Filmplakat

Ich & Orson Welles (Bildnachweis: Farbfilm)© Farbfilm

Ich & Orson Welles

Stab und Besetzung

Originaltitel: Me and Orson Welles. Kinostart: 25.11.2009 (US eingeschränkt), 04.12.2009 (UK), 26.08.2010 (DE). Verleih: Farbfilm Verleih (DE). Länge: 109 Min. (Presseheft) bzw. 113 Min. (FSK). FSK: ohne Altersbeschränkung (Freigabekarte). FBW: -

Regie: Richard Linklater. Drehbuch: Holly Gent Palmo & Vince Palmo, nach dem Roman von Robert Kaplow. Kamera: Dick Pope. Schnitt: Sandra Adair. Szenenbild: Laurence Dorman (Production Designer), Bill Crutcher (Supervising Art Director), David Doran & Stuart Rose (Art Directors). Kostümbild: Nic Ede. Maskenbild: Fae Hammond (Hair & Make-Up Designer). Musik: Marc Marot (Music Supervisor). Ton: Colin Nicolson (Production Sound Mixer), Ian Wilson (Supervising Sound Editor), Tim Cavagin (Supervising Re-recording Mixer), Steve Single (Re-recording Mixer). Spezialeffekte: Neal Champion (Special Effects Supervisor). Visuelle Effekte: Rob Duncan (Visual Effects Supervisor).

Darsteller: Ben Chaplin (George Coulouris), Claire Danes (Sonja Jones), Zac Efron (Richard Samuels), Zoe Kazan (Gretta Adler), Eddie Marsan (John Houseman), Christian McKay (Orson Welles), Kelly Reilly (Muriel Brassler), James Tupper (Joseph Cotten), Leo Bill (Norman Lloyd), Patrick Kennedy (Grover Burgess), Aidan McArdle (Martin Gabel), Al Weaver (Sam Leve), Thomas Arnold (George Duthie), Megan Maczko (Evelyn Allen), Jo McInnes (Jeannie Rosenthal), Iain McKee (Vakhtangov), Simon Nehan (Joe Holland), Travis Oliver (John Hoyt), Simon Lee Phillips (Walter Ash), Daniel Tuite (William Mowry) u.a. [in der Reihenfolge der Titelsequenz am Ende] Synchronsprecher: Benjamin Völz (George Coulouris), Nana Spier (Sonja Jones), Daniel Schlauch (Richard Samuels), Holger Mahlich (John Houseman), Patrick Winczewski (Orson Welles) u.a.

Inhalt

Kurzinhalt (Presseheft):

Manhattan in den 1930er Jahren. Der Theatre District zwischen der 40sten und 54sten Straße erlebt seine Hochzeit. Einer der schillerndsten Stars dieser Zeit ist Orson Welles - Schauspieler, Regisseur, Visionär und Gründer des legendären Mercury Theatre. Auch der junge Richard (...) träumt von einer Karriere am Broadway und ergattert durch einen glücklichen Zufall eine kleine Rolle in dem Stück JULIUS CAESAR von William Shakespeare, dessen Premiere Welles (...) gerade vorbereitet. Doch die schillernde New Yorker Theaterwelt entpuppt sich als hartes Pflaster: Der geniale wie herrische Orson Welles führt ein hartes Regiment auf und hinter der Bühne und verfolgt seine künstlerischen Ziele gnadenlos. Neid, Missgunst und Konkurrenzkämpfe beherrschen den Probenalltag. Als sich Richard auch noch in die ehrgeizige Regieassistentin Sonja Jones (...) verliebt, wird er unwissentlich zum Rivalen des genialen Multitalents. Ein ungleicher Kampf beginnt ...

Quelle: Farbfilm Verleih (Presseheft)

Literaturhinweise

  • Kaplow, Robert (2003). Me and Orson Welles. A novel. San Francisco: MacAdam/Cage Pub. [LoC]