age of Stupid - Warum tun wir nichts? (Bildnachweis: Tao Cinemathek)© Tao Cinemathek

The Age of Stupid - Warum tun wir nichts?

Stab und Besetzung

Originaltitel: The Age of Stupid. Kinostart: 20.03.2009 (UK eingeschränkt), 17.07.2009 (US eingeschränkt), 22.09.2009 (FR), 03.06.2010 (DE). Verleih: Tao Cinemathek (DE). Länge: 89 Min. (FSK) bzw. 90 Min. (Presseheft). FSK: ab Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Franny Armstrong. Drehbuch: Franny Armstrong. Kamera: Lawrence Gardner. Schnitt: David G. Hill. Szenenbild: David Bryan (Production Designer). Kostümbild: Heidi Miller. Maskenbild: Astrid (Make Up). Musik: Chris Brierley. Visuelle Effekte: Gregory McKneally (Visual Effects Supervisor). Animation: Martyn Pick & Jonathan Hodgson (Animation Directors).

Mitwirkende: Pete Postlethwaite (The Archivist), Jeh Wadia, Alvin DuVernay III, Jamila & Adnan Bayyoud, Layefa Malemi, Piers & Lisa Guy, Fernand Pareau u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz] Synchronsprecher: Eberhard Haar (The Archivist) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Wir schreiben das Jahr 2055. London ist überflutet, Sydney in Flammen, Las Vegas von der Wüste verschluckt. Der letzte Mensch, gespielt vom oscarnominierten Pete Postlethwaite sitzt in der geschmolzenen Arktis in einem riesigen Weltarchiv, das die Überreste der Zivilisation enthält und fragt sich: "Warum haben wir die Klimakatastrophe nicht verhindert, als wir noch die Chance dazu hatten?". Vor seinem interaktiven Bildschirm sucht er nach Antworten. Sechs wahre Geschichten, angereichert mit Original-Fernsehbeiträgen der Zeit zwischen 1950 und 2008, dokumentieren dabei den alltäglichen Wahnsinn unserer Zeit und zeigen auf, wie wir dabei sind, unsere Lebensgrundlagen zu zerstören.

Quelle: Tao Cinemathek (Presseheft)

Filmzitate

Texteinblendungen am Ende des Films:

Im Dezember 2009 beschlossen die Delegierten bei der UN-Klimakonferenz in Kopenhagen lediglich einen völkerrechtlich unverbindlichen "Minimalkonsens" und enttäuschten zutiefst die Erwartungen aller engagierten Menschen. / Indessen nimmt die Klimakatastrophe ihren Lauf. Doch jeder Einzelne von uns kann durch sein Verhalten im Alltag einen Beitrag leisten.

Web-Tipps

Filme, die Sie auch interessieren könnten

DVD-Kapitel

  1. Big Bang bis 2055
  2. Archiv der Menschheit [3:09]
  3. Jeh's Fluggesellschaft [5:06]
  4. Unwetterkatastrophen [6:54]
  5. Fernand's Gletscher [7:38]
  6. Alvin, Hurrikan-Held [12:07]
  7. Lafeyas Traum [19:32]
  8. Ölindustrie & Politik [23:59]
  9. Layefa & das Massaker [25:27]
  10. Kriege um Rohstoffe [27:51]
  11. Flüchtlingskinder [30:42]
  12. Pete: Fortschritt [32:35]
  13. Fernand: Wald & Autobahn [33:19]
  14. Ressourcen-Verschwendung [35:01]
  15. Schuhe & Bruder [37:43]
  16. Konsum & Kapitalismus [40:41]
  17. Alvins zerstörtes Haus [44:43]
  18. Klimawandel: Die 2° Grenze [46:30]
  19. Piers Windenergie-Projekt [49:05]
  20. Jeh bekämpft Armut [56:17]
  21. Lafeyas Diesel [1:00:02]
  22. Pete: Tsunami [1:01:23]
  23. Alvin, der Ökologe [1:01:44]
  24. Piers wird bedroht [1:03:04]
  25. Aktiver Protest wird gebraucht [1:05:27]
  26. Fernands Fahrrad-Demo [1:06:15]
  27. Alvin: Glück ohne Konsum [1:07:26]
  28. Lösungsvorschläge [1:09:59]
  29. Piers Niederlage [1:13:47]
  30. Schlechte Aussichten [1:16:14]
  31. Wollten wir uns nicht retten? [1:18:10]
  32. Abspann & Emissionen [1:24:42]