Filmplakat (DE)

Rammbock (Bildnachweis: Filmgalerie 451)© Filmgalerie 451

Filmplakat (int.)

Rammbock (Bildnachweis: EastWest Filmdistribution)© EastWest

DVD-Cover

Rammbock (Bildnachweis: Filmgalerie 451)© Filmgalerie 451

Rammbock

Stab und Besetzung

Originaltitel: Rammbock. Internationaler Titel: Rammbock: Berlin Undead (US). Festivals: 19.01.2010 (Max Ophüls Preis), 14.04.2010 (Achtung Berlin). Kinostart: 09.09.2010 (DE), 10.09.2010 (AT). Verleih: Filmgalerie 451 (DE), Poool (AT). Länge: 63 Min. (Presseheft + FSK). FSK: ab 16 Jahren (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Marvin Kren. Drehbuch: Benjamin Hessler (Drehbuch Mitarbeit: Marvin Kren). Kamera: Moritz Schultheiß. Schnitt: Silke Olthoff. Szenenbild: Ulrich Frommhold (Szenenbild), Hannes von Wuntsch (Innenrequisite), Jenni Werche (Außenrequisite). Kostümbild: Jennifer Mäurer. Maskenbild: Stefan von Essen (Maske), Nicole Koch & Susanne Knebel (Maske, ULF - Unechte Lebensform [im Abspann]). Musik: Marco Dreckkötter & Stefan Will. Ton: Hanse Warns & Markus Stemler (Sound Design), David Hilgers (Originalton), Markus Stemler & Ingo Holub (Tonmischung). Visuelle Effekte: Norman Struwe (Visual Effects).

Darsteller: Michael Fuith (Michael), Anka Graczyk (Gabi), Theo Trebs (Harper), Emily Cox (Anita), Steffen Münster (Klaus), Katelijne Philips-Lebon (Heike), Sebastian Achilles (Kai), Brigitte Kren (Frau Bramkamp), Andreas Schröders (Ulf) [in der Reihenfolge der Titelsequenz] u.a.

Inhalt

Inhalt (Presseheft):

Ein schreckliches Virus vermehrt sich im Norden Europas in rasantem Tempo - die daran Erkrankten werden zu wütenden Bestien. Chaotische Zustände machen sich breit. Aus Angst vor Ansteckung und aggressiven Übergriffen verbarrikadieren sich die noch Gesunden oder flüchten an vermeintlich sichere Orte. Genau zu diesem Zeitpunkt trifft der 35-jährige Michael (...) in Berlin ein, um seine Liebe, seine Ex-Freundin Gabi (...), zu besuchen. Einmal angekommen, bugsiert das Schicksal den 15-jährigen Harper (...) in seine Obhut. Gegenseitig beschützen sie sich und andere vor tobenden Zombies. Dabei ist Michael vordergründig kein Actionheld, vielmehr ein Philanthrop mit stark ausgeprägtem Helfersyndrom - ein Liebender in Zeiten der Zombiekalypse. Doch während die Stadt im Chaos versinkt, fehlt von Gabi jede Spur.

Quelle: Filmgalerie 451 (Presseheft) [PDF]

Klappentext (DVD-Cover):

Ein schreckliches Virus vermehrt sich im Norden Europas und verwandelt die daran Erkrankten in wütende Bestien. Die noch Gesunden verbarrikadieren sich an vermeintlich sicheren Orten. Genau zu diesem Zeitpunkt trifft Michael in Berlin ein, um seine Liebe, seine Ex-Freundin Gabi, zu besuchen. Aber das Schicksal bugsiert nur den jungen Harper in seine Obhut, und während die Stadt im Chaos versinkt, fehlt von Gabi jede Spur.

Quelle: Filmgalerie 451 (EAN: 9783941540309)

Auszeichnungen

  • Achtung Berlin - New Berlin Film Awards 2010: Bester Spielfilm

Herr K. meint ...

Hurra, es geht: ein stimmungsvoller Zombie-Film aus Deutschland!

TV-Produktionsfaktor-Check: Der Film ist eine Produktion von Moneypenny Filmproduktion (Produzentin: Sigrid Hoerner) in Koproduktion mit ZDF/Das kleine Fernsehspiel (Redaktion: Katharina Dufner).

Altersfreigabe im Vergleich

  • Freigegeben ab 16 Jahren.
  • US: R - Restricted (Reason: Rated R for some horror violence).

Lesen Sie mehr