Filmplakat

Robin Hood (Bildnachweis: Universal)© Universal

Teaser-Plakat

Robin Hood (Bildnachweis: Universal)© Universal

Robin Hood

Stab und Besetzung

Originaltitel: Robin Hood. Kinostart: 13.05.2010 (DE), 14.05.2010 (US). Verleih: Universal Pictures International Germany (DE). Länge: 140 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 12 Jahren (Freigabekarte). FBW: besonders wertvoll (Begründung).

Regie: Ridley Scott. Drehbuch: Brian Helgeland. Kamera: John Mathieson. Schnitt: Pietro Scalia. Szenenbild: Arthur Max (Production Designer). Kostümbild: Janty Yates. Musik: Marc Streitenfeld.

Darsteller: Russell Crowe (Robin Longstride), Cate Blanchett (Marion Loxley), William Hurt (William Marshal), Mark Strong (Godfrey), Mark Addy (Friar Tuck), Oscar Isaac (Prince John), Danny Huston (King Richard the Lionheart), Kevin Durand (Little John), Scott Grimes (Will Scarlet), Matthew Macfadyen (Sheriff of Nottingham), Eileen Atkins (Eleanor of Aquitaine), Simon McBurney (Father Tancred), Max von Sydow (Sir Walter Loxley) u.a. Synchronsprecher: Martin Umbach (Robin Longstride), Arianne Borbach (Marion Loxley), Wolfgang Condrus (William Marshal), Tom Vogt (Godfrey) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Nach dem Tode König Richards lässt der begnadete Bogenschütze Robin (...) den Krieg gegen die Franzosen hinter sich und kehrt nach England zurück, in ein durch Korruption und einen brutalen Sheriff gebeuteltes Nottingham. Schnell verliebt er sich in die willensstarke Witwe Lady Marion (...), die anfangs allerdings überaus skeptisch ist, was ihn und seine Beweggründe angeht. Als Gejagter, als Gesetzloser und nicht zuletzt um ihre Hand zu gewinnen, versammelt er eine Truppe Gleichgesinnter um sich und macht dem Sheriff einen Strich durch seine gierige Rechnung. Doch seine in Jahrzehnten des Krieges geschwächte Heimat hält noch eine weitaus größere Aufgabe für Robin parat und so macht sich ausgerechnet dieser unwahrscheinlichste aller Helden mit seinen Leuten auf, blutige Unruhen im Land zu verhindern und ganz England zu retten

Quelle: Universal Pictures International Germany (Presseheft)

Herr K. meint ...

Cate ist wie immer fabelhaft!

Aber welcher Teufel hat Ridley Scott geritten, die Landung der Franzosen an der englischen Küste visuell wie den D-Day in "Der Soldat James Ryan" zu inszenieren ...