Filmplakat

Schwerkraft (Bildnachweis: Farbfilm)© Farbfilm

DVD-Cover

Schwerkraft (Bildnachweis: EuroVideo)© EuroVideo

Schwerkraft

Stab und Besetzung

Originaltitel: Schwerkraft. Internationaler Titel: Gravity / Force d'attraction. Kinostart: 08/2009 (Festival des films du monde Montréal), 25.03.2010 (DE). Verleih: Farbfilm Verleih (DE). Länge: 97 Min. (Presseheft) bzw. 100 Min. (FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Maximilian Erlenwein. Drehbuch: Maximilian Erlenwein. Kamera: The Chau Ngo. Schnitt: Gergana Voigt. Szenenbild: Petra Albert (Szenenbild), Heinrich Heidelmann (Ausstattung). Kostümbild: Andrea Schein. Maskenbild: Dörte Dobkowitz (Maske). Musik: Jakob Ilja. Ton: Alex Leser (Mischtonmeister), Daniel Weis (Tongestaltung), Johannes Doberenz (Tonmeister).

Darsteller: Fabian Hinrichs (Frederik Feinermann), Jürgen Vogel (Vince), Nora von Waldstätten (Nadine), Thorsten Merten (Kollath), Eleonore Weisgerber (Frau Reicherts), Jule Böwe (Sonja), Jeroen Willems (Reinier Grimm) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz]

Inhalt

Synopsis (Presseheft):

Frederik Feinermann (...) ist ein aufstrebender junger Bankangestellter, dessen Leben in geordneten Bahnen verläuft. Als sich ein Bankkunde, dem Frederik freundlich den Kredit kündigt, vor seinen Augen die Kugel gibt, knallt in Frederik eine Sicherung durch.

Er beschließt kurzfristig bei seinem alten Kumpel und Ex-Knacki Vince Holland (...) eine Ausbildung der besonderen Art zu absolvieren: zum Gangster. Zwar nicht staatlich anerkannt, aber mit einem großen Praxisanteil. Und tatsächlich: die zwei entwickeln sich zum unschlagbaren Team, dessen Geldbeschaffungsmaßnahmen innovativ, kreativ und gewalttätig sind. Irgendwo in Mitten der Gewalt scheint Frederik so etwas wie "sich selbst" wieder zu finden.

Doch was als Spaß beginnt entwickelt sich zur Sucht und langsam zum bitteren Ernst. Beflügelt durch seine neue Karriere versucht er endlich auch seine alte Jugendliebe Nadine (...) zurück zu gewinnen. Aber was sagt die zu seinem zweiten Bildungsweg?

Quelle: Farbfilm Verleih (Presseheft)

Auszeichnungen

  • First Steps Awards 2009 (25.08.2009): Bester abendfüllender Spielfilm
  • 31. Filmfestival Max Ophüls Preis (23.01.2010): Max Ophüls Preis, Darstellerpreis (Nora von Waldstätten) & Sonderpreis Schauspiel (Fabian Hinrichs)

First Steps Award - Bester abendfüllender Spielfilm (Begründung):

Schwerkraft ist ein Schwergewicht: großes Kino, unterhaltsam und mit Tiefgang. Mit nuancenreicher Subtilität verkörpert Fabian Hinrichs einen Bankangestellten, der die Auswirkungen eines gekündigten Kredits so hautnah zu spüren bekommt, dass es ihn aus der Bahn wirft. Der hochexplosiven Mischung, die sich in ihm aufbaut, setzt Jürgen Vogel die stoische Erdung eines Exknackis und kriminellen Lehrmeisters entgegen. Es geht um die Magie des Geldes, aber ebenso um Sehnsucht, Freundschaft, Liebe, Gewalt, Hoffnung. Eine dichte Erzählung mit brillanten Dialogen; Figuren, die den Schauspielern erlauben, auf hohem Niveau einzusteigen; glänzend besetzt und inszeniert; eine herausragende Kamera; ein rasanter Schnitt; und als Krönung eine kongeniale Musik: Wir sind beeindruckt vom Talent und der handwerklichen Souveränität des Autors und Regisseurs Maximilian Erlenwein.

Quelle: First Steps 2009 - Jurybegründungen und Preisträger (S. 9)

DVD-Kapitel

  1. Selbstmord
  2. Ausgelaugt [5:49]
  3. Frederik trifft Vince wieder [11:00]
  4. Verlorene Kreditkarte [18:46]
  5. Verkauf des Diebesware [24:45]
  6. Zufällige Begegnung [30:15]
  7. Ausbildung zum Gangster [37:50]
  8. Diebestouren [45:37]
  9. Falsche Polizei [53:38]
  10. Ich spiel nicht mehr mit [1:01:07]
  11. Überfall in der Kneipe [1:08:20]
  12. Reinier Grimm [1:15:14]
  13. Vince ist zu allem fähig [1:23:43]
  14. Island muss warten [1:32:45]
  15. Abspann [1:35:08]

Quelle: EuroVideo Bildprogramm (EAN: 4009750207666)